Springe zum Inhalt

Seit ihrem Start im Sommersemester 2009 erfreut sich die öffentliche Vortragsreihe "Münster Lectures" nicht nur bei den Studierenden der Hochschule großer Beliebtheit: Ein breites kunstinteressiertes Publikum füllt regelmäßig dienstagabends während der Semester den Hörsaal, wenn KünstlerInnen, KuratorInnen, KunstwissenschaftlerInnen und andere ProtagonistInnen des internationalen Kunstbetriebs über ihre Arbeit und Werke sprechen. Im Rahmen der Lehre bilden die Lectures einen wichtigen Baustein bei der Verknüpfung von Theorie und Praxis, sie sind darüber hinaus aber auch ein offenes Diskussionsforum zu aktuellen Fragen der Kunst.
Die Münster Lectures werden großzügig gefördert von den Freunden der Kunstakademie Münster e.V.

Die Münster Lectures 2021/22 finden in Präsenz im Hörsaal statt und sind vorerst nur für Mitglieder der Kunstakademie Münster zugänglich. Externe können die Veranstaltungen via Zoom verfolgen: http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Zoom-Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112


Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

Münster Lectures // Manuel Graf, Künstler, Düsseldorf

03.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Die künstlerischen Arbeiten Manuel Grafs sperren sich gegen eine allzu schnelle Festlegung auf bestimmte Medien oder Genres. Der in Düsseldorf lebende Künstler integriert verschiedenste Materialien, von im Kaufhaus und im Baumarkt gefundenen Readymades über handgefertigte Töpfereien bis hin zur digitalen Animation, um damit komplex ausufernde Szenarien zu entwickeln. Dabei können als multimediale Installation eingerichtete Storyboards zur Kultur- und Architekturgeschichte entstehen. Oder der Künstler scheint seine ganz individuellen Vorlieben zu verfolgen, wenn junge Models eine seiner populärsten Werkgruppe, betont flamboyante, von Graf geradezu als Fetischobjekte entwickelte Damenschuhmodelle, im Rahmen eines Lounge-Environments vorführen.

Intensive künstlerische Recherche quer durch verschiedenste Wissensgebiete und formale Findigkeit gehen bei diesem komplexen Werk Hand in Hand, nicht zuletzt weil Manuel Graf als Künstler auch den transdisziplinären Austausch bis hin zur Kollaboration sucht.

Manuel Graf, geboren 1978 in Bühl (Baden), studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse für Bildhauerei bei Magdalena Jetelova und Rita McBride. Einzelausstellungen widmeten ihm in den zurückliegenden Jahren das Kunsthaus Baselland in Basel und der Kunstverein in Hamburg, zudem nahm er u.a. an den Gruppenausstellungen „Kosmos Steiner“ im Kunstmuseum Wolfsburg und „Korea-NRW“ in der Kunsthalle Düsseldorf teil.

 

Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Manuel Graf am Dienstag, dem 03.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.

 

Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht