Kunstbezogene Wissenschaften

Kunstdidaktik - Prof. Dr. Birgit Engel

Prof. Dr. Birgit Engel

Kunstdidaktik

T +49 251 8361 304
engel[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten:
Di, 17.04.2018, 12.00 – 14.00 Uhr
Di, 08.05.2018, 9.00 – 10.30 Uhr
Di, 26.06.2018, 14.00 – 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Leonardo-Campus 2
Raum 304

Prof. Dr. Birgit Engel besetzt seit 2011 an der Kunstakademie Münster die Professur für Kunstdidaktik. Die Schwerpunkte ihrer Lehre liegen im Bereich der künstlerischen und ästhetischen Bildung. Sie versteht ihre (fach-)didaktische Lehre als einen raum- und zeitbezogenen gemeinsamen erfahrungsoffenen Bildungsprozess im Rahmen der kunstpädagogischen Qualifizierung. An der Schnittstelle von Hochschule, Schule und kulturell-ästhetischer Bildung verfolgen ihre wissenschaftlichen Arbeiten eine anthropologisch und bildungsphilosophisch orientierte Forschungsausrichtung. Sie loten dabei die Potenziale und Möglichkeiten des spezifischen Qualifizierungsansatzes im Kontext aktueller bildungspolitischer Herausforderungen aus.

Ihre Dissertation mit dem Titel ›Spürbare Bildung – Über den Sinn des Ästhetischen im Bildungsgeschehen des Unterrichts‹ entstand im Rahmen des Bielefeld-Kasseler Graduiertenkollegs ›Schulentwicklungsforschung an Reformschulen‹ an der Universität Bielefeld bei Prof. Dr. Ludwig Huber, Prof. Dr. Harm Paschen und Prof. Dr. Rudolf zur Lippe. In der Folge initiierte sie im Rahmen des Schulentwicklungskonzepts Schule als KunstOrt (2005-2011) vielfältige künstlerische Projekte an Schulen auf der Basis eingeworbener Drittmittel. Begleitend zu ihrer schulischen Praxis lehrte und forschte sie an der Universität Bielefeld  in den Bereichen der Kunstdidaktik der Bildungswissenschaft, der interkulturellen Bildung und der Kulturarbeit.

Seit 2013 organisiert sie überregionale Forschungskolloquien mit Semesterturnus. Das Kolloquium verfolgt methodologische Forschungsschwerpunkte im Bereich der professionsbezogenen Bildung im Kontext ästhetischer und künstlerischer Bildungsprozesse. Ein Schwerpunkt liegt hier in der methodologischen Verknüpfung von Forschung und Lehre. Gutachter- und Beratertätigkeiten übte sie u.a. aus für die Zeitschrift ›Herausforderung Lehrer_innenbildung‹ (Universität Bielefeld), den Deutschen Akademischen Austauschdienst, das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (Österreich) und die Züricher Hochschule der Künste.

Tagungen und Kolloquien

Forschungsatelier – Regelmäßige (nach Voranmeldung) offen zugängliche - auch (inter)national übergreifende- Forschungskolloquien im Semesterturnus seit 2014. Das Kolloquium verfolgt methodologische Forschungsschwerpunkte im Bereich der professionsbezogenen Bildung im Rahmen ästhetischer und künstlerischer Bildungsprozesse, insbesondere im Sinne einer Verknüpfung von Forschung und Lehre (Termine im VV und nach Rückfrage)

Im Wahrnehmen Beziehungs- und Erkenntnisräume öffnen. Ästhetische Wahrnehmung in Kunst, Bildung und Forschung. Tagung an der Kunstakademie Münster vom 24.bis 26.11.2017
Program als PDF zum Herunterladen

Ver-handeln - Begegnungen im öffentlichen Raum der Kunst. Ein kunstpädagogisches Wochenende zu den Skulptur Projekten Münster 2017, veranstaltet von der Kunstdidaktik der Kunstakademie Münster in Kooperation mit der Kunstvermittlung Skulptur Projekte 2017, Gemeinsam mit Stefan Hölscher, Ingrid Fish, Stephanie Szepanek, Katja Böhme, Anna-Lena Treese und Sefanie Bringezu - 07.07 - 9.07.2017, Trafostation, Schlaunstraße 15 in Münster
Programm zum Herlunterladen

Didaktische Logiken des Unbestimmten – Professionalisierungsprozesse in der LehrerInnenbildung im Fokus ästhetischer und künstlerischer Bildung. Tagung an der Kunstakademie Münster vom 16.-17.5.2014
Flyer als PDF zum Herunterladen

Impuls – pädagogische KunstOrte. Herausforderungen des Gegenwärtigen. Tagung am Oberstufenkolleg der Universität Bielefeld gemeinsam mit Dr. Britta Hoffarth, der Universität Bielefeld und dem fkf-ostwestfalen-lippe, 2009

Veröffentlichungen

Monographien / Herausgeberschaften /Broschüren

Verhandeln – Begegnungen im öffentlichen Raum der Kunst – Skulptur Projekte Münster 2017 (Didaktische Logiken des Unbestimmten, Bd. 3), München 2018, (Hg. - gemeinsam mit: Fisch, Ingrid; Hoelscher, Stefan; Treese, Anna-Lena) http://www.kopaed.de/kopaedshop/?pid=1158 

räumen - Raumwissen in Natur, Kunst, Bildung und Architektur (Hg. gemeinsam mit: Westphal, Kristin; Peskoller Helga; Böhme, Katja; Kosica, Simone), Weinheim (Beltz), (2018, in Vorber.)

Didaktische Logiken des Unbestimmten – Immanente Qualitäten in erfahrungsoffenen Bildungsprozessen (gleichnamige Reihe, Bd. 2), München 2015, (Hg. - gemeinsam mit Böhme, Katja)
http://www.kopaed.de/kopaedshop/?pid=977

PDF zum Herunterladen

Kunst und Didaktik in Bewegung – Kunstdidaktische Installationen als Professionalisierungsimpuls (Didaktische Logiken des Unbestimmten Bd. 1), München 2014, (Hg. - gemeinsam mit Böhme, Katja),

http://www.kopaed.de/kopaedshop/?pid=904

PDF zum Herunterladen

Spürbare Bildung – Über den Sinn des Ästhetischen im Unterricht, 2., überarbeitete Online-Aufl. mit neuem Vorwort, 2011, http://www.pedocs.de/volltexte/2011/4887/ (1.Auflage Münster/New York, u.a.. Waxmann 2004)

Pädagogische Kunst oder die Kunst nicht pädagogisch zu handeln? Was passiert, wenn Künstler/innen an die Schule kommen? (Hg.) Bielefeld, fkf-owl e.v., 2009

Schule als KunstOrt - Über den Beginn eines künstlerischen Schulentwicklungsprojekts an der Bertolt-Brecht-Gesamtschule in Löhne. (Hg.) Bielefeld, fkf-owl e.v. 2005

Aufsätze & Rezensionen

At-tent(s)ion please - Spannung als spezifisches Aufmerksamkeitsgeschehen in der Begegnung mit den Dingen – Übersetzungsvorgänge in der (kunst)pädagogischen Qualifizierung, in: Lohfeld Wibke (Hg.): Spannung im Raum – Pädagogische Reflexionen aus phänomenologischer und pädagogisch-anthropologischer Perspektive“ (Reihe: Räume in der Pädagogik), Weinheim Basel: Beltz-Juventa, 2019 (in Vorber.)

Methodological considerations regarding responsive aspects of a study on visual communication between Iranian and German children (gemeinsam mit Maryam Khanamadi), in: Winderlich, Kirsten (Hg.): Kinderzeichnung? (grund_schule kunst bildung band sechs), Oberhausen 2018: Athena, S. 48 – 57. (im Druck)

Entzug und Verantwortung – Bildende Begegnungen mit einer ästhetischen Aufmerksamkeit, in: Bienert, M.; Fuchs, M. (Hg.): Ästhetik - Körper - Leiblichkeit. Aktuelle Debatten in bildungsbezogener Absicht. Stuttgart: Kohlhammer, (2S. 19 - 34. (im Druck) https://www.kohlhammer.de/wms/instances/KOB/appDE/Theologie/Religionspaedagogik-Ethik/Aesthetik-Koerper-Leiblichkeit/

Raum, Kunst und professionsbezogene Bildung - sinnenbewusste Orientierungen in einem gelebten Raum, in: Engel, Peskoller, Westphal, Kosika, Böhme (Hg.): räumen - Raumwissen in Natur, Kunst, Bildung und Architektur, Weinheim (Beltz), 2018, S. 92 - 110.

Potenziale ästhetisch-phänomenologischer Forschungsbezüge für die Lehrerinnen- und LehrerInnenbildung, in: Neuber, Nils; Paravicini, Walther; Stein, Martin: Forschendes Lernen – The Wider View – Eine Tagung des Zentrums für Lehrerbildung der Westphälischen-Universität Münster vom 25. bis 27.9.2017, Münster: WTM 2018, S.147 – 151.

Aktualisierter kritischer Bildungsanspruch der Kunstpädagogik, Buchbesprechung: Maset, Pierangelo/Hallmann, Kerstin (Hg.): Formate der Kunstvermittlung. Kompetenz – Performanz – Resonanz. Bielefeld (transcript) 2017; in: BDK Mitteilungen, 04/20

Potential of Aesthetic Experiences in the Field of Teacher Education, in: Mateus-Berr, Ruth/Reitstätter, Luise (Hg.): Art & Design Education in Times of Change, edition ´angewandte, Wien, de Gruyter, 2017, 133-140 PDF zum Herunterladen

New Orientations of Fine Arts Teachers` Training in German Universities and Colleges: Entering into the Art of Perception during Teaching and Learning, in: Chuxi Qian, u.a. (Hg.), Art Education in the Big Data Era, Shanghai Educational Publishing House, 2017, S. 120-135
PDF zum Herunterladen

Buchbesprechung Evi Agostini: Lernen im Spannungsfeld von Finden und Erfinden. Vierteljahresschrift für wissenschaftliche Pädagogik, 92(3), 2016, S. 482-485.

Freiheit der Bildung braucht eine Pädagogik der ästhetischen Erfahrung – Herausforderungen für die Kunstpädagogik und für die Lehrerinnen- und Lehrerbildung, in: BDK-Mitteilungen, Heft 4/2015
PDF zum Herunterladen

Unbestimmtheit als (kunst)didaktisches Movens in professionsbezogenen Bildungsprozessen, in: Engel, Birgit/ Böhme, Katja (Hg.): Didaktische Logiken des Unbestimmten - Immanente Qualitäten in erfahrungsoffenen Bildungsprozessen, München 2015, S. 60 - 85

Zur Relevanz des Unbestimmten im Feld der kunstdidaktischen Professionalisierung, in: Engel, Birgit/ Böhme, Katja (Hg.): Didaktische Logiken des Unbestimmten - Immanente Qualitäten in erfahrungsoffenen Bildungsprozessen, München 2015, S. 10 - 33 (gemeinsam mit Katja Böhme)

Gemeinsame kreative Potenziale in Kunst und Pädagogik, in: Engel, Birgit/ Böhme, Katja (Hg.): Kunst und Didaktik in Bewegung – Kunstdidaktische Installationen als Professionalisierungsimpuls (Didaktische Logiken des Unbestimmten Bd. 1), München 2014, S. 106 - 151

Kunstakademische Lehrerbildung - Künstlerische und ästhetische Bildungspotenziale im Fokus der berufsbezogenen Professionalisierung. Eine Einführung, in: Engel, Birgit/ Böhme, Katja (Hg.): Kunst und Didaktik in Bewegung – Kunstdidaktische Installationen als Professionalisierungsimpuls (Didaktische Logiken des Unbestimmten Bd. 1), München 2014, S. 8 – 31 (gemeinsam mit Katja Böhme)

Common Creative Potentialities in Art and Pedagogy, in: Fereira, Ana Rita/ Nolasco Ana (eds.): Creative Processes in Art. Proceedings oft the International Colloquium, Lisbon: CIEBA/FBAUL, 2013, pp.473-514
PDF zum Herunterladen
http://www.fba.ul.pt/wp-content/uploads/2014/10/P_2014_CREATIVEPROCESSESINART.pdf

Künstlerische und wissenschaftliche Bildungspraxis im Dialog, Buchbesprechung: Weizel, Julia: Existenzielle Bildung. Zur ästhetischen und szenologischen Aktualisierung einer bildungstheoretischen Leitidee, Bielefeld (Transkript) 2012, erschienen in: in BDK Mitteilungen, 03/2013, S. 46

Die kunstpädagogische Lehramtsausbildung – Besondere Potenziale des Künstlerischen und des Ästhetischen im didaktischen Transfer, Münster, 2013, ZfL-Newsletter Juli 2013,  http://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/lehrerbildung/downloads/newsletter/wwu_newsletter_lehrerbildung_2-13_web.pdf

Spürbare (Selbst-)Bildung – Der Erdboden als Situierungsbezug in lebendigen Bildungsprozessen, in: Voigt, Beatrice (Hg): Visionen einer Kultur der Nachhaltigkeit- BodenLeben - Annäherung an eine verborgene Dimension des Lebens im Dialog von Wissenschaft, Kunst und Bildung, München 2013,
S. 170 - 179

Intensivierte Gegenwart – Eine erfahrungsoffene Aufmerksamkeitshaltung als künstlerische und pädagogische Orientierung, in: Kulturelle Bildung: Wie gelingt ästhetisches Lernen?, Nr. 10 – 2012, BKJ, Remscheid-Küppelstei, S. 31 – 34.

Sich mit den Dingen und den Anderen am Ort und in der Zeit neu entdecken, in: Blohm, Manfred (Hg): Als sie den Raum betraten - Gedankenimpulse für Lernsituationen im Themenfeld Räume und Orte. Ein (kunst)pädagogisches Lesebuch, 2012 Band 1 erhältlich unter Blohm als e-book: www.edition-kopaed.de

Der Rätselcharakter im Bildungsprozess. Über die utopischen Potenziale eines nicht in seiner sprachlichen Bestimmbarkeit aufgehenden Begriffs im kunstdidaktischen Feld, 2012, (gemeinsam mit Katja Böhme), www.zkmb.de/index.php?id=109, Kurzfassung in: BDK Mitteilungen, 02/2012, S. 33 - 38

Bildung im Ort der Zeit – eine reflexive Begegnung von schulischer, künstlerischer und  forschender Praxis, in: Brinkmann, Malte (Hg):  Erziehung - Phänomenologische Perspektiven. Könighausen und Neumann, Würzburg 2010, S. 179 - 202.
PDF zum Herunterladen

Der bewegte Raum – Schulische Bildung braucht lebendige Ordnungen. In AHAes 20/2010 -Pädagogische Hochschule  Oberösterreich (Hg): Der Imperativ des Raums, Linz, S. 5 - 8.
PDF zum Herunterladen

Pädagogische Kunst oder die Kunst nicht pädagogisch zu handeln? Was passiert, wenn Künstler/innen an die Schule kommen? Gemeinsam mit Constanze Schröter u.a. (Hg), Bielefeld fkf-owl e.v., 2009, S. 2 - 8

Schule als KunstOrt – Künstlerische Interventionen als situative Verortungen im Kontext einer ästhetischen Bildungsvision, in: Busse, K.-P./ Pazzini, K.-J. (ed.):  (Un)Vorhersehbares lernen: Kunst – Kultur – Bild. Norderstedt (Dortmunder Schriften zur Kunst. Studien zur Kunstdidaktik. Band  6)  2008,  S. 323 - 341 PDF zum Download

Schule als KunstOrt - Künstler antworten auf die ästhetische Bildungskrise. In AHAes – Die pädagogische Zeitung für die Allgemeinbildenden Höheren Schulen. Linz: Pädagogisches Institut des Bundes in Oberösterreich, 2007, S. 2 - 5.

Schule als KunstOrt - Künstlerische Interventionen als Schulentwicklungsimpuls. In BDK-Mitteilungen 01/2006, S. 4 - 9

Zielorientierung und Leere - offene Aufgabenstellungen und der intersubjektive Prozess, in: Tischer,  A./ Stelter, C. (Hg.):  KLiP 2 - Prozesskunst in der Schule II - eine Annäherung in Theorie und Praxis. Berlin 2005, S. 18 - 21

Schule als KunstOrt - Über den Beginn eines künstlerischen Schulentwicklungsprojekts an der Bertolt-Brecht-Gesamtschule in Löhne. Bielefeld/Löhne, in: Engel, B. (Hg.), fkf-ostwestfalen-lippe, 2005, S. 4 - 12 

Vom sozialen Sinn der Sinne - eine Mathematikstunde, in; zur Lippe, R. (Hg.) Poiesis 10.  Hohengehren, 1999, S. 119 - 125

Ästhetische Erfahrung und kommunikatives Handeln - Plädoyer für eine Weiterentwicklung der reformpädagogischen Tradition, in: BDK-Mitteilungen, Heft 3/97, S. 16 - 19

Kreisbewegungen um einen Marmorstein, in: Zur Lippe, R. (Hg.) Poiesis 8; Hude, 1993, S. 39 - 43

Ästhetische Erfahrung als Lernweg. Arbeit an einem Bühnenbild zu Brechts „Der gute Mensch von  Sezuan“, in: Zur Lippe, R. (Hg.): Poiesis 1, Hude, 1986, S. 29 - 43.

Vorträge – Workshops (Auswahl)

Potenziale ästhetisch-phänomenologischer Forschungsbezüge für die Lehrerinnen- und Lehrerbildung, Vortrag auf der Tagung „The Wider View - Forschendes Lernen“ des ZfL (Zentrums für LehrerInnenbildung) an der WWU Münster am 27.09.2017.

Ästhetische Wahrnehmung als (selbst)reflexive Aufmerksamkeit in pädagogischen Prozessen, Vortrag auf der Tagung „Im Wahrnehmen Beziehungs- und Erkenntnisräume öffnen. Ästhetische Wahrnehmung in Kunst, Bildung und Forschung“ an der Kunstakademie Münster vom 24.bis 26.11.2017

Ästhetische Annäherungen an KunstRäume der Skulptur Projekte 2017 - Workshop/Führung auf dem Baukultursymposium: STADT PLANUNG KUNST des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) am 26.9.2017. 

Ästhetische Wahrnehmung und Kunstvermittlung, Einführung in die Tagung „VER-HANDELN - Begegnungen im öffentlichen Raum der Kunst“, ein kunstpädagogisches Wochenende zu den Skulptur Projekten, Münster 7.6. - 9.6.2017, veranstaltet von der Kunstdidaktik Kunstakademie Münster in Kooperation mit der Kunstvermittlung Skulptur Projekte 2017.

Ästhetische Aufmerksamkeit -  Modus einer reflexiv-offenen und kritisch-innovativen Praxis in Kunst und Pädagogik, Vortrag an der Züricher Hochschule der Künste (ZHdK ) im Departement Kulturanalyse und Vermittlung (DKV) am 26.4.2017.

Ästhetische Aufmerksamkeit in der Kunstvermittlung, Workshop an der Züricher Hochschule der Künste (ZHdK )im Departement Kulturanalyse und Vermittlung (DKV) am 28.4.2017.

Aufmerksamkeit für den Augenblick - Ästhetische Wahrnehmungs- Denk- und Handlungsweisen im Kunstunterricht, Beitrag zur Ringvorlesung: Vielfalt von Begabungen und Talententwicklungen, am 10.1.2017 an der WWU Münster, Bildungswissenschaften Prof. Dr. Christian Fischer, Dr. Christiane Fischer-Ontrup.

ENTZUG und VERANTWORTUNG. Bildende Begegnungen mit einer ästhetischen Aufmerksamkeit, Auftakt/Einführung zum Symposium: „Ästhetik – Körper – Leiblichkeit. Aktuelle Debatten in bildungsbezogener Absicht“ vom 12./13.10.2016 Leibniz Universität Hannover, Institut für Theologie und Religionswissenschaft

Entzug und Verortung im Gegenwärtigen. Assoziatives Feld zur Installation „reorientation I & II“ von Sakir Gökcebag, Beitrag im Rahmen der Tagung „Kunst und Bildung in der Migrationsgesellschaft“ der Wissenschaftlichen Sozietät Kunst Medien Bildung am Institut für Kunstpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen, 01./02. Juli 2016.

Ästhetische Erfahrung und professionsbezogene Bildung - Annäherung an die Initiierung ästhetisch fundierter professionsbezogener Bildungsprozesse, Beitrag im Rahmen der Tagung »Ästhetische Erfahrung im didaktischen Kontext«, Katholische Akademie Die Wolfsburg (Mühlheim an der Ruhr), vom 04.10. - 07.10.2015

Zur Bedeutung der (Noch-) Nichtwissens: Reflexive Handlungsorientierungen zwischen sinnlich-leiblicher Aufmerksamkeit und prozessualer Unbestimmtheit, Vortrag auf dem Internationalen Kongress >Lernen in der Praxis< in Brugg-Windisch an der Fachhochschule Nordwestschweiz im Rahmen des Forums: Künstlerisch-ästhetische Impulse in lehramtsbezogenen Professionalisierungsprozessen am 06.05.2015

Annäherungen an das Risiko des Neuen und Singulären in der Kunstvermittlung, Workshop an der Burg Giebichenstein zur Tagung: >Grenzgänge in/zwischen Kunst und Vermittlung< am 8.9.2014

How can Art Education support the development of Children`s Creativity? Lecture an der East China Normal University in Shanghai am 15.10.2014

New Synergies between Art & Pedagogy as a new Tendancy in International Art Education, Workshop und Seminar am >Experimental Teaching Center for Teacher Education< an der East China Normal University in Shanghai, vom 13.10.-15.10.2014

Erinnerungsbilder – Mimetische Annäherungen an ein Phänomen der Unbestimmtheit, auf dem Kongress »Bildnerisches Gestalten und kreatives Schreiben in der Entwicklung des Menschen«, Universität Nürnberg-Erlangen am 23.5.2014

Ästhetische und künstlerische Erfahrungen als Movens in professionsbezogenen Bildungsprozessen, Einführungsvortrag auf der Tagung: »Didaktische Logiken des Unbestimmten – Professionalisierungsprozesse in der Lehrerbildung im Fokus ästhetischer und künstlerischer Bildung« am 16. und 17. Mai 2014 in Münster.

Potenziale von Ästhetischer Bildung für Professionalisierungsprozesse in der Lehrerbildung, Einführungsbeitrag im Rahmen der AG »Potenziale von Ästhetischer Bildung für Professionalisierungsprozesse in der Lehrerbildung«, auf dem 50 jährigen Jubiläumskongress der DGfE an der Humboldt Universität zu Berlin, März 2014

Common creative potentialities in art and pedagogy, Vortrag in Lissabon auf dem internationalen Kongress: »CREATIVE PROCESSES IN ART« an der Fakuldade de Belas-Artes da Universidade de Lisboa, September 2013

Prozessqualitäten in der Kunstpädagogik, Vortrag auf der Remscheider Tagung des BKJ »Künste, Sinne, Bildung – Wie gelingt ästhetisches Lernen«, Oktober 2012 fachtagung2012.bkj.de/dokumentation/vortraege/impulse.html

Schule als KunstOrt? Über die Möglichkeit, neue Potenziale des Handelns und Denkens in der schulischen Alltagspraxis zu erschließen, Vortrag mit Workshop auf der Remscheider Tagung des BKJ »Künste, Sinne, Bildung – Wie gelingt ästhetisches Lernen«, Oktober 2012

Artistic approaches to the lived experience in teacher education - Vortrag auf der internationalen erziehungswissenschaftlichen Konferenz »Practices, Bodies and Things« an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, September 2012

Spürbare Bildung – der Erdboden als Situierungsbezug in lebendigen Bildungsprozessen, Vortrag auf dem Sommersymposion : BodenLeben – Erfahrungsweg ins Innere der Erde. Annäherung an eine verborgene Dimension des Lebens im Dialog von Wissenschaft, Kunst und Bildung im Rahmen der Kulturprojekte München, Botanische Staatssammlung, Juli 2012

Partizipatorische Übergangsräume zwischen Hochschule, Schule und Kunst in der Grundschul-lehrerbildung der Kunstakademie Münster,  Beitrag auf dem  Bundeskongress für Kunstpädagogik gemeinsam mit Antje Dalbkermeyer an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, Januar 2012

Impuls – pädagogische KunstOrte. Herausforderungen des Gegenwärtigen, Einführungsbeitrag zur gleichnamigen Tagung am Oberstufenkolleg bei der Universität Bielefeld als Organisatorin gemeinsam mit Dr. Britta Hoffarth und Christel Heermann u.a., 2009

Künstlerisch-ästhetische Zugänge zu Orten des schulischen Bildungsgeschehens, Beitrag auf der international ausgerichteten Tagung »Phänomenologische Forschung in der Erziehungswissenschaft« an der pädagogischen Hochschule in Freiburg, 2009

Spürbare Bildung – über den Sinn des Ästhetischen im Unterricht; Vortrag und  Buchvorstellung, Zentralbibliothek Bielefeld, 2008

Künstlerisch-ästhetische Zugänge zum schulischen Lernort im Sinne einer erweiterten Bildungshermeneutik, Vortrag zur Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Münster zum Thema »Schule als Alltagswelt jenseits von Bildungsstandards und Leistungserbringung«, 2008

Schule als KunstOrt – Künstlerische Interventionen als situative Verortungen im Kontext einer ästhetischen Bildungsvision, Vortrag auf dem Bundeskongress der Kunstpädagogik - Universität Dortmund zum Thema »(Un)Vorhersehbares lernen: Kunst – Kultur –  Bild«, 2007