Springe zum Inhalt

Seit ihrem Start im Sommersemester 2009 erfreut sich die öffentliche Vortragsreihe "Münster Lectures" nicht nur bei den Studierenden der Hochschule großer Beliebtheit: Ein breites kunstinteressiertes Publikum füllt regelmäßig dienstagabends während der Semester den Hörsaal, wenn KünstlerInnen, KuratorInnen, KunstwissenschaftlerInnen und andere ProtagonistInnen des internationalen Kunstbetriebs über ihre Arbeit und Werke sprechen. Im Rahmen der Lehre bilden die Lectures einen wichtigen Baustein bei der Verknüpfung von Theorie und Praxis, sie sind darüber hinaus aber auch ein offenes Diskussionsforum zu aktuellen Fragen der Kunst.
Die Münster Lectures werden großzügig gefördert von den Freunden der Kunstakademie Münster e.V.

Die Münster Lectures 2021/22 finden in Präsenz im Hörsaal statt und sind vorerst nur für Mitglieder der Kunstakademie Münster zugänglich. Externe können die Veranstaltungen via Zoom verfolgen: http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Zoom-Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112


Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

Daniela Steinfeld, Galeristin, Düsseldorf

15.05.2012 18:00, Hörsaal, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster

Daniela Steinfeld studierte bis 1998 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets und - als Meisterschülerin - bei Bernd Becher und nahm an zahlreichen Ausstellungen in prominenten Institutionen teil, bevor sie 2004 in Düsseldorf den Ausstellungsraum „Van Horn“ gründete. Präsentationen von Robert Crumb und Rudolf Steiner rückten sie unmittelbar in den Fokus der Aufmerksamkeit; der Erfolg ließ in der 1964 geborenen Düsseldorferin den Entschluss reifen, den Off-Space 2008 in eine Galerie umzuwandeln. Benannt nach einem Ort im texanischen Marfa, wo ihr ein Künstlerstipendium durch die Chinati Foundation zuteil geworden war, zählt „Van Horn“ zu den meistbeachteten jüngeren Galerien im Rheinland.

In ihrem Vortrag im Rahmen der Münster Lectures schildert Daniela Steinfeld ihre künstlerischen Anfänge sowie ihre Erfahrungen als Galeristin. Der Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2012, beginnt um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie, Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei. 

Zurück zur Übersicht