Springe zum Inhalt

Seit ihrem Start im Sommersemester 2009 erfreut sich die öffentliche Vortragsreihe "Münster Lectures" nicht nur bei den Studierenden der Hochschule großer Beliebtheit: Ein breites kunstinteressiertes Publikum füllt regelmäßig dienstagabends während der Semester den Hörsaal, wenn KünstlerInnen, KuratorInnen, KunstwissenschaftlerInnen und andere ProtagonistInnen des internationalen Kunstbetriebs über ihre Arbeit und Werke sprechen. Im Rahmen der Lehre bilden die Lectures einen wichtigen Baustein bei der Verknüpfung von Theorie und Praxis, sie sind darüber hinaus aber auch ein offenes Diskussionsforum zu aktuellen Fragen der Kunst.
Die Münster Lectures werden großzügig gefördert von den Freunden der Kunstakademie Münster e.V.

Die Münster Lectures 2021/22 finden in Präsenz im Hörsaal statt und sind vorerst nur für Mitglieder der Kunstakademie Münster zugänglich. Externe können die Veranstaltungen via Zoom verfolgen: http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Zoom-Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112


Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture // DIS

Münster Lecture // DIS

21.06.2016 18:00, Kunstakademie Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Liebe Freunde und Kunstinteressierte, wir laden Sie herzlich zur Münster Lecture mit dem Künstlerkollektiv DIS ein.

DIS setzt sich aus den New Yorker Künstlerinnen und Künstlern Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Torre zusammen. Ihre kulturellen Interventionen arbeiten mit einer Vielzahl von Medien, die von Museums- und Gallerieausstellungen bis zu virtuellen Online-Projekten reichen. So gründeten sie 2010 das DIS Magazine, das sich online mit Kunst, Mode, Musik und Kultur auseinandersetzt. Mittlerweile hat sich dadurch eine Community von Autoren, Fotografen, DJs und mehr unter dem Schirm des DIS Magazine gebildet. Dazu sind DISimages, eine Stock Photography Agency, und DISown, eine Einzelhandelsplattform, entstanden.  All diese setzen sich mit der Schnittstelle von Kunst und Kultur im weitesten Sinne und Pop auseinander, indem sie Teil sowohl des einen als auch des anderen sind. DIS untersucht auf diese Weise die Spannungen zwischen Popkultur und Institutionen und das gerade im Hinblick auf das  „most public and democratic forums of all – the Internet“.

DIS wurde 2010 in New York gegründet. 2016 wurde das Kollektiv zum Kuratoren-Team der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst berufen. In ihrer Münster Lecture spricht Lauren Boyle über DIS und die Biennale. 

Zurück zur Übersicht