Springe zum Inhalt

Seit ihrem Start im Sommersemester 2009 erfreut sich die öffentliche Vortragsreihe "Münster Lectures" nicht nur bei den Studierenden der Hochschule großer Beliebtheit: Ein breites kunstinteressiertes Publikum füllt regelmäßig dienstagabends während der Semester den Hörsaal, wenn KünstlerInnen, KuratorInnen, KunstwissenschaftlerInnen und andere ProtagonistInnen des internationalen Kunstbetriebs über ihre Arbeit und Werke sprechen. Im Rahmen der Lehre bilden die Lectures einen wichtigen Baustein bei der Verknüpfung von Theorie und Praxis, sie sind darüber hinaus aber auch ein offenes Diskussionsforum zu aktuellen Fragen der Kunst.
Die Münster Lectures werden großzügig gefördert von den Freunden der Kunstakademie Münster e.V.

Die Münster Lectures 2021/22 finden in Präsenz im Hörsaal statt und sind vorerst nur für Mitglieder der Kunstakademie Münster zugänglich. Externe können die Veranstaltungen via Zoom verfolgen: http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Zoom-Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112


Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

Münster Lectures // Nathalie Djurberg und Hans Berg, Künstler, Berlin

17.05.2011 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster

Mit makabren Animationsfilmen und surrealen Skulpturen hat die die schwedische Bildhauerin Nathalie Djurberg, die zusammen mit dem Musiker Hans Berg arbeitet, bei der vierten Berlin-Biennale und besonders bei der 53. Biennale in Venedig 2009 auf sich aufmerksam gemacht – für ihren Beitrag zu der Gruppenausstellung „Fare mondi“ von Daniel Birnbaum in den Giardini erhielt sie dort den „Silbernen Löwen“ als Auszeichnung für die beste Nachwuchskünstlerin. Soeben hat eine umfangreiche Ausstellung im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen die Gemeinschaftswerke des Künstlerduos in einer Werkschau gezeigt ? mit effektvollen Trickfilmen und Skulpturen brachte sie sowohl die entlegenen erotischen Phantasien als auch die existenziellen Ängste zur Geltung, die zu den maßgeblichen Themen der beiden in Berlin ansässigen Künstler zählen. Zuvor wurden monografische Ausstellungen von ihnen u.a. im Hammer Museum in Los Angeles, in der Kunsthalle Wien und im Centre Pompidou in Paris ausgerichtet. Am Dienstag, 17. Mai, stellen Djurberg und Berg ihr Werk im Hörsaal der Kunstakademie Münster, Leonardo Campus 2, vor. Beginn ihres Vortrags im Rahmen der Münster Lectures ist 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht