Springe zum Inhalt

Seit ihrem Start im Sommersemester 2009 erfreut sich die öffentliche Vortragsreihe "Münster Lectures" nicht nur bei den Studierenden der Hochschule großer Beliebtheit: Ein breites kunstinteressiertes Publikum füllt regelmäßig dienstagabends während der Semester den Hörsaal, wenn KünstlerInnen, KuratorInnen, KunstwissenschaftlerInnen und andere ProtagonistInnen des internationalen Kunstbetriebs über ihre Arbeit und Werke sprechen. Im Rahmen der Lehre bilden die Lectures einen wichtigen Baustein bei der Verknüpfung von Theorie und Praxis, sie sind darüber hinaus aber auch ein offenes Diskussionsforum zu aktuellen Fragen der Kunst.
Die Münster Lectures werden großzügig gefördert von den Freunden der Kunstakademie Münster e.V.

Die Münster Lectures 2021/22 finden in Präsenz im Hörsaal statt und sind vorerst nur für Mitglieder der Kunstakademie Münster zugänglich. Externe können die Veranstaltungen via Zoom verfolgen: http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Zoom-Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112


Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

MÜNSTER LECTURES // Simone Nieweg, Künstlerin, Düsseldorf

29.11.2011, Hörsaal, Leonardo Campus 2, 48149 Münster

Mit ausdauernder Kontinuität und Konsequenz fotografiert Simone Nieweg seit den achtziger Jahren Pflanzen, Blumenbeete und Bäume, Gärten, Wiesen und Landschaften. Die sinnliche Verdichtung, die ihren großformatigen Aufnahmen eignet, bedarf keiner künstlerischen Überhöhung – sie verdankt sich der ausdauernden visuellen Vertiefung in die unscheinbaren Ausschnitte der Natur, die die Fotografin in individuellen Ordnungen erfasst. In diesen bleibt der Mensch als solcher ausgeblendet, allein in den Spuren der Kultivierung ist er mittelbar präsent.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin ein Werk von selbstgenügsamer Klarheit geschaffen. Ihre Bilder befinden sich heute in Museumssammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Victoria & Albert Museum in London und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Simone Nieweg studierte von 1983 bis 1990 an der Kunstakademie Düsseldorf, 1988 wurde sie Meisterschülerin von Bernd Becher. Am Dienstag, 29. November 2011, 18 Uhr, stellt sie ihre Arbeit in der Kunstakademie Münster am Leonardo Campus 2 vor. Eintritt zu der Veranstaltung im Rahmen der „Münster Lectures“ ist frei.

Zurück zur Übersicht