Springe zum Inhalt

Kalender und News

Abonnieren Sie gern unseren Newsletter. Sie erhalten dann einmal monatlich, sämtliche aktuellen Ausstellungstermine, Veranstaltungen und Events gelistet, die Sie auch auf unserer Website finden.

Ihre persönlichen Angaben

Alle Veranstaltungshinweise ohne Gewähr. Bitte beachten Sie jederzeit die jeweils geltenden Corona-Schutzbestimmungen!

02.09.2021 09:00

Ben Greber und Bram Kuypers /// Künstlergespräch und Video-Screening

Westfälischer Kunstverein
Rothenburg 30
48143 Münster

Eventbild für Ben Greber und Bram Kuypers /// Künstlergespräch und Video-Screening

Künstlergespräch und Video-Screening „All the Power that Remains, Procession I“, 2021, 6:51 min. mit Ben Greber und Bram Kuypers.

Moderation: Marijke Lukowicz (Kuratorin Emscherkunstweg | Urbane Künste Ruhr).

// Die Künstler Ben Greber (*1979, lebt in Berlin) und Bram Kuypers (*1989, lebt in Arnhem) beschäftigen sich in ihrer Werkreihe All the Power that Remains mit dem utopischen Geist von technologischem Fortschrittsdenken und seinem Scheitern. Die stillgelegte Transrapid-Teststrecke im Emsland ist ein solcher Ort gescheiterter Zukunftsvisionen, den Greber und Kuypers in ihrer Live-Performance nochmals aufleben lassen.

Auf der Transrapid-Teststrecke im Emsland wurden ab 1983 Versuchsfahrten mit Magnetschwebebahnen durchgeführt. Nach Abschluss der Tests wurde die Strecke 2011 stillgelegt. Zurzeit gibt es Bestrebungen, in Zukunft die von Elon Musk entwickelte Hyperloop-Technologie auf der Versuchsanlage zu testen.

Ben Greber und Bram Kuypers verstehen die künstlerische Reaktivierung als eine überbrückende Handlung, welche, einem Ritual ähnelnd, die Vergangenheit mit der Gegenwart und der Zukunft verbindet: „Die heute marode wirkende Anlage ist das historische Artefakt aus einer bereits vergangenen Zukunft.“

Zurück zur Übersicht