Springe zum Inhalt

Seit ihrem Start im Sommersemester 2009 erfreut sich die öffentliche Vortragsreihe "Münster Lectures" nicht nur bei den Studierenden der Hochschule großer Beliebtheit: Ein breites kunstinteressiertes Publikum füllt regelmäßig dienstagabends während der Semester den Hörsaal, wenn KünstlerInnen, KuratorInnen, KunstwissenschaftlerInnen und andere ProtagonistInnen des internationalen Kunstbetriebs über ihre Arbeit und Werke sprechen. Im Rahmen der Lehre bilden die Lectures einen wichtigen Baustein bei der Verknüpfung von Theorie und Praxis, sie sind darüber hinaus aber auch ein offenes Diskussionsforum zu aktuellen Fragen der Kunst.
Die Münster Lectures werden großzügig gefördert von den Freunden der Kunstakademie Münster e.V.

Auch für das Sommersemester 2021 bietet die Kunstakademie Münster die Münster Lectures als öffentliches Online-Format per „Zoom“. Alle Lectures können live unter http://wwu.zoom.us/j/64330861073 verfolgt werden. Zum Zugang muss jeweils der Kenncode:884112 eingegeben werden.


Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Anne Imhof
Sean and Seng for The Travel Almanac

Münster Lecture /// Anne Imhof

08.12.2020 18:00, Online

Anne Imhof (geb. 1978) graduierte 2012 an der Städelschule in Frankfurt am Main. 2015 wurde Imhof mit dem Preis der Nationalgalerie ausgezeichnet und produzierte daran anschließend die Oper /Angst/, die

2016 in drei Akten in der Kunsthalle Basel, dem Hamburger Bahnhof in Berlin und auf der Biennale de Montréal gezeigt wurde. Die von ihr für den deutschen Pavillon auf der 57. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia entwickelte Ausstellung und Performance /Faust/ wurde 2017 mit dem Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag ausgezeichnet. Ihre Performance-Zyklen /Deal/ (2015), /Rage/ (2014), /Aqua Leo/ (2013) und /School of the Seven Bells/ (2012) waren u.a. in Einzelausstellungen im MoMA PS1, New York (2015), dem Carré d**’**Art – Musée d**’**art contemporain de Nîmes (2014) sowie dem Portikus, Frankfurt am Main (2013) zu sehen. In internationalen Gruppenausstellungen wurden ihre Arbeiten u.a. im Centre Pompidou, Paris

(2015) und dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main (2014) gezeigt. Ihr aktueller Performance- und Ausstellungszyklus /Sex /wird nach Stationen in der Tate Modern, London, und dem Art Institute of Chicago (beide 2019) im Herbst 2020 im Castello di Rivoli in Turin präsentiert. Es folgen Einzelausstellungen im SMK – Statens Museum for Kunst, Kopenhagen (Winter 2020) und Palais de Tokyo, Paris (Frühjahr 2021).
Im Gespräch antwortet sie auf Fragen von Prof. Dr. Marie-France Rafael, Institute for Contemporary Art Research der Zürcher Hochschule der Künste, und Prof. Dr. Georg Imdahl (Kunstakademie Münster).

Die Münster Lectures 2020/21 finden als Zoom-Konferenzen statt.

https://wwu.zoom.us/j/94896783878

Meeting-ID: 948 9678 3878

Kenncode: 984309

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht