Page 105 - Almanach2020
P. 105

 Katharina Kneip, Masako Kato, Duoni Liu »Uatsh-tide-uatsh«
»Uatsh-tide-uatsh« ist ein Kooperationsprojekt von Katharina Kneip, Masako Kato und Duoni Liu. 30 Tage, über 1.100 km paddelten Masako Kato und Katharina Kneip in einem Seekajak von Münster nach Kopenhagen, während sie bis auf die Schlafenszeiten nonstop mit zwei Actionkameras filmten. Zu den zwei jeweils dreißig Tage langen Videos schrieb Duoni Liu eine ebenso lange elektronische Komposition.
Die Tour führte, bis auf kleine Umgehungen bei z. B. Sturm oder zum Einkauf, durchgehend über Wasser. Kanäle, Elbe, Kanal, Ostsee; die Landschaft ändert sich langsam, meist kaum innerhalb eines Tages – und doch wurden am Ende Städte verbunden, Landes- und Bun- desgrenzen durchpaddelt und neben der körperlichen Erfahrung eine Form der gemeinsamen, unaufgeregten Ausdauer erlebt, welche zugleich irrsinniges Unter- fangen, zivilisiertes Abenteuer und performativen Akt darstellen. Bedingt durch die Corona-Pandemie, wurde
Münster/Kopenhagen Juni/Juli 2020
die Durchführung um zwei Monate verschoben. Die sonst kaum bemerkbare Grenze zwischen Deutschland und Dänemark entwickelte sich zu einer ungewissen Hürde, welche dieses Projekt auf besondere Weise mit dem Jahr 2020 verbindet.
Die zwei Videos zeigen nebeneinander denselben und doch jeweils einen persönlichen Moment, dessen Erlebnis trotz durchgehender visueller Beobachtung nie ganz mitzuteilen sein wird, während die Komposition nachträglich die beiden Perspektiven verbindet und eine dritte schafft.
»Uatsh-tide-uatsh« ist ein ironischer Kommentar zur vermeintlichen Maskulinität der Abenteuerlust. Es ist Real Life Performance, Film und Komposition, und es stellt infrage, inwieweit sich unser Alltag vom Aben- teuer und Überleben, unsere Zivilisation von der Natur abgrenzen lässt.
                



























































































   103   104   105   106   107