Page 161 - Almanach2020
P. 161

 »Analoge Großvergrößerungen«
Workshop / März 2020
Begeistert von den Möglichkeiten der analogen Fotogra- fie, kam bei einigen Studierenden der Wunsch auf, sich auch mit den ganz großen Bildformaten zu beschäftigen.
Diesem Wunsch entsprechend, bot Werkstattleiter Holger Krischke in den Semesterferien Anfang März einen Workshop zur analogen Großvergrößerung an.
Ausgestattet mit einem Horizontalvergrößerer und Entwicklungsmaschinen bis 140 cm Einlaufbreite für Schwarzweiß- und Farbvergrößerungen, ist die Kunstakademie Münster eine der wenigen Kunsthoch- schulen in Deutschland, die diese Möglichkeiten der künstlerischen Bildgestaltung weiter anbieten kann. Analoge und digitale Techniken können so ideal für die individuelle Bildfindung kombiniert werden. Mit den Grundlagen aus dem Grundkurs Fotografie ging es für die Kunst-Studierenden nun darum, sich als Team Ar- beitsabläufe im Umgang mit den großen Papierformaten und den komplexen Maschinen anzueignen. Aufgrund des lichtempfindlichen Papiers müssen diese Abläufe in nahezu absoluter Dunkelheit konzentriert umgesetzt werden. Es gelang der Gruppe jedoch in überraschend kurzer Zeit, erste gute Ergebnisse zu präsentieren.
Motiviert von diesen Erfolgen, kam bereits der Wunsch auf, die erlernten Fertigkeiten weiter in der Dunkelkammer zu verfeinern.
Holger Krischke
             



























































































   159   160   161   162   163