• Das Bild zeigt die Kunstakademie Münster

CORONA – Bitte beachten Sie die aktuelle Hinweise und Handlungsempfehlungen des Rektorats!

Liebe Studierende, Lehrende und MitarbeiterInnen der Kunstakademie Münster,

auf Beschluss des Rektorats wird die Schließung der Hochschule für Studierende bis einschließlich 07.06.2020 verlängert. Dies geschieht in Übereinstimmung mit der Allgemeinverfügung des Ministeriums für Arbeit Gesundheit und Soziales des Landes NRW vom 10.05.2020, die die Durchführung von Lehr- und Praxisveranstaltungen sowie Prüfungen an den Hochschulen in NRW regelt.Der Zutritt zu den Hochschulgebäuden, den Klassen, den Unterrichtsräumen, den Werkstätten und Studios, sowie den Räumen der Verwaltung und des Studierendenservices ist weiterhin untersagt. Die Zugangsberechtigungen der Studierenden (Schlüssel, Transponder) bleiben gesperrt.

Das Rektorat arbeitet mit Hochdruck an Möglichkeiten für Mitarbeitende und Studierende zu einer weiteren Nutzung der Hochschuleinrichtungen. Sobald es die tatsächlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen zulassen, wird an dieser Stelle über entsprechende Möglichkeiten informiert.

Die wissenschaftlichen Online-Lehrveranstaltungen laufen seit dem 27.04.2020!

  • Der Betrieb in den Klassen und Werkstätten ist nicht möglich.
  • Die MitarbeiterInnen aus Technik und Verwaltung werden weiterhin ihren Betrieb (mit Einschränkungen) aufrecht erhalten. Die MitarbeiterInnen sind per Mail oder telefonisch erreichbar.
  • Bezüglich der Ausgabe des Semestertickets verweisen wir auf das neue Online-Verfahren.
  • Eine fortlaufende FAQ-Liste des Studienbüros informiert zu den wichtigsten Fragen und Problemen. Wenn Sie über die FAQ-Liste hinaus Problemanzeigen oder Anregungen haben, wenden Sie sich an die folgenden E-Mail-Adressen der studentischen BeraterInnen unter dem Betreff "Problemanzeige": freie.kunst[at]kunstakademie-muenster.de oder lehramt.kunstakademie[at]kunstakademie-muenster.de
  • Studierende, die als Studentische Hilfskräfte (SHK) auch Beschäftigte der Hochschule sind, beachten bitte die Hinweise weiter unten.

Es ist uns wichtig zu betonen, dass aktuell keine Verdachtsfälle oder Infektionen an der Hochschule bekannt sind. Im Sinne eines sorgsamen Umgangs mit der außergewöhnlichen Situation hat sich das Rektorat jedoch entschlossen, die Vorgaben des Bundes und des Landes NRW weiter mit allen Konsequenzen umzusetzen.

Für alle Hochschulmitglieder bleiben bis auf Widerruf die weiter unten veröffentlichten "Schutzmaßnahmen des Rektorats" in Kraft und sind zu befolgen! Ebenso in Kraft bleiben die "Allgemeinen Handlungsempfehlungen für Mitglieder der Kunstakademie Münster".


Prof. Maik Löbbert
– Der Rektor –

Dear students, teachers and employees of the Kunstakademie Münster,

due to the current situation and taking into account the guidelines of the state of NRW the rectorate has decided that students are prohibited access to the Kunstakademie's main building, classrooms, studios, workshops, as well as to the rooms of the administration and student service. This regulation applies UNTIL 7th of May! The students' access authorisation (key, transponder) therefore will be blocked! Studios and workshops will be closed.

  • Technical and administrative employees will continue their work (with reservations). Those employees can only be > reached via phone or e-mail.
  • Regarding the semester tickets, we would like to point out the > new online procedure.
  • Students that are employeed by the Kunstakademie Münster should carefully read the information in the appendix.

It is important for us to mention that so far there are no suspected cases or infections known to our academy. However, to act responsible in this extraordinary situation, the rectorate has decided to fulfil the requirements of the federal government and the state of NRW for the following weeks.

Regardless of the temporarily closing, members of the Kunstakademie Münster are obliged to comply with the measures ("Schutzmaßnahmen des Rektorats") published on the webpage until further notice. The general recommendations for action remain valid until further notice too.

 

Please read the attached material with further notes for students, teachers, employees and student assistants.

Thank you for your understanding!

Stay healthy!

Liebe Studierende,

bis auf Weiteres sind für das Sommersemester 2020 alle Prüfungstermine und Einreichungsfristen für Haus- und Bachelorarbeiten an der Kunstakademie Münster hinfällig.

Wir bitten Sie, hinsichtlich Literaturbeschaffung und -recherche an öffentlichen Orten bzw. Bibliotheken kein Gesundheitsrisiko für sich und ihre Kontaktpersonen einzugehen. Ihr Schutz steht an erster Stelle. Für eine etwaige Vorbereitung künstlerischer Examen und Abschlussprüfungen gilt dies ebenfalls entsprechend. Bitte folgen Sie den für die Bevölkerung insgesamt geltenden Verhaltensregeln des Landes NRW. 

Grundsätzlich gilt, dass die Kunstakademie unter Hochdruck daran arbeitet, studienverzögernde Auswirkungen der Corona-Pandemie so klein wie möglich zu halten. Bitte beachten Sie im Einzelnen:

  • Alle Abgabetermine für Hausarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten sind mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Sie werden informiert, sobald Bedingungen wiederhergestellt sind, die eine erneute Fristsetzung sinnvoll erscheinen lassen. Fertiggestellte Bachelor- und Hausarbeiten können wie geplant eingereicht werden. Darüber, wie das unter diesen besonderen Umständen rechtsverbindlich geschehen kann, werden wir sie baldmöglichst informieren.

  • Alle Termine für wissenschaftliche oder künstlerische Modulabschlussprüfungen sowie künstlerische Examen werden hiermit abgesagt. Sie werden baldmöglichst über alternative Möglichkeiten informiert, ob, wann und in welcher Form Sie im Sommersemester geplante Prüfungen ablegen können. Dies geschieht, sobald Bedingungen für eine adäquate Vorbereitung sichergestellt und rechtssichere Lösungen gefunden sind. Dies betrifft insbesondere folgende Prüfungsformen:
    • Examensausstellungen im Studiengang Freie Kunst,
    • künstlerische Masterarbeiten/KSP im Master of Education und
    • wissenschaftliche Modulabschlussprüfungen im Master of Education.

Wir hoffen, Sie dadurch entsprechend der gegenwärtigen außergewöhnlichen Umstände zu entlasten. Weitere Nachrichten zur Studien- und Prüfungssituation im Sommersemester folgen, sobald gesicherte Informationen vorliegen.

Mit besten Grüßen und Wünschen, achten Sie auf sich!

– Der Rektor –

i.A. Stefan Hölscher – Studiendekan

Dear students,

all examination dates and submission deadlines for bachelor theses and written homework for the summer term 2020 are invalid until further notice. When it comes to acquisiton of literature and research in public spaces such as libraries, we ask you not take any health risks and keep the safety of your contact persons in mind, too. This also applies to the preparation of artistic and final examinations. Please follow the general rules of conduct stated by the federal state of North Rhine-Westphalia. We try our very best to minimize the delaying effects caused by the Corona-pandemic. Please notice in detail:

  • All submission deadlines for written homework, bachelor and master theses are abolished with immediate effect. We will inform you about the setting of new deadlines once we consider it to be appropriate. Completed bachelor theses and written homeworks can be submitted as planned. We will inform you as soon as possible about how this can be done in a legally binding solution under these special circumstances

  • All appointments for scientific or artistic final module examinations as well as artistic examinations are hereby cancelled. We will inform you about alternative options as soon as possible and let you know, if and how you can take the planned exam in the summer term 2020. This will happen, when conditions for an adequate preparation can be ensured and legally binding solutions are found. This particularly applies to the following types of examination:
    • graduate exhibitions (Fine Arts)
    • artistic master theses/KSP (Master of Education)
    • scientific final module examination (Master of Education)

We hope to thereby disburden you during those unusual times. Further information will follow. Best wishes and take care of yourselves. We will inform you as soon as possible about how this can be done in a legally binding manner under these special circumstances

  • Bitte bleiben Sie während des oben genannten Zeitraums zu Hause und reduzieren Sie ihre sozialen Kontakte gemäß der geltenden Anordnungen und Empfehlungen.
  • Selbstverständlich bleibt der > Kontakt mit den Lehrenden soweit als möglich auf elektronischem Wege aufrecht.
  • Wir erinnern sie an ihre Verpflichtung, regelmäßig die E-Mails auf Ihrem @uni-muenster.de Account abzurufen und bitten Sie, sich täglich über neue zu beachtende Hinweise auf der Homepage der Hochschule zu informieren.
  • > Das Vorlesungsverzeichnis wird hinsichtlich der Folgen (Verschiebungen, Ausfälle etc.) für die weiteren Lehrveranstaltungen laufend aktualisiert. Das betrifft auch etwaige Anmeldeverfahren und konstituierende Treffen.

Es ist uns bewusst, dass diese Maßnahmen zu zahlreichen Problemen, Herausforderungen und Umwegen führen werden. Wir sind bemüht, in Rücksprache mit den Behörden und mit besonderem Blick auf die Lebensrealitäten der Studierenden Lösungen zu finden und werden diese laufend kommunizieren.

  • Please stay at home during the above named times and cut down social contacts as far as possible.
  • You may still reach your teachers by electronic means.
  • We kindly remind you of your responsibility to regularly check your @uni-muenster.de account, as well as the webpage of our academy, for new updates on the current situation.
  • Examees whose examination is to take place within the above named period of time will be contacted separateley.
  • An additional e-mail is going to inform you about any further changes regarding the other courses that will not be able to take place as planned. This also concerns possible application procedures and inaugural meetings.
  • Please contact your professors regarding possible deadlines via e-mail.
  • The rectorate will consult with the teaching staff and audit committee to find a solution, which will take into account the special circumstances when it comes to the performance of exams.
  • Den Lehrenden wird empfohlen, auf mobile Arbeit umzustellen. Wenn es nicht vermeidbar ist, ist der Zutritt zu gewidmeten Räumen gestattet.
  • Alle Lehrenden sind dazu verpflichtet, den elektronischen Kontakt zu den Studierenden aufrechtzuerhalten und sich täglich über die aktuelle Situation auf der Homepage der Hochschule zu informieren.
  • Die Lehrenden werden gebeten, bei der Planung der Lehrveranstaltungen und anstehenden Prüfungen Rücksicht auf die Studierenden zu nehmen, die aufgrund der getroffenen Maßnahmen und ausgesprochenen Handlungsempfehlungen vorübergehend nicht an die Kunstakademie kommen können.
  • Dienstreisen werden nicht genehmigt, bereits genehmigte Dienstreisen sind nicht anzutreten. Dies gilt auch für bereits genehmigte oder noch geplante Exkursionen sowie Reisen zur Vorbereitung oder Durchführung studentischer Projekte.
  • Personen, die aus den vom Robert Koch-Institut gelisteten Krisengebieten zurückkehren, dürfen die Hochschule für 14 Tage nicht betreten. Vorausschauend wird an die Hochschulmitglieder appelliert, keine Reisen, auch nicht privat, in entsprechende Länder anzutreten.
  • Einsatz von SHK/TutorInnen: Die SHK und TutorInnen sind grundsätzlich im Dienst. Die Lehrenden sind aber angehalten darauf zu achten, dass auch für diese soziale Kontakte im Rahmen Ihrer Tätigkeiten unbedingt zu vermeiden sind.
  • Der Dienstbetrieb für Mitarbeitende in den Bereichen Technik und Verwaltung wird aufrechterhalten.
  • Die jeweiligen Vorgesetzten sind bemüht, Maßnahmen zu ergreifen, die das Ansteckungsrisiko reduzieren. Bitte schränken Sie dazu Ihre persönlichen Kontakte weitestgehend ein.
  • Die Möglichkeit mobiler Arbeit ist mit den jeweiligen Vorgesetzten abzuklären.
  • Der Zutritt zu den Büros ist gestattet.
  • Wenn Sie einer Risikogruppe angehören, für die eine Erkrankung besonders gefährlich wäre, ist es in Absprache mit den Vorgesetzten möglich, Tätigkeiten mit unmittelbarem Personenkontakt alternativ umzusetzen. In welcher Art und Weise, ist individuell zu besprechen.
  • Personen, die aus den vom Robert Koch-Institut gelisteten Krisengebieten zurückkehren, dürfen die Hochschule für 14 Tage nicht betreten. Vorausschauend wird an die Hochschulmitglieder appelliert, keine Reisen, auch nicht privat, in entsprechende Länder anzutreten.
  • Regelungen bezüglich Kinderbetreuung werden zwischen den betroffenen MitarbeiterInnen und ihren jeweiligen Vorgesetzten individuell getroffen.
  • Einsatz von SHK/TutorInnen: Die SHK und TutorInnen sind grundsätzlich im Dienst. Die MitarbeiterInnen sind aber angehalten darauf zu achten, dass auch für diese soziale Kontakte im Rahmen Ihrer Tätigkeiten unbedingt zu vermeiden sind.
  • Bitte informieren Sie sich täglich über die aktuelle Situation auf der Homepage der Hochschule.
  • SHK gelten in diesem Zusammenhang als Beschäftigte und haben grundsätzlich ihre Dienste zu versehen. Zur weiteren Absprache wenden Sie sich bitte an die für Sie hinsichtlich Ihrer Tätigkeit zuständigen Lehrenden und MitarbeiterInnen.
  • Auch für Sie gilt, dass soziale Kontakte im Rahmen Ihrer Tätigkeiten unbedingt zu vermeiden sind. Die Lehrenden und MitarbeiterInnen sind entsprechend informiert.
  • Bitte informieren Sie sich täglich über die aktuelle Situation auf der Homepage der Hochschule.

Dies kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht mit hinreichender Gewissheit gesagt werden. Sie sollten also grundsätzlich auch damit der Möglichkeit rechnen, dass eine solche Öffnung in diesem Semester nicht mehr stattfinden kann.

Die Nutzung der Werkstätten im Rahmen des regulären künstlerischen Studiums ist zurzeit nicht möglich. Die Möglichkeit, Werkstattkurse zu absolvieren, wird durch ein Online-Kursangebot sichergestellt, dass Sie im Notbetriebs-Vorlesungsverzeichnis finden.

Die klassischen Werkstattkurse mit obligatorischer Präsenz und Praxis vor Ort werden in die Sommermonate (vorlesungsfreie Zeit des Sommersemesters 2020) verschoben. Die Termine finden sich ebenfalls im Notbetriebs-Vorlesungsverzeichnis. Eine Garantie, dass die Kurse auch stattfinden können, kann nach Lage der Dinge nicht gegeben werden.

WICHTIG: Sofern Sie einen Schein im Sommersemester 2020 benötigen, um Ihr Studium regulär fortsetzen oder Ihr Studium fristgemäß abschließen zu können, nutzen Sie ausschließlich das Online-Angebot, da auf Grund der Corona-Krise praktische Kurse entfallen könnten. Sollten dabei Schwierigkeiten mit der Zuordnung der Seminare zum Bereich traditionelle/neue Medien entstehen, wird dies durch eine entsprechende Anerkennung geregelt. Wenden Sie sich dazu bitte an Frau Wiebke Lammert .

Ja, denn eine Verschiebung des Semesterbeginns stellt offiziell eine Verlängerung der vorlesungsfreien Zeit dar, in der Ausbildungsförderung gewährt wird. Umfassende Informationen zur Ausbildungsförderung während der Corona-Krise finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Mit dem Stand vom 31. März 2020 ändern sich die Anrechnungsregeln im BAföG für Studierende, die sich im Gesundheitswesen, in sozialen Einrichtungen oder in der Landwirtschaft engagieren. Die Regelung gilt rückwirkend seit dem 01. März 2020 für alle in diesem Bereich aufgenommenen entsprechend vergüteten Tätigkeiten:

"BAföG-Geförderte, die sich in der Pandemie-Bekämpfung engagieren und dabei für nur wenige Monate ein vergleichsweise hohes Einkommen erzielen, sollen ihr bisher bezogenes BAföG nicht verlieren. Das jetzt aktuell aus einem solchen Job bezogene Einkommen wird also - anders als in allen anderen Fällen - nur auf die Monate des Engagements in der Pandemiebekämpfung umgelegt, nicht auf den gesamten Bewilligungszeitraum und auch nur, wenn und soweit die Hinzuverdienstgrenze insgesamt ausgeschöpft ist."

Quelle auf der Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Informationen und Hilfestellungen rund um das Thema Corona-Virus/Covid-19 und Studienfinanzierung finden Sie in verschiedenen bereits ausgearbeiteten FAQ-Listen wie z.B.

Der AStA der Westfälischen Wilhelms-Universität hat einen Corona-Notfonds ins Leben gerufen: 

UPDATE (14.05.) Ab sofort können sich auch Studierende der Kunstakademie Münster um Mittel aus dem Corona-Notfond der WWU bewerben. Darüber hinaus lohnt es sich die Sozialberatung des AStA zu kontaktieren, um weitere Fragen vorab zu klären.

UPDATE (26.05.) Aufgrund der Vielzahl der Anfragen wurde für den Corona-Notfonds ein Online-Ticket-System eingerichtet. Der AStA der Kunstakademie weist darauf hin, dass unsere internationalen Studierenden im entsprechenden Auswahlfeld nicht angeben sollen, dass sie internationale Studierende sind. Die Anfrage wird sonst an das International Office der WWU weitergeleitet, welches für uns nicht zuständig ist. (Quelle: AStA der Kunstakademie Münster)

Die Bundesregierung stellt Studierenden, die aufgrund der Corona-Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind, eine "Überbrückungshilfe" in Form eines in der Startphase zinslosen Darlehens über die KfW zur Verfügung. (Bitte beachten Sie auch Hinweise unter FAQ zu Studienkredit.) Bei Anspruchs- bzw. Antragsberechtigung sind dies bis zu 650,00 Euro pro Monat. Die Beantragung ist ab 08.05.2020 möglich, für ausländische Studierende ab 01.06.2020:

Darüber hinaus sind die studentischen Berater*innen der Kunstakademie Münster, Tonio Nitsche und Stephanie Sczepanek, unter der Emailadresse lehramt.kunstakademie[at]kunstakademie-muenster.de und freie.kunst[at]kunstakademie-muenster.de zu erreichen. Sie können gegebenenfalls weiterhelfen oder konkrete Anlaufstellen nennen.

Ein solcher Schritt sollte in jedem Falle gut überlegt sein. Vorsicht also vor sehr kurzfristigen Entscheidungen in der akuten Corona-bedingten Notlage. Prüfen Sie daher auch andere Optionen im Rahmen der finanziellen Hilfsmaßnahmen während der Corona-Pandemie. Nehmen Sie auch die Sozialberatung des Studierendenwerks in Anspruch.

Holen Sie sich für einen Studienkredit verschiedene Angebote ein und vergleichen diese sorgfältig. Achten Sie auf die zu erfüllenden Voraussetzungen bei den jeweiligen Anbietern, die Bearbeitungsgebühren, die Zinshöhe und Rückzahlungsmodalitäten. Außerdem sollten Sie sich über eventuelle Zusatzkosten, die auf Sie zukommen könnten, informieren (wie zum Beispiel Versicherungen, Ausfallkosten im Zeitraum der Rückzahlung).

Folgende studienspezifische Kreditprogramme dienen dazu, kurz vor dem Examen stehenden Studierenden oder aber Studierenden in finanziellen Notlagen für eine begrenzte Zeit finanzielle Unterstützung zu gewähren. Sie zeichnen sich durch besonders günstige Zinssätze aus, zum Teil sind sie sogar zinsfrei:

Sollten Sie Zahlungen aktuell nicht leisten können, melden Sie sich aktiv zum Beispiel bei Ihrer Wohnungsvermietung, Krankenversicherung usw. und bitten Sie um eine Stundung der Beiträge und ggf. um eine Mahnsperre. Sollte es Ihnen möglich sein, könnten Sie anfragen, ob zunächst ein verringerter Betrag angezahlt werden kann.

Am 25. März 2020 wurde das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht verabschiedet. Demnach sind MieterInnen, die aufgrund der COVID-19-Pandemie im Zeitraum von 1. April bis 30. Juni 2020 ihre Miete nicht oder nicht vollständig zahlen konnten, vor einer Kündigung geschützt. Der Zusammenhang der Zahlungsverhinderung zur COVID-19- Pandemie ist glaubhaft zu machen. Dies bedeutet aber nicht, dass die Mietzahlungspflicht entfällt. Die Kosten sind dann später zu begleichen. Die Neuregelung greift nur für Mietschulden, die ab dem 01.04.2020 entstehen. Eine bereits ausgesprochene Kündigung vor diesem Datum bleibt wirksam, auch aus anderen Gründen kann weiterhin gekündigt werden.

Ähnliches gilt für die Strom- Gas- und Telekommunikationsversorgung. Wurde der Vertrag vor dem 08. März 2020 geschlossen, soll auf eine Sperrung bis zum 30. Juni 2020 verzichtet werden. Auch hier gilt aber, dass die nicht gezahlten Kosten dann später beglichen werden müssen.

 

Das Spendenprojekt Madame Courage unterstützt unabhängig von der Corona-Krise gezielt alleinerziehende Studierende an Münsteraner Hochschulen, die keine anderen finanziellen Ressourcen haben, durch eine zeitlich befristete Förderung (max. 2 Semester):

Die Kunstakademie Münster richtet sich bzgl. der Einschreibefristen nach der WWU, bitte informieren Sie sich auf den Seiten des Studierendensekretariats der WWU.

Die Rückmeldung für das Sommersemester 2020 kann noch bis zum 19.04.2020 durchgeführt werden. Entsprechend können Beurlaubungen und Exmatrikulationen auch noch bis zum 19.04.2020 beantragt werden. Bei einer fristgerechten Exmatrikulation kann der bereits für das SS 2020 überwiesene Semesterbeitrag erstattet werden.

Bitte lassen Sie sich per E-Mail von

  • allen WerkstattleiterInnen und
  • der Bibliothek für Architektur, Design und Kunst

bestätigen, dass Sie dort keine offenen Rechnungen mehr haben. Diese Bestätigungen senden Sie bitte in einer E-Mail gebündelt (perfekt aber nicht zwingend wäre ein gebündeltes pdf) an studienbuero[at]kunstakademie-muenster.de . Ihren Schlüssel bzw. Chip schicken Sie per Post an:

Kunstakademie Münster
Studienbüro
Leonardo Campus 2
48149 Münster

Sobald der Schlüssel und die Bestätigungen der WerkstattleiterInnen und der Bibliothek vorliegen, lassen wir Ihnen Ihre Exmatrikulationsbescheinigung per Post zukommen.

Das Grundstudium wird nicht verlängert, auch im Interesse der Vermeidung von erzwungenen Studienverzögerungen. Das bedeutet, das turnusgemäß zum WS 2020/21 ein neuer Orientierungsbereich sein Studium aufnehmen wird. Die Bedingungen und Umstände der O-Bereichsprüfung im laufenden Sommersemester werden so berücksichtigt, dass die Fortsetzung Ihres Studiums dadurch nicht gefährdet wird. Die Möglichkeit eines weiteren O-Bereichssemesters gibt es darüber hinaus immer, sollten Sie die Prüfung nicht bestehen. Die entsprechende Verlängerung der Regelstudienzeit per Corona-Epidemie-Hochschulverordnung gewährleistet, dass Ihnen daraus gegebenenfalls keine Nachteile entstehen würden. Die Erhöhung der Regelstudienzeit gilt für alle im SoSe 2020 eingeschriebenen Studierenden, schließt also auch beurlaubte Studierende ein.

Kann ich mein Orientierungsstudium im SoSe regulär abschließen?

Ja. Zur Ermöglichung eines regulären Studienverlaufs durch die Kunstakademie Münster gehört auch die Möglichkeit, das O-Bereichs-Studium regulär abzuschließen. Das bedeutet, dass die Kunstakademie Münster auch das Ablegen der O-Bereichsprüfung ermöglichen wird. Die konkreten Bedingungen dafür befinden sich zurzeit noch in der Klärung. Insbesondere auch für Angehörige einer Risikogruppe wird eine Online-Prüfungsmöglichkeit sichergestellt sein.

Selbstverständlich werden die besonderen Bedingungen Ihres zweiten Studiensemesters, insbesondere auch die Tatsache Berücksichtigung finden, dass Sie die Atelierräume und die Werkstätten auf absehbare Zeit nicht nutzen können. Insofern sind Sie andererseits aber gefordert, auch unter den gegebenen Bedingungen einen Weg für Ihre künstlerische Arbeit zu finden. Nutzen Sie dazu in Absprache mit den betreuenden Dozent*innen des Orientierungsbereichs Ihre kreativen Potentiale und unter Einhaltung der allgemein geltenden Corona-Infektionsschutzmaßnahmen erreichbare technische und materiale Möglichkeiten.

Eine gegebenenfalls nicht bestandene Prüfung wird nicht als Fehlversuch im Sinne der Prüfungsordnung (PO) gewertet. Das bedeutet, sie ist zwar nicht bestanden, aber sie wird nicht auf die Anzahl der laut PO möglichen Wiederholungen angerechnet. Die entsprechende Verlängerung der Regelstudienzeit ist durch die Corona-Epidemie-Hochschulverordnung §10 gewährleistet, sodass Ihnen daraus gegebenenfalls keine Nachteile entstehen würden.

Beachten Sie bitte auch die zu absolvierenden Pflichtveranstaltungen im Bereich des wissenschaftlichen Studiums und der Werkstätten, die zum erfolgreichen Abschluss des Orientierungsstudiums dazu gehören. Dieses Angebot wird durch Online-Lehrveranstaltungen sichergestellt.

Wie können sich Studierende des O-Bereichs in einer Klasse vorstellen?

Um im Vorfeld der Klassenauswahl schon mal am ein oder anderen Klassenkolloquium teilzunehmen, kann man sich ab sofort bei den TutorInnen der künstlerischen ProfessorInnen melden.

Die spätere Aufnahme in eine künstlerische Klasse ist grundsätzlich allerdings nur dann möglich, wenn Sie die Voraussetzungen dazu voll erfüllt haben. Beachten Sie dazu bitte auch die zu absolvierenden Pflichtveranstaltungen im Bereich des wissenschaftlichen Studiums und der Werkstätten. Dieses Angebot wird durch Online-Lehrveranstaltungen sichergestellt.

Das Modul Praxissemester liegt organisatorisch und prüfungsrechtlich in der Verantwortung des Zentrums für Lehrerbildung der WWU, die sich hinsichtlich der Konsequenzen aus der Corona-bedingten Schließung der Schulen sowie gegebenenfalls einsetzenden Lockerungsmaßnahmen mit der Bezirksregierung in dauerndem Kontakt befindet. Diese Corona-bezogenen Informationen sowie Hinweise zu möglicherweise geänderten oder einzuhaltenden Fristen im Lehramtsstudium finden Sie hier.

Wenn Sie eine für das Sommersemester geplante und bereits angemeldete Prüfung ablegen wollen, wird Ihnen die Kunstakademie Münster dies auch ermöglichen.

Sie werden vom Prüfungsamt darüber informiert, in welcher Form und zu welcher Frist Sie diese unter besonderen Bedingungen stattfindende Prüfung erneut beantragen müssen. Die Zeiträume, in denen die Prüfungen dann neu terminiert werden müssen, stehen noch nicht fest. Eine angemessene Vorlaufphase für die Vorbereitung der Prüfung wird sichergestellt.

Insbesondere für PrüfungskandidatInnen aus Risikogruppen ist die Möglichkeit einer Online-Video-Prüfung ohne Präsenz sichergestellt.

Ein Abschluss des Bachelorstudiums ist nur möglich, wenn die Entwicklungsgespräche absolviert sind. Dies wird Ihnen auch unter Corona-Bedingungen ermöglicht. Setzen Sie sich zwecks Durchführung eines Entwicklungsgesprächs mit der/dem entsprechenden KünstlerprofessorIn per Mail in Verbindung. Grundlage des Gesprächs ist eine Dokumentation von Arbeitsproben in gängigen Dateiformaten (jpg, pdf, mpeg, mp4, mov) in Absprache mit der/dem KünstlerprofessorIn. Die Dokumentation sollte spätestens eine Woche vor dem Gesprächstermin zur Verfügung gestellt werden. Sollten diesbezüglich Probleme oder Hinderungsgründe vorliegen, wenden Sie sich bitte an Ihren KlassenprofessorIn.

Die Frist für den vollständigen Nachweis der Prüfungsvoraussetzungen (Einreichung von Leistungs- und Teilnahmescheinen) wird um einen Monat, vom 31.03. auf den 30.04. verlängert.

Alle, die für eine Prüfung im Sommersemester angemeldet waren, werden in einem ersten Schritt bis spätestens Mitte April befragt, ob sie die Prüfung nach Möglichkeit im Sommersemester ablegen wollen. Sobald die Umstände und mögliche Ersatztermine der verschobenen Prüfungen geklärt sind, werden noch einmal alle zum jetzigen Zeitpunkt angemeldeten PrüfungskandidatInnen befragt, ob Sie die Prüfung unter den veränderten Umständen im laufenden Sommersemester ablegen oder die Prüfung verschieben wollen. Etwaige Fristen, die hier wiederum zu berücksichtigen sind, werden per Mail und in der FAQ-Liste veröffentlicht.

Freie Kunst

Examen (künstlerische Abschlussausstellung)

Anmeldefrist: 01. April bis 30. April 2020
Prüfungszeitraum:
WiSe 2020/2021 (Oktober 2020 bis Januar 2021)

Zur Anmeldung senden Sie bitte folgende Unterlagen innerhalb der Anmeldefrist per E-Mail an Kathrin Brammer k.brammer[at]kunstakademie-muenster.de

  • einen ausgefüllten Zulassungsantrag inkl. Unterschrift (bzw. Bestätigung per E-Mail) der Klassenleitung

    und

  • alle gemäß Studienplan notwendigen Leistungs-/Teilnahmenachweise (können auch per E-Mail eingereicht werden)

Bachelor

Bachelorarbeit künstlerisch

Anmeldezeitraum: jederzeit
Prüfungszeitraum:
12 Monate (studienbegleitend)

  • einen ausgefüllten Zulassungsantrag inkl. Unterschrift (bzw. Bestätigung per E-Mail) der Klassenleitung

 

Bachelorarbeit wissenschaftlich

Anmeldezeitraum: jederzeit
Prüfungszeitraum:
12 Monate (studienbegleitend)

  • einen ausgefüllten Zulassungsantrag inkl. Unterschrift (bzw. Bestätigung per E-Mail) des/der ErstgutachterIn

Zur Anmeldung senden Sie bitte den jeweiligen Zulassungsantrag per E-Mail an Kathrin Brammer k.brammer[at]kunstakademie-muenster.de

Master of Education

Masterarbeit künstlerisch und/oder KSP (künstlerische Studienprüfung)

Anmeldefrist: 01. April bis 30. April 2020
Prüfungszeitraum:
WiSe 2020/2021 (Oktober 2020 bis Januar 2021)

Zur Anmeldung senden Sie bitte folgende Unterlagen innerhalb der Anmeldefrist per E-Mail an Kathrin Brammer k.brammer[at]kunstakademie-muenster.de

  • einen ausgefüllten Zulassungsantrag inkl. Unterschrift (bzw. Bestätigung per E-Mail) der Klassenleitung

    und

  • einen Leistungsnachweis Atelierstudium im Master (kann auch per E-Mail eingereicht werden)

 

Modulabschlussprüfung (MAP), mündlich oder schriftlich

Anmeldefrist: 26. Juni bis 17. Juli 2020
Prüfungszeitraum:
Ende Oktober 2020

Zur Anmeldung senden Sie bitte folgende Unterlagen innerhalb der Anmeldefrist per E-Mail an Wiebke Lammert w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de

  • ausgefülltes Anmeldeformular inkl. Unterschrift (bzw. Bestätigung per E-Mail) der beiden PrüferInnen

Per Corona-Epidemie-Hochschulverordnung ist die Regelstudienzeit für alle im SoSe 2020 eingeschriebenen Studierenden um ein Semester erhöht worden. Dies gilt für den Studiengang Freie Kunst und alle Bachelor- und Master-Studiengänge. Auch für Studierende, die im SoSe 2020 beurlaubt sind, gilt die Erhöhung der Regelstudienzeit.

Das Notbetriebs-Vorlesungsverzeichnis der Kunstakademie für das SoSe 2020 bietet Ihnen eine große Bandbreite an Online-Lehrveranstaltungen und -Werkstattkursen, mit denen Sie Pflichtscheine erwerben und die laut Studienplan zu absolvierenden Veranstaltungsnachweise komplettieren können. Sollten Sie Probleme haben, eine für Sie notwendig zu besuchende Veranstaltung zu finden, für die es turnusmäßig ein entsprechendes Angebot geben müsste, melden Sie sich bitte bei der Fachstudienberaterin/Studienkoordinatorin Frau Wiebke Lammert.

Corona/Covid19

Aktuell reicht es aus, wenn Sie uns die vom Dozenten bestätigten Leistungs- und Teilnahmescheine per E-Mail an studienbuero[at]kunstakademie-muenster.de zukommen lassen. Die Originale reichen Sie bitte nach, sobald die Kunstakademie Münster wieder geöffnet ist.

Die Leistungs- und Teilnahmescheine sind als ausfüllbare PDF-Dateien hinterlegt. Um diese Funktion nutzen zu können, speichern Sie die Dateien ab und öffnen diese zum Ausfüllen mit einem PDF Reader z. B. Adobe Acrobat Reader.

Studiengang Freie Kunst

Studiengang Lehramt (Bachelor und Master)

Bitte schicken Sie uns eine Nachricht mit Ihrer aktuellen Postanschrift an studienbuero[at]kunstakademie-muenster.de. Den Studienausweis und die Studienbescheinigungen lassen wir Ihnen per Post zukommen.

Bitte schicken Sie uns per E-Mail das benötigte Formblatt an studienbuero[at]kunstakademie-muenster.de . Sobald das Formblatt ausgefüllt und unterschrieben ist, schicken wir Ihnen dies per E-Mail zurück.

Wenn Sie über diese Kurzinformationen und die FAQ-Liste hinaus Problemanzeigen oder Anregungen haben, wenden Sie sich an die folgenden E-Mail-Adressen der studentischen Berater*innen unter dem Betreff „Problemanzeige“:
freie.kunst[at]kunstakademie-muenster.de oder lehramt.kunstakademie[at]kunstakademie-muenster.de

Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) beantwortet auf ihrer Webseite alle wichtigen Fragen, darunter auch die häufigsten Fragen von BürgerInnen und Bürgern:

Hinweise zu Mund-Nasen-Bedeckungen (UPDATE: 14.05.2020)

Hinweise zum richtigen Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen und weiteres Wissenswertes findet sich in diesem Merkblatt:

Updates und bisherige Informationen

Aufgrund der Vielzahl der Anfragen wurde für den Corona-Notfonds ein Online-Ticket-System eingerichtet. Der AStA der Kunstakademie weist darauf hin, dass unsere internationalen Studierenden im entsprechenden Auswahlfeld nicht angeben sollen, dass sie internationale Studierende sind. Die Anfrage wird sonst an das International Office der WWU weitergeleitet, welches für uns nicht zuständig ist. (Quelle: AStA der Kunstakademie Münster).

Weitere Infos zum Corona-Notfonds finden Sie im Update vom 14.05.: "Corona-Notfonds jetzt auch für Studierende der Kunstakademie Münster"

Das Studienbüro hat alle Studierenden, die eine für das Sommersemester geplante und bereits angemeldete Prüfung ablegen wollen per unimail über das neue Anmeldeverfahren informiert. Deadline ist der kommende Montag, 25.05.2020., 12:00 Uhr.

Studierende, die im Sommersemester 2020 eine Examens-, KSP- oder künstlerische Masterprüfung ablegen, sind vom Studienbüro über das erneute Anmeldeprozedere (Deadline 25.05.2020, 12:00 Uhr!) und die Bestimmungen zur Nutzung der Werkstätten per unimail informiert worden.

Auf Beschluss des Rektorats wird die Schließung der Hochschule für Studierende bis einschließlich 07.06.2020 verlängert. Dies geschieht in Übereinstimmung mit der Allgemeinverfügung des Ministeriums für Arbeit Gesundheit und Soziales des Landes NRW vom 10.05.2020, die die Durchführung von Lehr- und Praxisveranstaltungen sowie Prüfungen an den Hochschulen in NRW regelt. Das Rektorat arbeitet mit Hochdruck an Möglichkeiten für Mitarbeitende und Studierende zu einer weiteren Nutzung der Hochschuleinrichtungen. Sobald es die tatsächlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen zulassen, wird an dieser Stelle über entsprechende Möglichkeiten informiert.

Per Corona-Epidemie-Hochschulverordnung ist die Regelstudienzeit für alle im SoSe 2020 eingeschriebenen Studierenden um ein Semester erhöht worden. Dies gilt für den Studiengang Freie Kunst und alle Bachelor- und Master-Studiengänge. Auch für Studierende, die im SoSe 2020 beurlaubt sind, gilt die Erhöhung der Regelstudienzeit.

Der AStA der Westfälischen Wilhelms-Universität hat einen Corona-Notfonds ins Leben gerufen. Ab sofort können sich auch Studierende der Kunstakademie Münster um Mittel aus dem Corona-Notfond der WWU bewerben. Darüber hinaus lohnt es sich die Sozialberatung des AStA zu kontaktieren, um weitere Fragen vorab zu klären.

Weitere Informationen zu Finazen für Studierende finden Sie in den FAQ Studium / Lehre / Prüfungen weiter oben auf dieser Seite.

Die Kunststiftung NRW legt einen Sonderfonds "Begrenzt - Entgrenzt. Zeit für eine Zeitenwende?" für KünstlerInnen in NRW in Höhe von 600.000,- Euro auf. 150 Kurzkonzepte zu einer künstlerischen Idee aus allen Sparten, die sich thematisch mit der Zeit nach Corona auseinandersetzen, werden von der Kunststiftung NRW und einer Fachjury ausgewählt und mit je 4.000,- Euro ausgezeichnet. Die Einreichung des Kurzkonzepts erfolgt ausschließlich online bis zum 05.06.2020.

Weitere Informationen zu Finazen für Studierende finden Sie in den FAQ Studium / Lehre / Prüfungen weiter oben auf dieser Seite.

Auf Grundlage der Allgemeinverfügung des Ministeriums für Arbeit Gesundheit und Soziales des Landes NRW vom 10.05.2020, die die Durchführung von Lehr- und Praxisveranstaltungen sowie Prüfungen an den Hochschulen in NRW regelt, bleiben die Gebäude der Hochschule bis zum 25.05. für Studierende weiter geschlossen. Der Zutritt zu den Hochschulgebäuden, den Klassen, den Unterrichtsräumen, den Werkstätten und Studios, sowie den Räumen der Verwaltung und des Studierendenservices ist weiterhin untersagt. Die Zugangsberechtigungen der Studierenden (Schlüssel, Transponder) bleiben gesperrt.

Die Bibliothek für Architektur, Design und Kunst auf dem Leonardo-Campus wurde aufgrund der aktuellen Gesundheitslage ab dem 19.03.2020 durch die zuständige FH Münster geschlossen. Mit einer Wiedereröffnung wird nicht vor Anfang Juni gerechnet. Über den genauen Zeitpunkt werden wir an dieser Stelle informieren. Es wurde das Angebot einer Not-Ausleihe eingerichtet. Wir appellieren aber im Sinne der Präventions-Anordnungen und -maßnahmen dringend an Sie, dieses freiwillige Angebot der BibliotheksmitarbeiterInnen wirklich nur in unabwendbaren Fällen unter Berücksichtigung aller gebotenen Vorsichtsmaßnahmen zu ihrem Schutze und dem der MitarbeiterInnen in Anspruch zu nehmen.

Alle weiteren und aktualisierte Infos entnehemn Sie bitte direkt dem folgenden Link:

FAQ Liste mit den wichtigsten Fragen zur Schließung der Bibliothek

Aufgrund der von Bund und Ländern am 30.04. beschlossenen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie, insbesondere der Verlängerung der Kontaktsperre, bleiben die Gebäude der Hochschule bis einschließlich 10.05. weiter für Studierende geschlossen. Der Zutritt zu den Hochschulgebäuden, den Klassen, den Unterrichtsräumen, den Werkstätten und Studios, sowie den Räumen der Verwaltung und des Studierendenservices ist weiterhin untersagt. Die Zugangsberechtigungen der Studierenden (Schlüssel, Transponder) bleiben gesperrt.

Die Bibliothek bemüht sich neben den bekannten Online-Katalogen- und Datenbanken weitere Ressourcen zur Literaturrecherche und -beschaffung anzubieten bzw. entsprechende Angebote von Verlagen bekanntzumachen. Aktuell und noch bis zum 30.06. bietet zum Beispiel der Verlag DeGruyter 75.000 E-Books zum kostenlosen Download für Studierende an. Auf der Unter-Seite der Bibliothek werden entsprechende Infos bekanntgegeben und erklärt, wie man Zugriff erhält.

Ab Montag, dem 27.04.2020 besteht in NRW die Pflicht "im öffentlichen Personennahverkehr und beim Einkaufen eine Mund-Nasen-Bedeckung bzw. eine so genannte Alltagsmaske zu tragen. Nach Experten-Auffassung kann auch das Tragen von Alltagsmasken dazu beitragen, das Infektionsrisiko zu reduzieren. Das wichtigste Mittel zur Begrenzung des Corona-Virus bleibt: Abstand halten und die konsequente Einhaltung von Hygieneregeln." Quelle und weitere Informatioen auf der Website des Landes NRW

Darüber hinaus gibt es eine dringende Empfehlung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales in öffentlichen Gebäuden auch dann eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, wenn der Mindestabstand von 1,50 Meter nicht dauerhaft gewährleistet kann. Zulässig sind auch sogenannte Alltagsmasken oder ein Schal.

Die Empfehlung gilt auch für die Gebäude und Räumlichkeiten der Kunstakademie Münster.

Das Vorlesungsverzeichnis für den Corona-Notbetrieb ist nun online. Ein Großteil der geplanten Veranstaltungen konnten unter den gegebenen Umständen aufrechterhalten werden. Neben den künstlerischen Kolloquien, die in dieser Woche bereits angelaufen sind, steht Ihnen ein umfangreiches Studienangebot sowohl in den Werkstätten als auch im Bereich der kunstbezogenen Wissenschaften zur Verfügung. Wenn es im Einzelnen zu Problemen in der Auffindbarkeit oder Belegbarkeit benötigter Veranstaltungen kommen sollte, melden Sie sich bitte gerne in der Fachstudienberatung bei Frau Wiebke Lammert: w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de

Die Bibliothek für Architektur, Design und Kunst auf dem Leonardo-Campus wurde aufgrund der aktuellen Gesundheitslage ab dem 19.03.2020 durch die zuständige FH Münster geschlossen. Mit einer Wiedereröffnung wird mit der voraussichtlichen Wiederaufnahme des Hochschulbetriebs am 03.05.2020 gerechnet. Über den genauen Zeitpunkt werden wir an dieser Stelle informieren.
Es wurde das Angebot einer Not-Ausleihe eingerichtet. Wir appellieren aber im Sinne der Präventions-Anordnungen und -maßnahmen dringend an Sie, dieses freiwillige Angebot der BibliotheksmitarbeiterInnen wirklich nur in unabwendbaren Fällen unter Berücksichtigung aller gebotenen Vorsichtsmaßnahmen zu ihrem Schutze und dem der MitarbeiterInnen in Anspruch zu nehmen.

WICHTIG: Im Falle einer verspäteten Rückgabe von Medien fallen für den Zeitraum der Schließung der Bibliothek zunächst bis zum 03.05.2020 keine Gebühren für eine dadurch bedingte etwaig verspätete Rückgabe an.

Alle weiteren und aktualisierte Infos entnehemn Sie bitte direkt dem folgenden Link:

FAQ Liste mit den wichtigsten Fragen zur Schließung der Bibliothek

Liebe Studierende, Lehrende und MitarbeiterInnen der Kunstakademie Münster,

auf Beschluss des Rektorats wird die Schließung der Hochschule für Studierende bis einschließlich 07.06.2020 verlängert. Dies geschieht in Übereinstimmung mit der Allgemeinverfügung des Ministeriums für Arbeit Gesundheit und Soziales des Landes NRW vom 10.05.2020, die die Durchführung von Lehr- und Praxisveranstaltungen sowie Prüfungen an den Hochschulen in NRW regelt.Der Zutritt zu den Hochschulgebäuden, den Klassen, den Unterrichtsräumen, den Werkstätten und Studios, sowie den Räumen der Verwaltung und des Studierendenservices ist weiterhin untersagt. Die Zugangsberechtigungen der Studierenden (Schlüssel, Transponder) bleiben gesperrt.

Das Rektorat arbeitet mit Hochdruck an Möglichkeiten für Mitarbeitende und Studierende zu einer weiteren Nutzung der Hochschuleinrichtungen. Sobald es die tatsächlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen zulassen, wird an dieser Stelle über entsprechende Möglichkeiten informiert.

Die wissenschaftlichen Online-Lehrveranstaltungen laufen seit dem 27.04.2020!

  • Der Betrieb in den Klassen und Werkstätten ist nicht möglich.
  • Die MitarbeiterInnen aus Technik und Verwaltung werden weiterhin ihren Betrieb (mit Einschränkungen) aufrecht erhalten. Die MitarbeiterInnen sind per Mail oder telefonisch erreichbar.
  • Bezüglich der Ausgabe des Semestertickets verweisen wir auf das neue Online-Verfahren.
  • Eine fortlaufende FAQ-Liste des Studienbüros informiert zu den wichtigsten Fragen und Problemen. Wenn Sie über die FAQ-Liste hinaus Problemanzeigen oder Anregungen haben, wenden Sie sich an die folgenden E-Mail-Adressen der studentischen BeraterInnen unter dem Betreff "Problemanzeige": freie.kunst[at]kunstakademie-muenster.de oder lehramt.kunstakademie[at]kunstakademie-muenster.de
  • Studierende, die als Studentische Hilfskräfte (SHK) auch Beschäftigte der Hochschule sind, beachten bitte die Hinweise weiter unten.

Es ist uns wichtig zu betonen, dass aktuell keine Verdachtsfälle oder Infektionen an der Hochschule bekannt sind. Im Sinne eines sorgsamen Umgangs mit der außergewöhnlichen Situation hat sich das Rektorat jedoch entschlossen, die Vorgaben des Bundes und des Landes NRW weiter mit allen Konsequenzen umzusetzen.

Für alle Hochschulmitglieder bleiben bis auf Widerruf die weiter unten veröffentlichten "Schutzmaßnahmen des Rektorats" in Kraft und sind zu befolgen! Ebenso in Kraft bleiben die "Allgemeinen Handlungsempfehlungen für Mitglieder der Kunstakademie Münster".


Prof. Maik Löbbert
– Der Rektor –

Dear students, teachers and employees of the Kunstakademie Münster,

due to the current situation and taking into account the guidelines of the state of NRW the rectorate has decided that students are prohibited access to the Kunstakademie's main building, classrooms, studios, workshops, as well as to the rooms of the administration and student service. This regulation applies UNTIL 7th of May! The students' access authorisation (key, transponder) therefore will be blocked! Studios and workshops will be closed.

  • Technical and administrative employees will continue their work (with reservations). Those employees can only be > reached via phone or e-mail.
  • Regarding the semester tickets, we would like to point out the > new online procedure.
  • Students that are employeed by the Kunstakademie Münster should carefully read the information in the appendix.

It is important for us to mention that so far there are no suspected cases or infections known to our academy. However, to act responsible in this extraordinary situation, the rectorate has decided to fulfil the requirements of the federal government and the state of NRW for the following weeks.

Regardless of the temporarily closing, members of the Kunstakademie Münster are obliged to comply with the measures ("Schutzmaßnahmen des Rektorats") published on the webpage until further notice. The general recommendations for action remain valid until further notice too.

 

Please read the attached material with further notes for students, teachers, employees and student assistants.

Thank you for your understanding!

Stay healthy!

Seit vergangenem Freitag herrscht nun Klarheit. Das Sommersemester wird nicht weiter verschoben, sondern startet ab dem 20. April.
Das Lehrangebot soll dabei auf eine digitale Form umgestellt werden.

Da die Organisation einer IT-basierten Hochschullehre für alle Beteiligten Zeit braucht, werden die Online-Veranstaltungen an der Kunstakademie Münster ab dem 27.04.2020 beginnen.

Die Vorlesungszeit verlängert sich durch diese Maßnahme nicht! Sie endet am 17.07.2020.

Bitte beachten Sie, dass die jeweils aktuellen Informationen und Vorschriften zur temporären Schließung der Hochschule und der coronabedingten Schutzmaßnahmen in jedem Falle weiterhin strikt zu beachten sind:
https://www.kunstakademie-muenster.de/aktuell/corona/

Lehrende und Studierende haben außerdem eine E-Mail mit konkreten Informationen zum Not-Lehrbetrieb der Kunstakademie im Sommersemester 2020 erhalten.

Darüber hinaus gibt es die FAQ-Liste des Studienbüros auf der Homepage der Akademie, in der fortlaufend die Online-Verfahren des Studierendenservices sowie allgemeine Problemlösungen für den Studien- und Lehrbetrieb veröffentlicht werden.

Wenn Sie über diese Kurzinformationen und die FAQ-Liste hinaus Problemanzeigen oder Anregungen haben, wenden Sie sich an die folgenden E-Mail-Adressen der studentischen Berater*innen unter dem Betreff „Problemanzeige“:
freie.kunst[at]kunstakademie-muenster.de oder lehramt.kunstakademie[at]kunstakademie-muenster.de

Prorektorin Prof. Dr. Nina Gerlach
Studiendekan Stefan Hölscher

Since last Friday it’s clear, the summer term 2020 will not be postponed but will start on April 20th. However, the courses will take place online.

As the organisation of an IT-based university teaching system still requires time for all participants, all events at Kunstakademie Münster will start on April 27th, 2020.

The lecture period will not be extended, end will be the 17th July 2020.

Please note that the up-to-date information and regulations concerning the temporary shutdown of the university as well as the Corona-related protective measures are still strictly to be respected: https://www.kunstakademie-muenster.de/aktuell/corona/https://www.kunstakademie-muenster.de/aktuell/corona/

Teachers and students have received specific information by e-mail concerning emergency teaching during the summer semester 2020

Check out the FAQ-list on the Kunstakademie's webpage for information on specific questions, which gets updated regularly. https://www.kunstakademie-muenster.de/aktuell/corona/

In case this e-mail leads you to a problem or further suggestions, please send an e-mail to our student advisors using the subject „Problemanzeige“: freie.kunst[at]kunstakademie-muenster.de or lehramt.kunstakademie[at]kunstakademie-muenster.de

Prorector Prof Dr. Nina Gerlach
Academic Dean Stefan Hölscher

Liebe Studierende,

bis auf Weiteres sind für das Sommersemester 2020 alle Prüfungstermine und Einreichungsfristen für Haus- und Bachelorarbeiten an der Kunstakademie Münster hinfällig.

Wir bitten Sie, hinsichtlich Literaturbeschaffung und -recherche an öffentlichen Orten bzw. Bibliotheken kein Gesundheitsrisiko für sich und ihre Kontaktpersonen einzugehen. Ihr Schutz steht an erster Stelle. Für eine etwaige Vorbereitung künstlerischer Examen und Abschlussprüfungen gilt dies ebenfalls entsprechend. Bitte folgen Sie den für die Bevölkerung insgesamt geltenden Verhaltensregeln des Landes NRW. 

Grundsätzlich gilt, dass die Kunstakademie unter Hochdruck daran arbeitet, studienverzögernde Auswirkungen der Corona-Pandemie so klein wie möglich zu halten. Bitte beachten Sie im Einzelnen:

  • Alle Abgabetermine für Hausarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten sind mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Sie werden informiert, sobald Bedingungen wiederhergestellt sind, die eine erneute Fristsetzung sinnvoll erscheinen lassen. Fertiggestellte Bachelor- und Hausarbeiten können wie geplant eingereicht werden. Darüber, wie das unter diesen besonderen Umständen rechtsverbindlich geschehen kann, werden wir sie baldmöglichst informieren.

  • Alle Termine für wissenschaftliche oder künstlerische Modulabschlussprüfungen sowie künstlerische Examen werden hiermit abgesagt. Sie werden baldmöglichst über alternative Möglichkeiten informiert, ob, wann und in welcher Form Sie im Sommersemester geplante Prüfungen ablegen können. Dies geschieht, sobald Bedingungen für eine adäquate Vorbereitung sichergestellt und rechtssichere Lösungen gefunden sind. Dies betrifft insbesondere folgende Prüfungsformen:
    • Examensausstellungen im Studiengang Freie Kunst,
    • künstlerische Masterarbeiten/KSP im Master of Education und
    • wissenschaftliche Modulabschlussprüfungen im Master of Education.

Wir hoffen, Sie dadurch entsprechend der gegenwärtigen außergewöhnlichen Umstände zu entlasten. Weitere Nachrichten zur Studien- und Prüfungssituation im Sommersemester folgen, sobald gesicherte Informationen vorliegen.

Mit besten Grüßen und Wünschen, achten Sie auf sich!

– Der Rektor –

i.A. Stefan Hölscher – Studiendekan

Dear students,

all examination dates and submission deadlines for bachelor theses and written homework for the summer term 2020 are invalid until further notice. When it comes to acquisiton of literature and research in public spaces such as libraries, we ask you not take any health risks and keep the safety of your contact persons in mind, too. This also applies to the preparation of artistic and final examinations. Please follow the general rules of conduct stated by the federal state of North Rhine-Westphalia. We try our very best to minimize the delaying effects caused by the Corona-pandemic. Please notice in detail:

  • All submission deadlines for written homework, bachelor and master theses are abolished with immediate effect. We will inform you about the setting of new deadlines once we consider it to be appropriate. Completed bachelor theses and written homeworks can be submitted as planned. We will inform you as soon as possible about how this can be done in a legally binding solution under these special circumstances

  • All appointments for scientific or artistic final module examinations as well as artistic examinations are hereby cancelled. We will inform you about alternative options as soon as possible and let you know, if and how you can take the planned exam in the summer term 2020. This will happen, when conditions for an adequate preparation can be ensured and legally binding solutions are found. This particularly applies to the following types of examination:
    • graduate exhibitions (Fine Arts)
    • artistic master theses/KSP (Master of Education)
    • scientific final module examination (Master of Education)

We hope to thereby disburden you during those unusual times. Further information will follow. Best wishes and take care of yourselves. We will inform you as soon as possible about how this can be done in a legally binding manner under these special circumstances

Liebe Studierende,

bis auf Weiteres sind für das Sommersemester 2020 alle Prüfungstermine und Einreichungsfristen für Haus- und Bachelorarbeiten an der Kunstakademie Münster hinfällig.

Wir bitten Sie, hinsichtlich Literaturbeschaffung und -recherche an öffentlichen Orten bzw. Bibliotheken kein Gesundheitsrisiko für sich und ihre Kontaktpersonen einzugehen. Ihr Schutz steht an erster Stelle. Für eine etwaige Vorbereitung künstlerischer Examen und Abschlussprüfungen gilt dies ebenfalls entsprechend. Bitte folgen Sie den für die Bevölkerung insgesamt geltenden Verhaltensregeln des Landes NRW. 

Grundsätzlich gilt, dass die Kunstakademie unter Hochdruck daran arbeitet, studienverzögernde Auswirkungen der Corona-Pandemie so klein wie möglich zu halten. Bitte beachten Sie im Einzelnen:

  • Alle Abgabetermine für Hausarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten sind mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Sie werden informiert, sobald Bedingungen wiederhergestellt sind, die eine erneute Fristsetzung sinnvoll erscheinen lassen. Fertiggestellte Bachelor- und Hausarbeiten können wie geplant eingereicht werden. Darüber, wie das unter diesen besonderen Umständen rechtsverbindlich geschehen kann, werden wir sie baldmöglichst informieren.

  • Alle Termine für wissenschaftliche oder künstlerische Modulabschlussprüfungen sowie künstlerische Examen werden hiermit abgesagt. Sie werden baldmöglichst über alternative Möglichkeiten informiert, ob, wann und in welcher Form Sie im Sommersemester geplante Prüfungen ablegen können. Dies geschieht, sobald Bedingungen für eine adäquate Vorbereitung sichergestellt und rechtssichere Lösungen gefunden sind. Dies betrifft insbesondere folgende Prüfungsformen:
    • Examensausstellungen im Studiengang Freie Kunst,
    • künstlerische Masterarbeiten/KSP im Master of Education und
    • wissenschaftliche Modulabschlussprüfungen im Master of Education.

Wir hoffen, Sie dadurch entsprechend der gegenwärtigen außergewöhnlichen Umstände zu entlasten. Weitere Nachrichten zur Studien- und Prüfungssituation im Sommersemester folgen, sobald gesicherte Informationen vorliegen.

Mit besten Grüßen und Wünschen, achten Sie auf sich!

– Der Rektor –

i.A. Stefan Hölscher – Studiendekan

Dear students,

all examination dates and submission deadlines for bachelor theses and written homework for the summer term 2020 are invalid until further notice. When it comes to acquisiton of literature and research in public spaces such as libraries, we ask you not take any health risks and keep the safety of your contact persons in mind, too. This also applies to the preparation of artistic and final examinations. Please follow the general rules of conduct stated by the federal state of North Rhine-Westphalia. We try our very best to minimize the delaying effects caused by the Corona-pandemic. Please notice in detail:

  • All submission deadlines for written homework, bachelor and master theses are abolished with immediate effect. We will inform you about the setting of new deadlines once we consider it to be appropriate. Completed bachelor theses and written homeworks can be submitted as planned. We will inform you as soon as possible about how this can be done in a legally binding solution under these special circumstances

  • All appointments for scientific or artistic final module examinations as well as artistic examinations are hereby cancelled. We will inform you about alternative options as soon as possible and let you know, if and how you can take the planned exam in the summer term 2020. This will happen, when conditions for an adequate preparation can be ensured and legally binding solutions are found. This particularly applies to the following types of examination:
    • graduate exhibitions (Fine Arts)
    • artistic master theses/KSP (Master of Education)
    • scientific final module examination (Master of Education)

We hope to thereby disburden you during those unusual times. Further information will follow. Best wishes and take care of yourselves. We will inform you as soon as possible about how this can be done in a legally binding manner under these special circumstances

Für Studierenden ohne Anspruch auf BAföG oder weitere Fördermöglichkeiten mit durchschnittlichen Prüfungsleistungen, die in eine unverschuldete Notlage geraten, bietet das Studierendenwerk Münster ein zinsloses Darlehen an. Dies geschieht nach intensiver Einzelfallprüfung und nur in akuten Notsituationen.

Weitere Informationen: > Studierendenwerk Münster

Liebe Studierende, liebe Professorinnen und Professoren, liebe Lehrende der Kunstakademie Münster

derzeit wird mit Hochdruck an der Entwicklung eines Notfallplans für die Lehre im SoSe 2020 an der Kunstakademie Münster gearbeitet, falls mit einem normalen Studienbetrieb am 20.04. nicht begonnen werden kann. Bis auf Weiteres ist geplant, den Studienbetrieb mit einem Online-Lehrangebot zum geplanten verschobenen Vorlesungsstart am 20.04. bzw. zum nächstmöglichen Termin aufzunehmen.Wir werden im Zuge der Notfallplanung Lehrende und Studierende in einem gestaffelten Verfahren baldmöglichst informieren bzw. von ihnen Informationen einholen. Bitte sehen Sie von Rückfragen bis zum Erhalt dieser Informationen ab.

Vorsorglich möchten wir klarstellen, dass studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte bis auf Weiteres NICHT außerhalb ihrer eigenen vier Wände mit Aufträgen beschäftigt werden dürfen (d.h. keine Bibliotheksbesuche, Arbeiten in den Räumen der Kunstakademie oder andere Besorgungen).

Mit freundlichen Grüßen, Der Rektor

i.A. Stefan Hölscher - Studiendekan

WICHTIG: Im Falle einer verspäteten Rückgabe von Medien fallen für den Zeitraum der Schließung der Bibliothek für Architektur, Design und Kunst (siehe Eintrag vom 18.03.) zunächst bis zum 20.04.2020 keine Gebühren für eine durch die Schließung bedingte verspätete Rückgabe an.

Die Mensen in Münster haben aufgrund der aktuellen Lage geschlossen! Auch die Bistros des Studierendenweks Münster sowei das Viva Sports Café sind zu.

Die Bibliothek für Architektur, Design und Kunst auf dem Leonardo-Campus wurde aufgrund der aktuellen Gesundheitslage ab dem 19.03.2020 durch die zuständige FH Münster geschlossen. Mit einer Wiedereröffnung wird mit der voraussichtlichen Wiederaufnahme des Hochschulbetriebs am 20.04.2020 gerechnet. Über den genauen Zeitpunkt werden wir an dieser Stelle informieren.
Es wurde das Angebot einer Not-Ausleihe eingerichtet. Wir appellieren aber im Sinne der Präventions-Anordnungen und -maßnahmen dringend an Sie, dieses freiwillige Angebot der BibliotheksmitarbeiterInnen wirklich nur in unabwendbaren Fällen unter Berücksichtigung aller gebotenen Vorsichtsmaßnahmen zu ihrem Schutze und dem der MitarbeiterInnen in Anspruch zu nehmen.

WICHTIG: Im Falle einer verspäteten Rückgabe von Medien fallen für den Zeitraum der Schließung der Bibliothek zunächst bis zum 20.04.2020 keine Gebühren für eine dadurch bedingte etwaig verspätete Rückgabe an.

Alle weiteren und aktualisierte Infos entnehemn Sie bitte direkt dem folgenden Link:

FAQ Liste mit den wichtigsten Fragen zur Schließung der Bibliothek

Leider nutzen auch Cyber-Kriminelle die aktuelle Situation rund um COVID-19 mit Phishing-Mails aus. Es sind zum Beispiel E-Mails im Umlauf, die aktuelle Fallzahlen oder neue Erkenntnisse zu COVID-19 versprechen und so die Neugier der Empfänger ausnutzen wollen. Daher die Empfehlung an die E-Mail NutzerInnen:

  • Klicken Sie niemals auf ausführbare Dateien, die Ihnen per E-Mail zugeschickt worden sind; führen Sie niemals ausführbare Dateien aus, die Ihnen per E-Mail zugeschickt worden sind.
  • Nehmen Sie sich Zeit, bevor Sie auf Links in E-Mails klicken oder andere E-Mail-Anhänge (wie z. B. Word-, Excel-, PowerPoint-, PDF-Dateien, gezippte Dateien oder Archive) öffnen und stellen Sie sich folgende Fragen:
  • Ist der Absender bekannt?
  • Wird ein Link oder ein Dokument vom Absender erwartet?
  • Sind der Betreff und Inhalt der E-Mail sinnvoll?
  • Klicken Sie Links in E-Mails nur an und öffnen Sie Ihnen zugeschickte E-Mail-Anhänge nur dann, wenn Sie alle Fragen mit "Ja" beantworten können. Sollten Sie sich nicht ganz sicher sein: Fragen Sie telefonisch beim Absender nach oder kontaktieren Sie Ihre lokale IT-Abteilung.

Aufgrund der aktuellen Lage hat das zuständige Ministerium entschieden, den Beginn der Vorlesungszeit für alle Hochschulen in NRW auf den 20.04.2020 zu verschieben. Bis dahin finden auch an der Kunstakademie Münster keine Lehr- oder sonstige Veranstaltungen statt. Das betrifft auch die Vortragsreihe Münster Lectures.

ExamenskandidatInnen, deren Prüfungen bis dahin stattfinden sollen, werden noch gesondert angeschrieben und über das weitere Verfahren informiert. In diesem Zusammenhang weisen wir die Studierenden auf die Verpflichtung hin regelmäßig ihre @uni-muenster.de Mail-Accounts abzurufen.

Die Vorlesungszeit verlängert sich durch diese Maßnahme nicht! Sie endet am 17.07.2020.

Das Rektorat der Kunstakademie Münster ergreift ab sofort folgende Schutzmaßnahmen:

  1. Personen (Beschäftigte, Studierende, Hochschulangehörige und Gäste sowie Mitarbeitende beauftragter Drittfirmen oder Besucher*innen), bei denen eine Corona-Infektion besteht, dürfen das Gelände und die Gebäude der Kunstakademie Münster nicht betreten, bis nachgewiesen ist, dass die Erkrankung ausgeheilt bzw. nicht mehr ansteckend ist. Aus Fürsorge für andere Hochschulmitglieder und -angehörige besteht für diese Personen ein Hausverbot.

  2. Personen (Beschäftigte, Studierende, Gäste, Angehörige der Kunstakademie Münster wie auch Mitarbeitende beauftragter Drittfirmen oder Besucher*innen), die aus einer oder über eine Risikoregion eingereist sind, dürfen das Gelände und die Gebäude der Kunstakademie Münster unabhängig davon, ob sie symptomfrei sind, für 14 Tage nach ihrer Einreise nicht betreten. Auch für sie gilt aus gebotener Fürsorge für Dritte ein Hausverbot.

    Risikogebiete auf den Seiten des Robert Koch-Instituts

Sehr geehrte Studierende und Beschäftigte der Kunstakademie Münster, die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus ist momentan überall als Thema präsent. Hierzu geben wir Ihnen einige Hinweise und Handlungsanweisungen, die dringend zu beachten sind:

Die Kunstakademie Münster befasst sich gemeinsam mit dem Arbeitsmedizinischen Dienst am UKM, der WWU Münster und der FH Münster intensiv mit den aktuellen Entwicklungen. Es werden alle uns möglichen Maßnahmen ergriffen werden, um die Studierenden, Beschäftigten und Gäste bestmöglich zu schützen.

Einen allgemeingültigen Hinweis möchten wir voranstellen: Egal ob bei Grippewellen oder wie aktuell beim Corona-Virus: Bitte beachten Sie das Einhalten der Husten- und Nies-Etikette sowie eine gute Handhygiene. Alle Infos dazu finden Sie auf der Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Die folgende Beratungsgrundlage zu Tätigkeitseinschränkungen bezüglich des neuen Corona-Virus COVID19 ist eine Handlungsempfehlung des Arbeitsmedizinischen Dienstes der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Stand:27.02.2020). Lesen Sie die folgende Kategorisierung bitte aufmerksam, ordnen sich im Anschluss einer der genannten Gruppe zu und folgen unbedingt den Handlungsempfehlungen:

Symptomfreie Personen, die nicht in den letzten 14 Tagen in den vom Robert Koch-Institut (RKI) genannten Risikogebieten waren und auch keinen Kontakt zu Dritten mit bestätigtem COVID19-Befund hatten:

Keine Einschränkung der beruflichen Tätigkeit und/oder im Umgang mit anderen Personen.

Symptomfreie Personen, die in den letzten 14 Tagen in den vom RKI genannten Risikogebieten waren und/oder engen Kontakt zu Dritten mit bestätigtem COVID19-Befund hatten:

Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt sollte für die Dauer von 14 Tagen nach Rückkehr bzw. nach Kontakt der Umgang mit anderen Personen vermieden und im häuslichen Bereich verblieben werden.

Personen mit Symptomen eines grippalen Infektes, die in den letzten 14 Tagen in den vom RKI genannten Risikogebieten waren und/oder engen Kontakt zu Dritten mit bestätigtem COVID19-Befund hatten:

Hier besteht ein begründeter Verdachtsfall. Der Umgang mit anderen Personen ist zu vermeiden. Es sollte umgehend telefonisch Kontakt mit dem behandelnden Hausarzt und dem Gesundheitsamt aufgenommen werden.

Personen mit Symptomen eines grippalen Infektes, die zwar in den letzten 14 Tagen nicht in den vom RKI genannten Risikogebieten waren und auch keinen Kontakt zu Dritten mit bestätigtem COVID19-Befund hatten aber sich in den letzten 14 Tagen in einer Region aufgehalten haben, in der COVID 19-Fälle aufgetreten sind:

Hier besteht die Notwendigkeit einer diagnostischen Abklärung. Der Umgang mit anderen Personen ist bis zu der erfolgten Abklärung zu vermeiden. Es sollte umgehend telefonisch Kontakt mit dem behandelnden Hausarzt zur Frage eines Abstriches/Tests auf COVID19 aufgenommen werden.

Personen mit Symptomen eines grippalen Infektes ohne Aufenthalt in Risikogebieten und/oder Gebieten in denen COVID19-Fälle aufgetreten sind und/oder Kontakt zu gesichert infizierten Personen:

Unabhängig von der Art des Erregers sollten bei Erkältungssymptomen der Kontakt mit anderen Personen vermieden werden. Der Erkrankte sollte zuhause verbleiben und zunächst telefonisch den behandelnden Hausarzt kontaktieren. Kranke Mitarbeiter helfen sich und anderen nicht dadurch, dass sie krank zur Arbeit kommen.

Definition Risikogebiete:

Risikogebiete sind Gebiete, in denen eine fortgesetzte Übertragung von Mensch zu Mensch ("ongoing community transmission") vermutet werden kann. Um dies festzulegen, verwendet das Robert Koch-Institut verschiedene Indikatoren (u.a. Erkrankungshäufigkeit, Dynamik der Fallzahlen).

Risikogebiete (Stand: 02.04.2020)

  • Ägypten: ganzes Land
  • Frankreich: ganzes Land
  • Iran: ganzes Land
  • Italien: ganzes Land
  • Niederlande: ganzes Land
  • Österreich: ganzes Land
  • Schweiz: ganzes Land
  • Spanien: ganzes Land
  • Südkorea: Daegue und die Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)
  • USA: ganzes Land
  • Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland: ganzes Land

Seit dem 31.03.2020 weist das RKI keine besonders betroffenen Gebiete in Deutschland mehr aus.

Tagesaktuelle Updates: Risikogebiete auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts

Weitere tagesaktuelle Infos zum Corona-Virus erhalten Sie auf den Seiten der WWU Münster:
Corona Virus Informationen

 

BITTE GEHEN SIE DRINGEND ENTSPRECHEND DIESER HANDLUNGSEMPFEHLUNG VOR!
Vielen Dank für Ihre Umsicht. Bleiben Sie gesund.

Prof. Maik Löbbert, Rektor