Springe zum Inhalt

Seit ihrem Start im Sommersemester 2009 erfreut sich die öffentliche Vortragsreihe "Münster Lectures" nicht nur bei den Studierenden der Hochschule großer Beliebtheit: Ein breites kunstinteressiertes Publikum füllt regelmäßig dienstagabends während der Semester den Hörsaal, wenn KünstlerInnen, KuratorInnen, KunstwissenschaftlerInnen und andere ProtagonistInnen des internationalen Kunstbetriebs über ihre Arbeit und Werke sprechen. Im Rahmen der Lehre bilden die Lectures einen wichtigen Baustein bei der Verknüpfung von Theorie und Praxis, sie sind darüber hinaus aber auch ein offenes Diskussionsforum zu aktuellen Fragen der Kunst.
Die Münster Lectures werden großzügig gefördert von den Freunden der Kunstakademie Münster e.V.

Die Münster Lectures 2021/22 finden in Präsenz im Hörsaal statt und sind vorerst nur für Mitglieder der Kunstakademie Münster zugänglich. Externe können die Veranstaltungen via Zoom verfolgen: http://wwu.zoom.us/j/64330861073

Zoom-Meeting-ID: 643 3086 1073
Kenncode: 884112


Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

Münster Lectures // Prof. Dr. Harald Falckenberg, Sammler, Hamburg

30.04.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Harald Falckenberg ist einer der einflussreichsten Sammler zeitgenössischer Kunst in Europa. Der 69 Jahre alte Jurist und Vorsitzende des Kunstvereins Hamburg wurde 1972 promoviert und ist seit 1979 Geschäftsführer eines Hamburger Familienunternehmens. Seine Sammlung präsentiert er in einem Fabrikgebäude in Hamburg-Harburg, wo er regelmäßig auch Wechselausstellungen auf einer Fläche von ca. 6500 Quadratmetern ausrichtet. Seit Anfang 2011 kooperiert die Sammlung Falckenberg mit den Deichtorhallen Hamburg. Falckenberg ist zudem Autor zahlreicher Katalog-, Zeitungsbeiträge und Essays, die in den Anthologien „Ziviler Ungehorsam“ (2002) und „Aus dem Maschinenraum der Kunst“ (2007) zusammengefasst sind. 2008 wurde er von der Hochschule für bildende Künste Hamburg zum Professor mit der Lehrbefugnis Kunsttheorie ernannt. 2009 erhielt er den Art-Cologne-Preis, 2011 den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award. 2013 wurde ihm von der amerikanischen Sektion des Kunstkritikerverbands AICA der Best-Show Award für die Kuratierung der Ausstellung „Mike Kelley: 1954-2012“ in Watermill/Long Island verliehen.

Im Rahmen der Münster Lectures spricht Harald Falckenberg am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster am Leonardo-Campus 2. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht