Springe zum Inhalt

Seit ihrem Start im Sommersemester 2009 erfreut sich die öffentliche Vortragsreihe "Münster Lectures" nicht nur bei den Studierenden der Hochschule großer Beliebtheit: Ein breites kunstinteressiertes Publikum füllt regelmäßig dienstagabends während der Semester den Hörsaal, wenn KünstlerInnen, KuratorInnen, KunstwissenschaftlerInnen und andere ProtagonistInnen des internationalen Kunstbetriebs über ihre Arbeit und Werke sprechen. Im Rahmen der Lehre bilden die Lectures einen wichtigen Baustein bei der Verknüpfung von Theorie und Praxis, sie sind darüber hinaus aber auch ein offenes Diskussionsforum zu aktuellen Fragen der Kunst.
Die Münster Lectures werden großzügig gefördert von den Freunden der Kunstakademie Münster e.V.

Die Münster Lectures 2021/22 finden in Präsenz im Hörsaal statt und sind vorerst nur für Mitglieder der Kunstakademie Münster zugänglich. Externe können die Veranstaltungen via Zoom verfolgen: http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Zoom-Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112


Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

Münster Lectures // Walter Swennen, Künstler, Brüssel

24.11.2015 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit Walter Swennen ein.

In seiner 30-jährigen Karriere hat der Maler Walter Swennen ein bemerkenswert diverses Oeuvre geschaffen, das sich einfacher Kategorisierung entzieht. Sein radikaler und experimenteller Zugang zur Malerei macht Swennen zu einem der innovativsten, zeitgenössischen Künstler Belgiens. Das Ziel ist für Swennen immer nur die Malerei selbst, ein Bild muss nicht „verstanden“ werden. Seine Bilder springen spielend zwischen verschiedenen Stilen, zwischen Abstraktion und Figuration. Sie sind eine Erforschung des Problems Malerei, ihres Potenzials und ihrer Grenzen. Sein Interesse an der Dekonstruktion dieses Mediums zeigt sich an seiner Verwendung von ungewöhnlichen und gefundenen Materialien und seinem in Ebenen organisierten Bildaufbau. Seine Motive findet Swennen überall, egal ob in der Pop- oder Hochkultur. Diese manipuliert er nach Belieben, manchmal kraftvoll ausgeführt, manchmal im Hintergrund verschwindend. Frei assoziierend und humorvoll erforscht er die Beziehung zwischen Symbolen, Lesbarkeit und Bedeutung im Bildraum.

1946 in Brüssel geboren, beteiligte er sichin seiner frühen künstlerischen Phase an Happenings, zum Beispiel von Marcel Broodthaers und schrieb vor allem Poesie. In den frühen 80er Jahren entschied er sich das Schreiben aufzugeben und stattdessen im Medium Malerei zu arbeiten. 2013 hatte er Einzelausstellungen im Wiels in Brüssel (So Far So Good) und im Culturgest Lissabon (Continuer) sowie 2012 im Kunstverein Freiburg (Garibaldi Slept Here).

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldor, zeigt vom 28.11.2015–14.02.2016 eine Ausstellung Swennens mit dem Titel "Ein perfektes Alibi"

Ausstellung im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Zurück zur Übersicht