Springe zum Inhalt

Seit ihrem Start im Sommersemester 2009 erfreut sich die öffentliche Vortragsreihe "Münster Lectures" nicht nur bei den Studierenden der Hochschule großer Beliebtheit: Ein breites kunstinteressiertes Publikum füllt regelmäßig dienstagabends während der Semester den Hörsaal, wenn KünstlerInnen, KuratorInnen, KunstwissenschaftlerInnen und andere ProtagonistInnen des internationalen Kunstbetriebs über ihre Arbeit und Werke sprechen. Im Rahmen der Lehre bilden die Lectures einen wichtigen Baustein bei der Verknüpfung von Theorie und Praxis, sie sind darüber hinaus aber auch ein offenes Diskussionsforum zu aktuellen Fragen der Kunst.
Die Münster Lectures werden großzügig gefördert von den Freunden der Kunstakademie Münster e.V.

Auch für das Sommersemester 2021 bietet die Kunstakademie Münster die Münster Lectures als öffentliches Online-Format per „Zoom“. Alle Lectures können live unter http://wwu.zoom.us/j/64330861073 verfolgt werden. Zum Zugang muss jeweils der Kenncode:884112 eingegeben werden.


Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht

Eventbild für Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

Münster Lectures // Alexandra Bircken, Künstlerin, Köln

04.06.2013 18:00, HÖRSAAL, LEONARDO CAMPUS 2, 48149 MÜNSTER

Alexandra Bircken hat als Modedesignerin gearbeitet, bevor sie sich auf die bildende Kunst verlegte. Noch immer ist ihre frühere Tätigkeit durch die verwendeten Stoffe und Kleidungsstücke erkennbar, die in ihren Skulpturen, Assemblagen und Installationen ihrer Funktion beraubt sind. „Strukturiert und zugleich mit einer grenzenlosen Offenheit werden Objekte und Materialien aus Natur, Popkultur oder dem Alltag in Beziehung gesetzt und auf die Möglichkeit des Miteinanders überprüft“, bemerkt Rita Kersting in dem Band „The Art of Tomorrow“ zu den Arbeiten der Kölner Künstlerin: Diese pendelten „zwischen präziser modellhafter Wissenschaft und bühnenhafter Figuration des Wahnsinns“.

Mit ihren Werken nahm die 1967 in Köln geborene Alexandra Bircken an der Ausstellung „Made in Germany zwei“ (2012) teil, Einzelausstellungen richteten ihr in den letzten Jahren unter anderem der Kölnische Kunstverein und der Hamburger Kunstverein aus. Im November 2013 nimmt Bircken an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Münster teil, für Februar 2014 ist eine Soloschau im renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam angekündigt. Am Dienstag, 4. Juni, stellt sich Alexandra im Rahmen der Münster Lectures 2013 im Hörsaal der Kunstakademie Münster vor.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Zurück zur Übersicht