Springe zum Inhalt

Seit ihrem Start im Sommersemester 2009 erfreut sich die öffentliche Vortragsreihe "Münster Lectures" nicht nur bei den Studierenden der Hochschule großer Beliebtheit: Ein breites kunstinteressiertes Publikum füllt regelmäßig dienstagabends während der Semester den Hörsaal, wenn KünstlerInnen, KuratorInnen, KunstwissenschaftlerInnen und andere ProtagonistInnen des internationalen Kunstbetriebs über ihre Arbeit und Werke sprechen. Im Rahmen der Lehre bilden die Lectures einen wichtigen Baustein bei der Verknüpfung von Theorie und Praxis, sie sind darüber hinaus aber auch ein offenes Diskussionsforum zu aktuellen Fragen der Kunst.
Die Münster Lectures werden großzügig gefördert von den Freunden der Kunstakademie Münster e.V.

Die Münster Lectures 2021/22 finden in Präsenz im Hörsaal statt und sind vorerst nur für Mitglieder der Kunstakademie Münster zugänglich. Externe können die Veranstaltungen via Zoom verfolgen: http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Zoom-Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112


Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

Münster Lecture /// Lia Bagrationi, Künstlerin, Tiflis

01.06.2021 18:00, online

„Clay as a Memory Vessel. Clay is a matter eager to become a form. Forms of nature, forms ever-shaped by a human, forms never created that rest in the infinite memory of its substance. My task is to let these forms free and bring memories of clay to life.“ So beschreibt Lia Bagrationi ihren Anspruch in einem künstlerischen Statement.

Lia Bagrationi wurde 1957 in Tiflis geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte bis 1980 an der dortigen Staatlichen Kunstakademie Tiflis. Bagrationi ist Mitbegründerin der georgischen Stiftung für keramische Kunst und Kunsthandwerk „The Clay Office“ und Mitglied der IAC (International Academy of Ceramics) mit Sitz in Genf. Derzeit hat sie eine Professur an der Fakultät für Design an der Staatlichen Kunstakademie Tiflis inne. Im Jahr 2000 erhielt sie den Großen Preis im Ersten Symposium der georgischen Keramiker. In den vergangenen Jahrzehnten wurden ihr zahlreiche Ausstellungen vor allem in Georgien gewidmet wie zuletzt 2018 im Georgian National Museum und 2017 im State Silk Museum, beide in Tiflis.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht