Springe zum Inhalt

Seit ihrem Start im Sommersemester 2009 erfreut sich die öffentliche Vortragsreihe "Münster Lectures" nicht nur bei den Studierenden der Hochschule großer Beliebtheit: Ein breites kunstinteressiertes Publikum füllt regelmäßig dienstagabends während der Semester den Hörsaal, wenn KünstlerInnen, KuratorInnen, KunstwissenschaftlerInnen und andere ProtagonistInnen des internationalen Kunstbetriebs über ihre Arbeit und Werke sprechen. Im Rahmen der Lehre bilden die Lectures einen wichtigen Baustein bei der Verknüpfung von Theorie und Praxis, sie sind darüber hinaus aber auch ein offenes Diskussionsforum zu aktuellen Fragen der Kunst.
Die Münster Lectures werden großzügig gefördert von den Freunden der Kunstakademie Münster e.V.

Die Münster Lectures 2021/22 finden in Präsenz im Hörsaal statt und sind vorerst nur für Mitglieder der Kunstakademie Münster zugänglich. Externe können die Veranstaltungen via Zoom verfolgen: http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Zoom-Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112


Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

Münster Lectures /// Prof. Olaf Nicolai

14.01.2020 18:00, Hörsaal der Kunstakademie Münster Leornardo-Campus 2 48149 Münster

Olaf Nicolai zählt zu den vielseitigsten Protagonisten einer konzeptuellen Kunst, die für jede neue Idee eine eigene Form (er-)findet. So realisiert Nicolai seine Setzungen als Performance und Installation, mit skulpturalen Eingriffen, Musik, Buch, Bühne. Entsprechend vielschichtig fielen seine Arbeiten bisher aus, die er in den vergangenen Jahrzehnten für die Biennalen u.a. in Venedig und Berlin, für die documenta oder zahlreiche Ausstellungen in Museen und im öffentlichen Raum projektierte. So sein Beitrag zur Biennale von Venedig 2005: Kein Werk im materiellen Sinn steuerte der Künstler bei, er lud die Besucher*innen vielmehr ein, zwischen dem "neunten und dem dreizehnten August den nördlichen Himmel in nordöstlicher Richtung" zu beobachten; dort, in der Nähe des Sternbildes Perseus, seien zu dieser Zeit "Die Tränen des Laurentius", ein fallender Meteoritenschwarm, zu sehen (was in einer Rezension als "kosmisches Ready-made" bezeichnet wurde). Als Beitrag für den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig 2015 ließ er auf dessen Dach Bumerangs produzieren und über den Giardini kreisen.

Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, absolvierte ein Studium der Germanistik und Literatur in Leipzig und promovierte zum Thema "Geste zwischen Expression und Kalkül. Zur Poetik der Wiener Gruppe", in den 1980er Jahren absolvierte er zudem In den Jahren 1984 bis 1987 absolvierte er zudem ein Abendstudium an der Fachschule für angewandte Kunst Schneeberg. Seit 2011 hat der vielfach ausgezeichnete und mit Stipendien versehene Olaf Nicolai eine Professur für Bildhauerei und Grundlagen des dreidimensionalen Gestaltens an der Akademie der bildenden Künste in München inne.

Zurück zur Übersicht