Page 237 - Almanach2020
P. 237

 Nach einer Gastprofessur an der HFBK Hamburg (2015/16) und einer Vertretungsprofessur an der HGB Leipzig (2016/17) leitet Nina Rhode seit diesem Wintersemester gemeinsam mit Jan Kämmerling den Orientierungsbereich an der Kunstakademie Münster.
»If it can be done why do it« ist ein Statement und Antrieb im Werk der Künstlerin, das zu einer permanen- ten Hinterfragung wie auch einem Spiel mit künstleri- schen Medien, Wahrnehmungskonventionen und ihren jeweiligen Kontexten einlädt. Besonders hervorgetreten ist Nina Rhode mit ihren Experimenten mit kinetischen Drehrädern, die optische Illusionen, eine Beteiligung der Betrachtenden sowie ein erfahrbares Raumgefüge in immer wieder neue Beziehungen setzen. Installati- onen wie »Cafe Rhode« oder «Die Kanzel« weichen die Grenzen künstlerischer Präsentation auf, indem sie das Zusammenkommen und den Aktivismus eines Publikums in ihr Zentrum rücken.
Nina Rhode kam 1994 von Düsseldorf nach Berlin, um bei Rebecca Horn an der Universität der Künste zu stu- dieren, Abschluss 2001 als Meisterschülerin. Sie ist seit 1995 Mitglied des Künstlerkollektivs Honey-Suckle Com- pany, dem letztes Jahr eine Retrospektive ausgerichtet wurde (ICA London). Mit dem Musiker Chilly Gonzales verbindet sie eine jahrzehntelange Zusammenarbeit.
Nina Rhode tritt die Nachfolge von Monika Stricker an.
Tino Stöveken
Dezernent Akademische und studentische Angelegenheiten / Rückkehr aus Shanghai
Nina Rhode
Gastprofessur: Betreuung des Orientierungsbereichs
Rückkehr aus Shanghai: Nach vierjährigem Aufenthalt in Shanghai ist Tino Stöveken seit dem 1. August 2020 wieder zurück an der Kunstakademie. Vor seinem Aus- landsaufenthalt leitete Tino Stöveken das Dezernat 1 »Akademische und studentische Angelegenheiten/ Liegenschaften«.
Ab sofort leitet er das Dezernat 1 wieder, welches weiterhin den Bereich »Akademische und studentische Angelegenheiten« umfasst. Auch in China war Tino Stöveken im Bildungsbereich tätig und freut sich nun, »die gesammelten dienstlichen wie kulturellen Erfah- rungen und Impulse in die Akademie einfließen lassen zu können«.
Der Bereich »Liegenschaften« wurde in das neu geschaffene Dezernat 4 überführt, welches von Markus Gröne geleitet wird. Zum Dezernat 1 gehören organi- satorisch auch der Studierendenservice mit den Mit- arbeiterinnen Kathrin Brammer und Esther Nienhaus sowie Wiebke Lammert mit dem Aufgabenbereich »Studienkoordination, Fachstudienberatung und Praxis- semester«.
         























































































   235   236   237   238   239