Springe zum Inhalt

Seit ihrem Start im Sommersemester 2009 erfreut sich die öffentliche Vortragsreihe "Münster Lectures" nicht nur bei den Studierenden der Hochschule großer Beliebtheit: Ein breites kunstinteressiertes Publikum füllt regelmäßig dienstagabends während der Semester den Hörsaal, wenn KünstlerInnen, KuratorInnen, KunstwissenschaftlerInnen und andere ProtagonistInnen des internationalen Kunstbetriebs über ihre Arbeit und Werke sprechen. Im Rahmen der Lehre bilden die Lectures einen wichtigen Baustein bei der Verknüpfung von Theorie und Praxis, sie sind darüber hinaus aber auch ein offenes Diskussionsforum zu aktuellen Fragen der Kunst.
Die Münster Lectures werden großzügig gefördert von den Freunden der Kunstakademie Münster e.V.

Auch für das Sommersemester 2021 bietet die Kunstakademie Münster die Münster Lectures als öffentliches Online-Format per „Zoom“. Alle Lectures können live unter http://wwu.zoom.us/j/64330861073 verfolgt werden. Zum Zugang muss jeweils der Kenncode:884112 eingegeben werden.


Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

Münster Lectures // Susanne Kippenberger, Journalistin, Berlin

24.06.2014 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Kaum eine künstlerische Vita ist so reich an Anekdoten, Eskapaden und Exzessen wie das Leben des Malers Martin Kippenberger (1953-1997). Darüber hat Susanne Kippenberger, die jüngste seiner vier Schwestern, 2007 ein persönliches und mitreißendes Buch geschrieben: „Der Künstler und seine Familien“. Ihr gelinge „ein psychologisches Profil“, schrieb Holger Liebs in der „Süddeutschen Zeitung“, „ein Phantomfoto, in welchem Werk und Leben des Künstlers in fragiler Balance und nicht etwa das eine als Abbild des anderen gesehen werden müssen. Kaum ein Weggefährte des Künstlers hat seiner Schwester die Auskunft verweigert.“ In der Kunstakademie Münster wird Susanne Kippenberger aus ihrem Buch lesen und dazu Bilder zeigen.1957 in Dortmund als Jüngste von fünf Geschwistern geboren, wuchs Susanne Kippenberger in Essen auf. Ihr Studium der Amerikanistik/Anglistik, Germanistik und Filmwissenschaften absolvierte sie in Tübingen, Ohio und New York, seit 1989 ist sie Redakteurin beim „Tagesspiegel“. Im September erscheint bei Hanser Berlin ihre neue Biographie „Das rote Schaf: Jessica Mitford und ihre Schwestern“. Im Rahmen der Münster Lectures 2014 spricht Susanne Kippenberger am Dienstag, dem 24.Juni um 18.00 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2.Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht