Lehramt

Bachelor/Master

Mit dem Wintersemester 2011/12 ist für alle Lehramtsstudiengänge in Nordrhein-Westfalen das konsekutive Bachelor-Master-Modell gesetzlich vorgeschrieben. Diese Umstellung gilt auch für die lehramtsbezogenen Teilstudiengänge im Fach Kunst an den Kunsthochschulen.

Die Kunstakademie bietet für die drei (allgemeinbildenden) Schulformen:

  • Gymnasien und Gesamtschulen (auch als Ein-Fach-Studium)
  • Haupt-/Real- und entsprechende Jahrgänge der Gesamtschulen
  • Grundschulen

jeweils Bachelor- und Master-(Teil-)studiengänge im Fach Kunst an.
Die Lehramtsstudiengänge werden in Kooperation mit der Westfälischen Wilhelms-Universität durchgeführt, an der die Bildungswissenschaften und gegebenenfalls die weiteren Unterrichtsfächer oder Lernbereiche studiert werden.
Die Kunstakademie Münster hat sich mit Erfolg für eine Bewahrung der künstlerischen Studienanteile in ihren akkreditierten Lehramtsstudiengängen eingesetzt. Das gemeinsame Studium mit den Freien Künstlern stellt für Lehramtsstudierende eine besondere Herausforderung und eine große Chance dar. Die künstlerische Erfahrung ist ein unverzichtbares Fundament und Potential, das Studierende einer Kunstakademie in ihren späteren Beruf als KunstlehrerInnen einbringen können. 
Das Lehramtsstudium im Fach Kunst ist unabhängig von der Schulform in drei Studienbereiche oder sogenannte Kompetenzfelder gegliedert, in denen die Module lokalisiert sind. Je nach Schulform haben sie einen unterschiedlichen Umfang, können unterschiedlich gewichtet oder auch kombiniert sein:

  • das künstlerische Atelierstudium
  • das kunsthistorisch-kunstwissenschaftliche Studium
  • das ästhetisch-kunstdidaktische Studium


Außerdem gliedert sich das Studium zeitlich in drei aufeinander aufbauende Phasen. Die ersten beiden bilden das Bachelor-Studium, der letzte Abschnitt das Master-Studium:

BACHELOR (6 Semester)

1. Orientierungsphase (1 Jahr) und
2. Entwicklungsphase (2 Jahre)

MASTER (4 Semester)

3. Vertiefungsphase (2 Jahre)