Page 167 - Almanach2020
P. 167

 Neues Filmstudio
in der Kunstakademie
Juli 2020
Seit Juli 2020 verfügt die Kunstakademie Münster über ein eigenes Filmstudio. Der Bedarf hierfür zeichnete sich bereits während der letzten Jahre immer wieder ab, da bislang Studierende das Fotostudio für ihre Film­ aufnahmen nutzen mussten, was jedoch in mehrerlei Hinsicht unbefriedigend war: zum einen waren profes­ sionelle Tonaufnahmen aufgrund des starken Echos in dem sehr hohen Studio unmöglich und zum anderen musste beispielsweise für Greenscreen­Aufnahmen das komplette Hintergrundsystem und die faltenfreie Beleuchtung unter großem Zeitaufwand immer wieder neu auf­ und abgebaut werden. Außerdem kollidierten häufig längerfristige filmische Arbeiten mit der Bele­ gung durch Studierende aus dem Fotobereich, wodurch das vorhandene künstlerische Potenzial nicht voll aus­ geschöpft werden konnte.
Als sich durch den Umzug der »Fylmklasse« unter der Leitung von Prof. Andreas Köpnick die Möglichkeit ergab, deren Räumlichkeiten zu übernehmen, stand der Planung eines eigenen Filmstudios Ende 2018 nichts mehr im Wege. Während im Herbst 2019 die Ausschrei­ bungsphase für die Technik und deren Einbau eingeläu­ tet wurde, konnte diese dann während des Lockdowns 2020 in Abwesenheit der Studierenden installiert wer­ den. Das Filmstudio verfügt nun über eine festinstal­ lierte Greenscreen­Hohlkehle und live­Key­Option,
d. h.: Werden Personen oder Objekte vor Greenscreen gefilmt, kann der grüne Hintergrund live und in Echtzeit herausgerechnet werden, um direkt das Endergebnis auf einem Monitor zu sehen und aufzuzeichnen. Außer­ dem ist das Studio mit zwanzig frei positionierbaren Funk­RGB­LED­Leuchten ausgestattet, die über ein Lichtsteuerungspult programmiert und gesteuert wer­ den können. Das Arbeiten mit Lichtfolien gehört somit der Vergangenheit an, da die Lampen jede Farbe des RGB­Farbraumes darstellen können.
Des Weiteren kann auch mit mehreren Kameras gleichzeitig aufgenommen und das Material live ge­ schnitten werden. Auch Live­Streaming ins Internet ist problemlos möglich, eine Anforderung, die gerade in den letzten Jahren häufig gefordert war.
Außerdem kann das Studio gleichzeitig auch als Seminarraum mit besten Projektionsmöglichkeiten genutzt werden.
Umzug Equipment-Ausleihe
Im Zuge des Raumgewinns durch das Filmstudio konnte die Ausleihe in den ehemaligen Seminarraum Film/Video umziehen, wo jetzt nahezu unser ganzer, zum Verleih verfügbarer Equipmentbestand, gelagert werden kann. Ursprünglich war dieser an fünf unterschiedlichen Orten verteilt, was für die studentischen Hilfskräfte, die die Ausleihe verwalten, sehr unpraktisch war und zu langen Wartezeiten in der Ausleihe geführt hat. In Zusammenarbeit mit der Holzwerkstatt unter Stefan Riegelmeyer entstand auch der neue Ausleihtresen, an dem die Geräte ein­ und ausgebucht werden.
Michael Spengler
               























































































   165   166   167   168   169