Oktober

Eventbild für Münster Lecture /// Marie Rotkopf

Münster Lecture /// Marie Rotkopf

22.10.2019 18:00
Hörsaal der Kunstakademie Münster,
Leornardo-Campus 2,
48149 Münster

„URSULA, GRETA, PIA, CAROLA UND CHRISTINE“

nennt Marie Rotkopf ihren Vortrag im Programm der Münster Lectures und stellt darin die Frage: „Was verbindet Greta Thunberg, Christine Lagarde, die beiden deutschen Kapitäninnen Carola Rackete und Pia Klemp und Ursula von der Leyen?“

Marie Rotkopf, geboren in Paris, lebt als Autorin und Kulturkritikerin in Hamburg. Von ihr stammen die Bücher „Wie ich Rocko S. vergewaltigt habe/Comment j’ai violé Rocko S.“, Ink Press Verlag, 2019, sowie „Antiromantisches Manifest, eine poetische Lösung“, Edition Nautilus, 2017, veröffentlicht. Rotkopf beschäftigt sich mit der Konstruktion und Kommunikation der Macht. Sie interessiert sich für die Umschreibung der Geschichte und für die Poesie der Welt. Im Jahr 2007 gründete sie mit Daniel Megerle die deutsch-französische, situationistische Künstlergruppe Internationale Surplace, in diesem Wintersemester lehrt sie an der Leuphana Universität Lüneburg in einem Seminar unter dem Titel „Können wir gegen die EU sein?“

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht