Jump to content
We light a beacon for an open and inclusive society!

We light a beacon for an open and inclusive society!

Calendar and news (in German)

Subscribe to our newsletter. You will then receive a monthly list of all current exhibition dates, events and happenings, which you can also find on our website.

Your personal data

All event information without guarantee.

Prof. Dr. Ferdinand Ullrich: Neuer Vorsitzender des Kunstbeirats der Hansestadt Wismar

Eventbild für Prof. Dr. Ferdinand Ullrich: Neuer Vorsitzender des Kunstbeirats der Hansestadt Wismar
Kunstraum St. Georgen, Wismar

Prof. Dr. Ferdinand Ullrich, Honorarprofessor an der Kunstakademie Münster, ist in den Kunstbeirat der Hansestadt Wismar berufen und deren Vorsitzendem gewählt worden.

Er tritt damit die Nachfolge von Prof. Udo Scheel an. Der Gründungsrektor der Kunstakademie Münster stammt selbst aus Wismar und hat mittlerweile dort seinen Wohn- und Arbeitssitz. Er hat den Kunstbeirat 2014 ins Leben gerufen und bis zum Jahr 2022 den Vorsitz gehabt.

Zu den Aufgaben des Kunstbeirats gehört die Organisation des Ausstellungsprogramms für den Kunstraum St. Georgen. Die Kirche ist ein herausragendes Beispiel der norddeutschen Backsteingotik. Seit der Wiedereröffnung 2010 dient sie als ein Kulturort, in dem neben anderen Kulturveranstaltungen zweimal im Jahr überregional bedeutsame Ausstellungen stattfinden. Dabei korrespondieren die Kunstwerke mit dem überwältigenden Kirchenraum.

Neben Udo Scheel haben dort unter anderen Cornelius Völker, Gregor Schneider, Timm Ulrichs, Tony Cragg, Katharina Fritsch, Christiane Möbus und Günther Uecker ausgestellt.

Hier will Prof. Ullrich anknüpfen und insbesondere den Raum und seine Atmosphäre zum Thema machen. Bildhauerei und Rauminstallation werden neben der akustischen Kunst eine wichtige Rolle spielen.

Darüberhinaus will er im Kunstbeirat die Themen „Kunst im öffentlichen Raum“ und „Kunst und Bau“ thematisieren und intensiv bearbeiten und in die öffentliche Diskussion bringen. Gute Ansätze gibt es bereits mit Werken von Ansgar Nierhoff und Heinz Breloh, die im Stadtbild prominent vertreten sind.

 

Zurück zur Übersicht