Springe zum Inhalt

Seit ihrem Start im Sommersemester 2009 erfreut sich die öffentliche Vortragsreihe "Münster Lectures" nicht nur bei den Studierenden der Hochschule großer Beliebtheit: Ein breites kunstinteressiertes Publikum füllt regelmäßig dienstagabends während der Semester den Hörsaal, wenn KünstlerInnen, KuratorInnen, KunstwissenschaftlerInnen und andere ProtagonistInnen des internationalen Kunstbetriebs über ihre Arbeit und Werke sprechen. Im Rahmen der Lehre bilden die Lectures einen wichtigen Baustein bei der Verknüpfung von Theorie und Praxis, sie sind darüber hinaus aber auch ein offenes Diskussionsforum zu aktuellen Fragen der Kunst.
Die Münster Lectures werden großzügig gefördert von den Freunden der Kunstakademie Münster e.V.

Die Münster Lectures 2021/22 finden in Präsenz im Hörsaal statt und sind vorerst nur für Mitglieder der Kunstakademie Münster zugänglich. Externe können die Veranstaltungen via Zoom verfolgen: http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Zoom-Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112


Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Georg Seeßlen

Münster Lecture /// Georg Seeßlen

17.11.2020 18:00, Online

Georg Seeßlen, geboren 1948, studierte Malerei, Kunstgeschichte und Semiologie in München. Er war Dozent an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland und arbeitet heute als freier Autor unter anderem für „Die Zeit“, „taz“, „epd-Film“, „Frei-tag“ u.a. sowie als Kurator von

Film/Kunst- Reihen und Ausstellungen. Zusammen mit Markus Metz arbeitet er an Radio-Features und Hörspielen. Seeßlen hat zahl-reiche Filmbücher verfasst. Zu seinen Publikationen zählen „Geld frisst Kunst. Kunst frisst Geld, Ein Pamphlet“ (zusammen mit Markus Metz, Frankfurt:

Suhrkamp 2014) und der Essay „Vorsicht! Sprache von rechts! Versuch über Sprechweisen und semantische Strategien“ (abrufbar

https://doi.org/10.14361/9783839442524-011.

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht