Springe zum Inhalt

Seit ihrem Start im Sommersemester 2009 erfreut sich die öffentliche Vortragsreihe "Münster Lectures" nicht nur bei den Studierenden der Hochschule großer Beliebtheit: Ein breites kunstinteressiertes Publikum füllt regelmäßig dienstagabends während der Semester den Hörsaal, wenn KünstlerInnen, KuratorInnen, KunstwissenschaftlerInnen und andere ProtagonistInnen des internationalen Kunstbetriebs über ihre Arbeit und Werke sprechen. Im Rahmen der Lehre bilden die Lectures einen wichtigen Baustein bei der Verknüpfung von Theorie und Praxis, sie sind darüber hinaus aber auch ein offenes Diskussionsforum zu aktuellen Fragen der Kunst.
Die Münster Lectures werden großzügig gefördert von den Freunden der Kunstakademie Münster e.V.

Die Münster Lectures 2021/22 finden in Präsenz im Hörsaal statt und sind vorerst nur für Mitglieder der Kunstakademie Münster zugänglich. Externe können die Veranstaltungen via Zoom verfolgen: http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Zoom-Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112


Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin
Foto: Espen Eichhöfer

Münster Lecture /// Philip Kojo Metz, Künstler, Berlin

06.07.2021 18:00, online

Philip Kojo Metz ist Konzeptkünstler mit ghanaischen Wurzeln und beschäftigt sich in seinem Werk mit Fragen der Identität, der Geschichte, der Macht und der kulturellen Wechselwirkungen. Seit 2009 zeichnet der Künstler (post-)koloniale Erinnerungskultur durch seine Installationen, Foto- und Videoarbeiten des Werkzyklus ADLER AFRIKA auf. 

Sein momentan aktuellstes Werk dieser Reihe -SORRYFORNOTHING - wird demnächst in der Ausstellung “ Berlin Global" im Humboldt Forum Berlin  zu sehen sein. Er verschränkt in seinen Projekten – so auch in diesem Werk  Geschichte,  und (Zukunfts-)Vision mit einer zeitgemässen, pointierten und inspirierenden Erzählweise. So wird Geschichte neu erfahrbar, sinnlich, inspiriert, zum nachdenken und vielleicht auch zum Handeln anregend.

 

Philip Kojo Metz is a conceptual artist with Ghanaian roots whose work addresses issues of identity, history, power, and cultural interactions. Since 2009, the artist has been recording (post-)colonial memory culture through his installations, photographic and video works of the work cycle ADLER AFRIKA. 

His most recent work in this series -SORRYFORNOTHING - will soon be on view in the exhibition " Berlin Global" at the Humboldt Forum Berlin. In his projects - including this work - he interweaves history and (future) vision with a contemporary, pointed and inspiring narrative style. In this way, history can be experienced in a new way, sensually, inspired, thought-provoking and perhaps also inspiring to action.

Die Münster Lectures 2021 finden als Zoom-Konferenzen statt.

http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112

 

Die Münster Lectures werden großzügig gefördert durch die Freunde der Kunstakademie e.V.

Zurück zur Übersicht