Stipendien

Stipendien des International Office

Stipendien

Die Vergabe/Nominierung der folgenden Stipendien erfolgt während des jährlichen Rundgangs.

Nominierung

Vergabe

 

Wissenschaftliches Projektstipendium für Kunststudierende

Die Bewerbung erfolgt direkt an das Auswahlgremium. Bewerbungsfrist jährlich 30. Mai.

Auswahlgremium

Prof. Dr. Gerd Blum, Prof. Dr. Birgit Engel, Prof. Dr. Nina Gerlach, Prof. Dr. Georg Imdahl,

Stefan Hölscher

Weitere Informationen erhalten Sie gerne in einer der Sprechstunden der Mitglieder des Auswahlgremiums.

Externe Wettbewerbe / Ausschreibungen / Stipendien

Schwabacher Kunsttage im Zeichen des Goldes vom 3. bis 18. August 2019

Bereits zum elften Mal lädt die Stadt Schwabach zur Kunstbiennale "ortung" ein. Mittlerweile ist das Kunstfest eine feste Größe der regionalen und überregionalen Szene und ein unvorbeigehbares Ereignis in Schwabach.

ortung ist ein Kunstwettbewerb der Schwabacher Orte und Nichtorte, der die ganze Stadt in seinen Bann zieht. Zwei Wochen lang durchbricht ortung den urbanen Alltag und öffnet – auf öffentlichen Plätzen, an Fassaden, in Hinterhöfen, auf Dachböden oder in Kellergewölben – Räume der künstlerischen Auseinandersetzung.

Seit 1999 findet die besucherstarke Kunstbiennale mittlerweile statt. Auch für ortung 11. freut sich die Stadt besonders auf couragierte, inspirierende und überraschende Einsendungen und Projekte!

Bewerbungsfrist: 21. Januar 2019

https://www.schwabach.de/de/kulturamt/infoseiten-kulturamt/4653-ortung-x-50873.html

Kunstpreis art-figura

In Schwarzenberg leben und arbeiten zahlreiche renommierte Künstler – ob Bildhauer, Maler oder Musiker. Seit 2005 richtet die Große Kreisstadt Schwarzenberg mit starken Partnern aus Kunst, Kultur und Wirtschaft den Schwarzenberger Kunstpreis art-figura aus. Mit dem Kunstpreis verfolgt die Stadt das Ziel, Künstler zu fördern, zu motivieren und ihre Kunst in das Stadtbild zu integrieren.

Der Kunstpreis hat sich in den vergangenen Jahren als ein fester Bestandteil in der Schwarzenberger Kunst- und Kulturlandschaft etabliert und ist weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Die Mischung aus Kunstausstellung, den vier Preiskategorien und dem Ausstellungskatalog stößt bei Künstlern auf große Begeisterung. Die Anzahl der Bewerbungen ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Sind im Jahr 2015 noch 200 Bewerbungen eingegangen, hat sich die Anzahl der Bewerbungen 2017 mit 380 fast verdoppelt und spricht für die erfolgreiche Entwicklung des Kunstpreises.
Mit der Vergabe des 8. Schwarzenberger Kunstpreises soll der Blick auf die traditionelle Bildhauerkunst gelenkt werden und deren Erhalt in neuen Ausdrucksformen widerspiegeln.

https://www.art-figura.de/

Bewerbungsfrist: 25. Januar 2019

Fotografie als Kunst, Stipendium 2018/2019 der Kulturstiftung Sparkasse UnnaKamen

Bewerben können sich Nachuchskünstlerinnen und-künstler, die im Kreis Unna oder den angrenzenden Kreisen Soest, Märkischer Kreis, Recklinghausen und Coesfeld bzw. den kreisfreien Städten Hamm, Dortmund und Hagen geboren sind oder leben. 

Die BewerberInnen sollten ein abgeschlossenes oder laufendes Studium an einer Kunstakademie/Hochschule oder eine vergleichbare Ausbildung nachweisen können.

Das Stipendium besteht aus einer finanziellen Zuwendung von 5.555€, die bei der Stipendienübergabe ausgezahlt wird.

Ausschreibung

Bewerbungsfrist: 31.Januar 2019

KUNSTPREIS 2019
KUR BAD - Mit Scharfsinn in die Moderne - CARTOON

2019 wird "Das Goldene Segel" - Kunstpreis Bad Zwischenahn zum 7. Mal ausgelobt.
Der Verein "Das Goldene Segel" schreibt alle 2 Jahre einen Kunstwettbewerb international aus. Bei der Wahl der Themen stellen wir unsere Region Bad Zwischenahn in den Fokus, bei den geforderten Techniken variieren wir in den verschiedenen Kunstsparten. 2019 feiert Bad Zwischenahn das Jubiläum "100 Jahre Bad". Das inspirierte uns für das Thema des Kunstpreises 2019:

KUR BAD - Mit Scharfsinn in die Moderne - CARTOON

Bewerbungsfrist: 31. Januar 2019

http://kunstpreis.net/kunstpreis_2019.html

Ausstellungsförderung des ifa für im Ausland stattfindende Ausstellungen

Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) fördert im Ausland stattfindende Ausstellungen zeitgenössischer deutscher oder in Deutschland lebender Künstlerinnen und Künstler, die seit mindestens 5 Jahren in Deutschland leben. Fördermittel können für Transport- und Reisekosten sowie die Miete für technisches Equipment beantragt werden.

Bewerbungsfrist: 31. Januar (Frühjahrsausschuss) für Projekte ab Juni desselben Jahres

https://www.ifa.de/kunst/kunstfoerderung/ausstellungsfoerderung.html

Stipendium Junge Kunst, Mülheim an der Ruhr

Mit dem ausgelobten Stipendium wird das Ziel verfolgt, Kunststudierenden und Kunsthochschulabsolventinnen und -absolventen den Übergang vom Studium in die Professionalität zu erleichtern und sie als junge angehende Künstler*innen in das künstlerische und kulturelle Leben der Stadt und der Region Ruhr einzubeziehen.

Wer kann sich für das Stipendium bewerben?

Das Stipendium wird für Kunststudierende an der Folkwang-Universität der Künste in Essen, der Hochschule für bildende Künste (HBK) in Essen, der Kunstakademie Düsseldorf sowie der Kunstakademie Münster ausgeschrieben.

Ausschreibung

Bewerbungsfrist: 31. Januar 2019

Willi-Oltmanns-Preis für Malerei 2019

Die Auswahlkriterien für den Preis sind weit gefasst: Nicht Ähnlichkeiten zur Kunstauffassung des Malers Willi Oltmanns (1905-1979) sind entscheidend, sondern allein die malerische Qualität, Eigenständigkeit und Überzeugungskraft des malerischen Werkes. Ausgezeichnet werden sollen Maler*innen, deren bisherige Arbeit als herausragendes Beispiel für eine freie, nur künstlerischen Intentionen folgende Malerei gelten kann. Dabei sollen die formale, kompositorische und farbliche Überzeugungskraft des Werkes, eine handwerklich überzeugende Ausführung, die Selbständigkeit der malerischen Formulierung und Unabhängigkeit von modischen Tendenzen entscheidend sein. Alle Genres der Malerei wie Figurenbild, Porträt, Landschaft, Stillleben, aber auch nonfigurative Arbeiten sind möglich.

Bewerbungsfrist: 31. Januar 2019

https://www.lbk-sachsen.de/ausschreibung/willi-oltmanns-preis-fuer-malerei-2019

6. Internationalen Wintercampus 2019 „Abenteuer-Land“

Die Künstlerstadt Kalbe ist eine soziale Skulptur im ländlichen Raum der Altmark. Ein völlig "verrücktes" Projekt, welches seit über 4 Jahren mit großem Erfolg zeitgenössische Kunst in sehr ungewöhnlichen Räumen in der Altmark bringt. Mittels Kunst und Kultur werden Menschen eingeladen ihre eigenen kreativen Potentiale zu erkennen, zu erleben, um letztlich diese in die Gestaltung der Gesellschaft zum Zwecke des Gemeinwohls einzubringen. Und das Verrückteste dabei - es funktioniert!

Bewerbungsfrist: 02. Februar 2019

www.Kuenstlerstadt-Kalbe.de

Kunstpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe

Die Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe vergibt im März 2019 den 42. Kunstpreis.

Das Thema lautet: Unterwegs - wohin?

Teilnehmer/innen An dem Wettbewerb können sich Künstler/innen aus dem In- und Auslandbeteiligen. Es gibt keine Altersbegrenzung. 

Technik Zugelassen sind Malerei, Zeichnung, Druckgrafik und Mischtechnik.

Preise und Ausstellung Die Jury vergibt drei Preise: 1. Preis: 5.000,- Euro 2. Preis: 3.000,- Euro 3. Preis: 2.000,- Euro Die preisgekrönten Werke sowie weitere ca. 65 von der Jury ausgewählte Arbeiten aus dem Wettbewerb werden vom 15. März bis 3. April 2019 in der Kundenhalledes Sparkassen-Kundenzentrums am Europaplatz in Karlsruhe ausgestellt.

Bewerbungsfrist: 08. Februar 2019, Vorabregistrierung ab 28. Januar 2019

https://kunstpreis.sparkassenstiftungen-ka.de

Ausschreibung: Schwalenberg-Stipendium des Landesverbandes Lippe

1 Stipendium für Bildende Künstler

Das Stipendium 2019 gilt für den Zeitraum vom 01.Mai 2019 – 31. Oktober 2019.

Das Aufenthaltsstipendium richtet sich an Künstler aller Sparten der Bildenden Kunst mit einem Hochschul- oder Fachhochschulabschluss.

Es bietet neben einer monatlichen Vergütung ein Appartement sowie einen Arbeitsplatz im großzügigen Gemeinschaftsatelier im Künstlerhaus Schwalenberg. Zum Ende des Stipendiums wird ein Katalog erstellt sowie eine Ausstellung ausgerichtet. 

Bewerbungsfrist: 15. Februar 2019

www.landesverband-lippe.de/angebote/kulturfoerderung/stipendium/

Carlo-Schmid-Programm für Praktika in Internationalen Organisationen und EU-Institutionen

Das 2001 gestartete und seitdem sowohl von Bewerberinnen und Bewerbern als auch von Internationalen Organisationen äußerst geschätzte Carlo-Schmid-Programm wird überwiegend aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert und durch die Stiftung Mercator gefördert. Es ermöglicht hochqualifizierten Studierenden und jungen Graduierten, sich während eines Praktikums mit Problemstellungen und Arbeitsweisen Internationaler Organisationen vertraut zu machen, um so Interesse für eine Karriere in einer internationalen Verwaltung zu wecken.

Das Carlo-Schmid-Programm bietet den Bewerberinnen und Bewer­bern zwei Programmlinien an:

In der Programmlinie A bewerben sich die Interessenten mit einem in Eigeninitiative organisierten Praktikum bei einer Internationalen Organisation, einer EU-Institution oder einer der ausgewählten internationalen Nichtregierungsorganisationen. 

In der Programmlinie B werden Praktikumsangebote Internationaler Organisationen, EU-Institutionen oder ausgewählter, im Ausland tätiger Nichtregierungsorganisationen mit einem detaillierten Tätigkeits- und Anforderungsprofil veröffentlicht.

Bewerbungsfrist: 15. Februar 2019

www.daad.de/csp

Ida Gerhardi Förderpreis 2019

2019 stiftet die Sparkasse Lüdenscheid bereits zum 16. Mal den Ida-Gerhard-Förderpreis für junge KünstlerInnen. Mit der Vergabe des Preises ist eine Ausstellung in der Städtischen Galerie Lüdenscheid verbunden. Der Preis ist mit 5.000€ dotiert. Weitere 3.000€ stehen als Produktionskosten für eine Edition bereit, die in Zusammenarbeit mit der Städtischen Galerie herausgegeben wird.

Bewerbungsfrist: 28. Februar 2019

www.ida-gerhardi-preis.de

Förderstipendien der Stadt Köln 2019 für Kunst

·        Bildende Kunst (Friedrich-Vordemberge-Stipendium)

·         Medienkunst (Chargesheimer-Stipendium)

Das Friedrich-Vordemberge-Stipendium ist ausgerichtet auf die Gattungen Malerei, Bildhauerei, Zeichnung, Installation, Performance und Druckgrafik. Es ist nach dem Maler Friedrich Vordemberge benannt, der in Köln als Vertreter der Rheinischen Expressionisten, als Leiter der Kölner Werkschule und Organisator der Rheinischen Künstlergemeinschaft wirkte.

Das Chargesheimer-Stipendium ist ausgerichtet auf die Gattungen Fotografie, Video bzw. Videoinstallation, elektronische Medien und Sound. Es ist nach dem Kölner Fotografen Carl-Heinz Hargesheimer (Künstlername: Chargesheimer) benannt. Er wurde durch seine dynamisch-aggressiven Porträts von Personen des öffentlichen Lebens und durch lebensnahe Reportagen über seine Landsleute bekannt.

Zur Teilnahme am Auswahlverfahren sind Künstlerinnen und Künstler berechtigt, die im Verleihungsjahr nicht älter als 35 Jahre werden (Jahrgang 1984 und jünger). Außerdem ist Voraussetzung, dass die Bewerber in Nordrhein-Westfalen leben; es wird erwartet, dass der Preisträger/die Preisträgerin, die nicht aus Köln kommen, während der Dauer der Förderung den Lebensmittelpunkt in Köln hat. Dafür steht für einen Zeitraum von drei Monaten das städtische Gastatelier zur Verfügung. Die Stipendien sind mit jeweils 10.000 € dotiert. Zusätzlich können die Stipendiatinnen und Stipendiaten ihre künstlerische Arbeit der Öffentlichkeit präsentieren. Für die Präsentationen kooperiert die Stadt mit Institutionen wie dem Stadtgarten, der Kunst-Station Sankt Peter, dem Museum Ludwig, der artothek sowie dem Literaturhaus Köln.

Bewerbungsschluss: 28. Februar 2019

http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/kultur/kulturfoerderung/foerderstipendien-fuer-junge-kunst

Werkstatt Altena Stipendium

Die WERKSTATT ALTENA gibt Ihnen als jungem Künstler oder junger Künstlerin die Möglichkeit, sich im Anschluss an Ihr Studium künstlerisch weiter zu entwickeln und zu festigen. Das Stipendium soll Ihnen in dieser wichtigen Phase ein Arbeiten frei von finanziellen Zwängen ermöglichen.

Sie müssen als Bewerber/Bewerberin um das Stipendium über ein abgeschlossenes Studium im Bereich der bildenden Künste verfügen. Ihr Studienabschluss muss nach dem 1. Januar 2017 erfolgt sein.
Das Stipendium 2019 hat eine Dauer von sechs Monaten und umspannt den Zeitraum vom 1. Juni bis zum 30. November 2019. Während dieser Zeit erhalten Sie als Stipendiat/Stipendiatin einen monatlichen Unterhaltszuschuss in Höhe von 700 €.

Bewerbungsfrist: 01. März 2019

www.werkstatt-altena.de/content/04-stipendium/werkstatt-altena-ausschreibung-2019.pdf

GWK Förderpreis Kunst 2019

Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit e. V.

Die GWK vergibt 2019 einen GWK-Förderpreis Kunst an einen jungen Künstler oder eine junge Künstlerin aus Westfalen-Lippe, der oder die überdurchschnittliche Leistungen erbracht hat und Herausragendes auch für die Zukunft erwarten lässt. Der Preis ist mit 4.000 Euro und einer Ausstellung im Märkischen Museum in Witten dotiert (11.10.2019 - 26.1.2020). Außerdem gibt die GWK einen Preisträgerkatalog im Verlag Kettler heraus (www.verlag-kettler.de).

Bewerbungsfrist: 09. März 2019

gwk-online.de/kunst-fp.html

RESIDENZ 2019: Digital Arts and Environment

Das Goethe-Institut Kigali und die Rwanda Arts Initiative laden 2019 erneut eine*n Künstler*in aus dem Bereich der Neuen Künste nach Ruanda ein. Während der vierwöchigen Residenz soll das Thema Nachhaltigkeit/Ökologie im Fokus stehen.

Das Residenzprogramm „Digital Arts and Environment“ lädt Künstler*innen wie auch Studierende an Kunstakademien und Hochschulen mit Schwerpunkt der angewandten Kunst ein, die Verbindung von Digitalisierung und Nachhaltigkeit/Ökologie künstlerisch zu hinterfragen. Hierbei kann sich intensiv und unter Beteiligung der Zivilbevölkerung mit dem Klimawandel und -schutz des Landes beschäftigt und gleichermaßen die Rolle des Umweltschutzes im Staatsprogramm Ruandas hinterfragt werden. Neben der Digitalisierung erscheint Ruanda auch im Umweltschutz als Vorreiter des afrikanischen Kontinents, von hier aus unternahm das Plastiktütenverbot seinen Siegeszug in andere Länder, auf dem Kontinent und darüber hinaus.

Bewerbungsfrist: 15. März 2019

https://www.goethe.de/ins/rw/en/kul/sup/r19.html

Art Olympiade 2019

"Art Olympia" is an international art exhibition of works from the public held in Biennale (every other year) format, which aims to discover talented artists from around the world and support their activities. "Art Olympia 2019" will be our third exhibition, following the events held in 2015 and 2017.

Art Olympia is implemented focusing on the three concepts of HUB, Excavation and Practice.

HUB …Discover talented artists and direct them to where they might have more potential

While many artists are probably working in their own country, there may be potential for some of them to be more recognized abroad rather than in their own countries.
We act as a hub for discovering such artists and directing them to where they might have more potential.

Excavation …Discover artists with potential to be recognized internationally

Art Olympia invites entries by the public from around the world, and invites art experts to serve on the jury from within?Japan and abroad.
With a jury from various fields in the art world, we aim to discover artists who can work on a global scale.

Practice…Creation of new art for the next generation by international artists

Our ultimate goal is “to create new art for the next generation by international artists.”
At “Art Olympia,” our utmost pleasure would be to help artists to advance overseas, expand cultural exchanges between them, and create new art for the next generation through mutual cooperation.

Bewerbungsfrist: 15. März 2019

https://artolympia.jp/?controller=TopNewsEnglish&action=index

Open call | Venice Biennale 2019 - Summer school in Curatorial Studies Venice

The School for Curatorial Studies Venice is an ambitious and challenging project promoted since 2004 and conceived as a school committed to experimentation and interdisciplinary thinking. The main goals are to spread knowledge in the field of visual arts and to introduce the students to the professions related to the art world, focusing on contemporary curatorial theory and practice and contemporary museology. The School’s activities are meant for all those interested and passionate of art, graduate students or professionals who want to deepen their knowledge and improve their practical skills. The staff is formed by Italian and international professionals, scholars, historians and art critics of recognized experience.

Bewerbungsfrist: 15. März 2019

http://www.corsocuratori.com/

WB Stiftungspreis Wilhelm Busch

Mit den Bildergeschichten von Max und Moritz, 1865 erstmals erschienen und noch heute ein Klassiker der Weltliteratur, schuf der Dichter und Zeichner Wilhelm Busch eine neue Kunstform, an die neuere Genres wie Comics und Graphic Novels anknüpfen.

Wer sich mit einer in deutscher Sprache verfassten Bachelor- oder Masterarbeit zu dem Rahmenthema Zeichnung und Literatur um den WB Stiftungspreis Wilhelm Busch bewerben möchte, wird gebeten, seine Arbeit bis spätestens 31.07.2019 bei dem Vorstand der Stiftung Deutsche Sprache als Mailanhang im PDF-Format (wbpreis(at)stiftung-deutsche-sprache.de) einzureichen. Einladungen zur Teilnahme sind weltweit an Institute für Germanistik und an Kunsthochschulen ergangen.

Bewerbungsfrist: 31. Juli 2019

http://www.stiftung-deutsche-sprache.de/wbpreis.php

Arbeitsstipendien im Bereich Bildende Kunst, Ministerium für Kultur und Wissenschafts des Landes Nordrhein-Westfalen

 Mit Arbeitsstipendien sichert die Landesregierung begabte Künstlerinnen und Künstlern für die Dauer des Stipendiums finanziell ab, damit sie an einem Ort konzentriert arbeiten und sich künstlerisch weiterentwickeln können.

Das Ministerium fördert folgende Stipendien für bildende Kunst und Medienkunst:

  • Schloss Ringenberg (zwei Stipendien für Kuratorinnen und Kuratoren im Rahmen des deutsch-niederländischen Projekts smax und zwei Stipendien für bildende Künstlerinnen und Künstler)
  • Künstlerdorf Schöppingen (drei Stipendien für bildende Künstlerinnen und Künstler, mehrere Stipendien im Bereich "Neue Medien, Mixed media und Interdisziplinäre Projekte") 
  • Stipendium im Bereich Medienkunst, betreut durch den Hartware MedienKunstVerein (pro Jahr zwei sechsmonatige Stipendien an Künstlerinnen aus NRW oder mit Wohnsitz in NRW)
  • Stipendium für bildende Künstlerinnen mit Kindern, betreut durch das Frauenkulturbüro NRW (alle zwei Jahre drei Stipendien)

Kontakt

Für alle Fragen zu den einzelnen Stipendien wenden Sie sich bitte direkt an die Gastgeber beziehungsweise die betreuende Institution:

Ansprechpartnerin

Esther Nienhaus

Studienbüro, International Office

T. +49 (0)251 8361 207 F. +49 (0)251 8361 406
nienhaus[at]kunstakademie-muenster.de
Leonardo Campus 2
Raum 206