Oktober

Eventbild für Frederike de Graft erhält Förderpreis "Junge Positionen NRW 2018"

Frederike de Graft erhält Förderpreis "Junge Positionen NRW 2018"


Frederike de Graft wird am kommenden Samstag (13.10.) in der Künstlerzeche "Unser Fritz 2/3" in Herne mit dem Kunstförderpreis "Junge Positionen NRW 2018" ausgezeichnet, der mit 1.000 Euro dotiert ist. Gleichzeitig wird an dem Abend die mit der Auszeichnung verbundene Einzelausstellung "Cloudy homes and empty spaces" eröffnet

Der 2013 begründete, jährlich ausgeschriebene Wettbewerb Junge Positionen NRW der Künstlerzeche Unser Fritz 2/3 ist für junge Künstler der Kunsthochschulen in Nordrhein-Westfalen bestimmt. Eine fünfköpfige Fachjury besucht die jährlich stattfindenden Rundgänge der Hochschulen und nominiert anhand der dort ausgestellten Werke der angehenden Künstler die möglichen PreisträgerInnen. Die Auszeichnung beinhaltet einen Geldpreis von 1.000 Euro ausgeschrieben und eine Einzelausstellung in der Künstlerzeche Unser Fritz 2/3.
Frederike de Graft, geboren 1990 in Eckernförde, absolvierte zunächst ein Studium der Kunst und Geschichte an der Muthesius Kunsthochschule Kiel, bevor sie Freie Kunst bei bei Prof. Henk Visch studierte, der sie 2017 zur Meisterschülerin ernannte.

Nach der Begrüßung um 17 Uhr durch den Vorsitzenden des Fördervereins, jens Blome, führt Benedikt Fahrnschon in die Arbeiten Frederike de Grafts ein. Musik gibt es von der Band "Kein Talent, hässlich und überflüssig." Die Ausstellung Cloudy homes and empty spaces ist bis zum 4. November 2018 in der Künstlerzeche Unser Fritz zu sehen. Öffnungszeiten: Mittwochs und Samstags von 15:00 bis 18:00 Uhr, Sonntags von 14:00 bis 17:00 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Zurück zur Übersicht