Springe zum Inhalt

Martin Lehmann

Leiter Stabsstelle Presse, Kommunikation, Medien

T. +49 (0)251 8361 137
martin.lehmann[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten:
Mo. 13:00–16:00 Uhr
Di.–Mi. 07:30–16:00 Uhr
Fr. 07:30–14:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 137

Rebecca Durante

Stabsstelle Presse, Kommunikation, Medien / Mediengestaltung

T. +49 (0)251 8361 103
durante[at]kunstakademie-muenster.de
Leonardo-Campus 2
Raum 103

Annette Lauke

Stabsstelle Presse, Kommunikation, Medien / Interne Kommunikation, Redaktion Vorlesungsverzeichnis

T. +49 (0)251 8361 101
lauke[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 08:30 – 12:30 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 103

Sandra Musholt

Stabsstelle Presse, Kommunikation, Medien / Angebote für Studieneingangsphase / Alumni

T. +49 (0)251 8361 102
musholt[at]kunstakademie-muenster.de
Leonardo-Campus 2
Raum 103

Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Kunstakademie Münster

  • informiert die Öffentlichkeit über die Aktivitäten der Hochschule
  • beantwortet Presseanfragen und stellt Kontakte zwischen Hochschule und an der Hochschule interessierten Personen und Institutionen her
  • ist zuständig für das Erstellen und die Verteilung von Pressemeldungen
  • kümmert sich um die Bewerbung von Ausstellungen und anderen Aktivitäten der Hochschule
  • unterstützt und berät die Mitglieder der Hochschule bei der Öffentlichkeitsarbeit zu ihren Projekten

Pressesprecher

Martin Lehmann

Leiter Stabsstelle Presse, Kommunikation, Medien

T. +49 (0)251 8361 137
martin.lehmann[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten:
Mo. 13:00–16:00 Uhr
Di.–Mi. 07:30–16:00 Uhr
Fr. 07:30–14:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 137

Das Ausstellungsbüro ist Teil der SPKM. Es ist zuständig für:

  • die Bearbeitung von Anfragen von Externen bezüglich künstlerischen Kooperationen und Ausstellungsbeteiligungen,
  • die organisatorische (Mit-)Betreuung von Ausstellungsprojekten der Kunstakademie Münster,
  • die Pressearbeit, Werbung und Dokumentation bestimmter Ausstellungsprojekte,
  • die organisatorische Begleitung von internen und externen Wettbewerben,

So organisiert das Ausstellungsbüro zum Beispiel die jährlich stattfindenden "Malerei"-Ausstellungen und war verantwortlich für die Organisation und Umsetzung der Projekte der Kunstakademie Münster im Rahmen der Emscherkunst 2010 und 2016.

Ihr Ansprechpartner

Martin Lehmann

Leiter Stabsstelle Presse, Kommunikation, Medien

T. +49 (0)251 8361 137
martin.lehmann[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten:
Mo. 13:00–16:00 Uhr
Di.–Mi. 07:30–16:00 Uhr
Fr. 07:30–14:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 137

Die Mediengestaltung an der Stabsstelle ist zuständig für die Betreuung und das Qualitätsmanagement aller Printpublikationen und Werbemittel die die Kunstakademie Münster heraus gibt. Dazu zählen u.a. Klassenkataloge und andere Ausstellungskataloge, sonstige Publikationen, Flyer, Plakate, Postkarten etc.pp.

Ausgenommen hiervon sind Printprodukte, die ein eigenes künstlerisches Werk darstellen. Diese werden im Rahmen der Lehre durch die Werkstatt für Sieb- und Digitaldruck betreut. Eine weitere Ausnahme stellt die Katalog-Reihe "Wewerka-Pavillon" dar, die durch Prof. Dr. Georg Imdahl betreut wird.

Wir beraten und unterstützen Sie u.a. bei:

  • der Planung und Gestaltung Ihres Printprodukts
  • der Prüfung Ihrer Druckvorlagen und ggf. Erstellung einer druckfähigen Datei
  • der Zuteilung von ISBN-Nummern
  • der Anlage des Impressums
  • der Ausschreibung und Auswertung von Druckangeboten
  • der Abwicklung des Druckauftrags

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu Ihrem individuellen Projekt auch in einem persönlichen Gespräch. Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin.

Ihre Ansprechpartnerin

Rebecca Durante

Stabsstelle Presse, Kommunikation, Medien / Mediengestaltung

T. +49 (0)251 8361 103
durante[at]kunstakademie-muenster.de
Leonardo-Campus 2
Raum 103

Die SPKM verwaltet die Vergabe des Hörsaals und der Seminarräume S1–S4.

Ihre Ansprechpartnerin

Annette Lauke

Stabsstelle Presse, Kommunikation, Medien / Interne Kommunikation, Redaktion Vorlesungsverzeichnis

T. +49 (0)251 8361 101
lauke[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 08:30 – 12:30 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 103

Der Bereich "Studieneingangsphase" ist ein besonderes Element der Öffentlichkeits- und Kommunikationsarbeit in enger Zusammenarbeit mit dem Studienbüro. Es basiert auf einem Programm des Landes NRW, dessen Maßnahmen zur Verbesserung des Übergangs von der Schule in das Studium dienen sollen.

An der Kunstakademie Münster hat die Studieneingangsphase die Aufgabe, ein systematisches Informations-und Angebotsmanagement zur Studienorientierung für potenzielle BewerberInnen sowie Studienanfänger zu entwicklen und zu betreuen. Konkret beinhaltet dies u.a.

  • das Konzipieren von Angeboten zur Studienorientierung,
  • die Recherche möglicher Aktionsfelder und Plattformen zur Verbreitung und Durchführung dieser Angebote,
  • die konzeptionelle Begleitung und Pflege von Informations-und Präsentationsmaterialien (Web und Print),
  • die Betreuung und der Ausbau der Kontakte zu Schulen inkl. Besuche von Schulen,
  • die Konzeption und Organisation von Messeauftritten bzw. anderen Formen der Präsentation,
  • die Organisation und Durchführung von Informationsveranstaltungen für Studienanfänger

Ihre Ansprechpartnerin

Sandra Musholt

Stabsstelle Presse, Kommunikation, Medien / Angebote für Studieneingangsphase / Alumni

T. +49 (0)251 8361 102
musholt[at]kunstakademie-muenster.de
Leonardo-Campus 2
Raum 103

Die SPKM ist für die Redaktion des Vorlesungsverzeichnisses verantwortlich. In diesem Zusammenhang verwaltet sie auch die Vergabe des Hörsaals und der Seminarräume S1–S4.

Ihre Ansprechpartnerin

Annette Lauke

Stabsstelle Presse, Kommunikation, Medien / Interne Kommunikation, Redaktion Vorlesungsverzeichnis

T. +49 (0)251 8361 101
lauke[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 08:30 – 12:30 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 103

Infos zu wichtigen Medien

Die Jahrbücher der Kunstakademie Münster dokumentieren umfassend und hochwertig gestaltet die Aktivitäten der Hochschule. Sie sind zugleich Chronik und Archiv. Das erste Jahrbuch erschien anlässlich der Feier zum 25. Jubiläum der Selbstständigkeit der Kunstakademie Münster. Das inhaltliche Konzept wurde von Prof. Dr. Georg Imdahl entwickelt.

Seitdem hat sich das Jahrbuch als wichtigste Publikation der Hochschule und unverzichtbarer Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit etabliert.

Martin Lehmann

Leiter Stabsstelle Presse, Kommunikation, Medien

T. +49 (0)251 8361 137
martin.lehmann[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten:
Mo. 13:00–16:00 Uhr
Di.–Mi. 07:30–16:00 Uhr
Fr. 07:30–14:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 137

Rebecca Durante

Stabsstelle Presse, Kommunikation, Medien / Mediengestaltung

T. +49 (0)251 8361 103
durante[at]kunstakademie-muenster.de
Leonardo-Campus 2
Raum 103

Bernhard Grander

Freier Redakteur / Jahrbuch

Sarah Jupe

Studentische Hilfskraft / Redaktion Jahrbuch

Judith Kaminski

Studentische Hilfskraft / Redaktion Jahrbuch

almanach@kunstakademie-muenster.de

Das Jahrbuch erscheint jeweils am Eröffnungsabend des "Rundgangs". Während des Rundgangs kann es am Büchertisch der Bibliothek erworben werden. Danach sprechen Sie bitte die Pressestelle an.

Lehrende, MitarbeiterInnen und die Klassen erhalten jeweils ein kostenloses Exemplar. AbsolventInnen, deren Examensausstellung veröffentlicht wurde, erhalten ebenfalls ein kostenloses Belegexemplar. Bitte sprechen Sie ggf. die Pressestelle an.

PDFs der Jahrbücher finden Sie unter Publikationen

Die Arbeit der Redaktion steht und fällt mit der Qualität des Informationsflusses. Ein gutes und umfassendes Jahrbuch kann nur dann entstehen, wenn die Redaktion die nötigen Informationen und Daten erhält und ausreichend Zeit hat, diese aufzubereiten. Die Mitglieder der Hochschule können die Arbeit der Redaktion daher am besten unterstützen, indem Sie

  • die Redaktion frühzeitig, am besten schon zu Beginn des Sommersemesters, über ihre geplanten Aktivitäten (Ausstellungen, Projekte, Workshops, Exkursionen, Tagungen etc.) im Sommer- und Wintersemester informieren, bzw. Themenvorschläge einreichen, damit die Beiträge eingeplant werden können,
  • daran denken, ihre Projekte fotografisch zu dokumentieren (s. auch "Welche Vorgaben gibt es für Fotos?"),
  • sich an die redaktionellen Vorgaben für Texte und Bilder halten,
  • Deadlines einhalten oder rechtzeitig Rücksprache halten, wenn ein Termin nicht gehalten werden kann.

Vielen Dank!

Das Jahrbuch versteht sich als möglichst umfassende Dokumentation aller Aktivitäten der Hochschule. Dazu gehören standardmäßig:

  • eine ausführliche Dokumentation des Rundgangs
  • die Klassenausstellungen,
  • andere offizielle Ausstellungen oder kuratorische Projekte,
  • die Ausstellungen im Wewerka-Pavillon,
  • die Examensausstellungen (beachten Sie hierzu die Hinweise unter "Examensaustellungen"),
  • Exkursionen,
  • Beiträge der Kunstwissenschaften: Projekte, Tagungen, Workshops, Kolloquien,
  • die Münster-Lectures,
  • Beiträge zum "akademischen Leben": Veranstaltungen oder besondere Ereignisse im Zusammenhang mit der Akademie,
  • Personalia,
  • ein Überblick zu erschienenen Publikationen.

Darüber hinaus freuen wir uns immer über Ihre Themenvorschläge oder Hinweise zu berichtenswerten Ereignissen!

Textart:

Das Jahrbuch ist nicht nur ein Rückblick für die aktuellen Mitglieder der Akademie, sondern richtet sich auch an viele externe Zielgruppen und soll ein Archiv für kommende Generationen sein. Der interessierten Öffentlichkeit soll ein umfangreicher Einblick in die Forschung und die Lehre an der Kunstakademie Münster gegeben werden.

Geeignet sind daher eher konkrete und beschreibende Texte, wobei es in Einzelfällen auch Spielraum für freiere, "poetischere" Textformen gibt. Die LeserInnen sollten aber immer aus der Kombination von Text und Bildmaterial erfassen können, um was es in dem jeweiligen Projekt ging.

Besondere Anforderungen gelten für die Textbeiträge zu den Examensausstellungen (s. "Meine Examensausstellung im Jahrbuch")

Textlänge:

Die maximale Textlänge für einen konkreten Beitrag wird jeweils von der Redaktion vorgegeben bzw. sollte vorab von den jeweiligen AutorInnen mit der Redaktion besprochen werden. Zur Orientierung können Beispiele aus vergangenen Jahrbüchern dienen.

Zitate:

Wenn Sie Zitate aus anderen wissenschaftlichen / literarischen Werken verwenden, beachten Sie bitte, dass diese möglicherweise dem Urheberrecht unterliegen: > https://de.wikipedia.org/wiki/Zitat

In welcher Form/Sprache können Texte geschickt werden?

Soweit Ihnen kein auszufüllendes Formular von der Redaktion geschickt wurde, schicken Sie bitte Ihren Text in Form eines Word-Dokuments (.doc oder .docx) an die Adresse der Redaktion. Auch Dokumente die mit "Open Office" oder "Free Office" erstellt wurden, können eingereicht werden.

Wenn die Autorin / der Auto nicht über ausreichende Deutschkenntnisse verfügt, kann ein Text auch in Englisch eingereicht werden: Nach Absprache mit der Redaktion wird dieser dann übersetzt und/oder im Original veröffentlicht.

Rundgang:

Der Rundgang wird durch unser internes Fotografenteam dokumentiert. Aufgrund der Natur des Rundgangs kann aber keine Gewähr dafür gegeben werden, dass tatsächlich alle Arbeiten/Events fotografiert werden können. Das gilt insbesondere für temporäre Arbeiten. Machen Sie daher die Redaktion oder die Pressestelle noch einmal gesondert und rechtzeitig auf Ihr Projekt aufmerksam.

Da es auch mal zu technischen Problemen oder krankheitsbedingten Ausfällen kommen kann, empfiehlt es sich, dass die Klassen und einzelnen KünstlerInnen auch eigene Bilder anfertigen, sodass im Zweifelsfall auf diese zurückgegriffen werden kann.

Examensausstellungen und Ausstellungen im Wewerka-Pavillon:

Diese werden von unserem Hausfotografen in Absprache mit den jeweiligen KünstlerInnen dokumentiert.

Sonstige Veranstaltungen und Ereignisse (Ausstellungen, Projekte, Exkursionen, Tagungen)

Bei Veranstaltungen, die innerhalb der Akademie oder innerhalb von Münster stattfinden, können Sie die Redaktion oder die Pressestelle ansprechen, ob eine fotografische Dokumentation durch die Hausfotografen möglich ist. In besonderen (Ausnahme)fällen und bei freien Kapazitäten versuchen wir diesen Service auch für auswärtige Veranstaltungen zu ermöglichen.
Ansonsten gilt: Bitte sorgen Sie selbst für Bilder und stellen Sie diese dem Jahrbuch-Team sehr zeitnah zur Verfügung.

Qualität und Anzahl der Bilder / Übermittlung der Daten / Nutzungsrechte

  • Egal, ob Sie mit einer professionellen Spiegelreflexkamera oder mit dem Smartphone fotografieren: Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die höchste Aufnahmequalität gewählt haben, die Ihr Gerät zulässt.
  • Kann Ihr Aufnahmegerät Bilder im sogenannten RAW-Modus (Rohdaten) aufnehmen, verwenden sie bitte diese Einstellung und senden uns später die unbearbeiteten RAW-Dateien zu.
  • In allen anderen Fällen senden Sie die Bilder bitte gänzlich unbearbeitet im JPG/JPEG Format zu
  • Wenn nichts anderes abgesprochen wurde, senden Sie bitte maximal 10 Bilder. Achten Sie bei der Bildauswahl auf aussagekräftige Fotos, die den Kern/Charakter der Veranstaltung am besten wiedergeben, den Text unterstützen oder zusätzliche Informationen liefern.
  • Schicken sie uns die Bilder per Mail*, beachten Sie bitte, dass wir keine Anhänge empfangen können, die größer als 20 MB sind. Schicken Sie uns in solchen Fällen gerne einen Download-Link. Sie können nach Absprache auch gerne die Bilder auf einem USB-Stick oder einem anderen Speichermedium einreichen/persönlich abgeben.
  • Bei Ihren eingesendeten Bildern gehen wir automatisch davon aus, dass diese bzw. die Veröffentlichung keine Rechte Dritter verletzen und alle eingesendeten Bilder ohne weitere Rücksprache honorarfrei im Jahrbuch veröffentlicht werden dürfen. Wenn dies nicht zutreffen sollte, geben Sie dies unbedingt an. Wenn ein Bildnachweis/Quellennachweis erforderlich ist, geben Sie bitte den Namen der Fotografin/des Fotgrafen mit an.
  • Mit der Einsendung überlassen Sie uns sämtliche für die drucktechnische Bearbeitung und Veröffentlichung erforderlichen Nutzungsrechte. Darüber hinaus behält sich die Redaktion vor, Bilder im zulässigen Maße redaktionell zu bearbeiten. Das betrifft insbesondere Veränderungen des Bildausschnitts sowie zum Beispiel die Umwandlung von Farbaufnahmen in Schwarzweiß-Bilder. Werkabbildungen werden natürlich nur insofern bearbeitet, dass das gezeigte Werk nicht verändert wird. Ist das eingesendete Foto selbst das Werk, werden nur die für die Reproduktion erforderlichen, üblichen Bearbeitungen vorgenommen.

    *Manche Mail-Programme bieten die Möglichkeit, die Größe der Anhänge einzustellen bzw. komprimieren je nach Voreinstellung große Bilddaten automatisch. Stellen Sie sicher, dass die Bilder in Ihrer Mail in der Originalgröße gesendet werden.

Im Jahrbuch sollen auch möglichst alle Examensausstellungen eines Jahres dokumentiert werden. Hierzu können Sie Ihre Einwilligung bei der Anmeldung zum Examen geben.

Fotos:

Unser Fotograf vereinbart einen Termin mit Ihnen, um die fertig aufgebaute Examensausstellung zu fotografieren. Sie erhalten dann ein paar Tage später eine Bildauswahl zur Abnahme und außerdem ein Formular für Angaben zu den Werktiteln etc. Dies schicken Sie schnellstmöglich zurück an die Jahrbuchredaktion.

Text:

Es muss ein erläuternder Text zur Arbeit geliefert werden, der LeserInnen die Möglichkeit gibt zu verstehen, um was es in der Arbeit geht oder was die Themen Ihrer künstlerischen Arbeit sind.
Vorzugsweise schreiben Sie den Text nicht selbst, sondern lassen eine dritte Person über Ihre Arbeit schreiben (natürlich in Abstimmung mit Ihnen). Dies ist auch eine gute Gelgenheit, um noch einmal die eigene Arbeit zu reflektieren. Idealerweise sprechen Sie frühzeitig die Mitglieder Ihrer Prüfungskommission an, ob jemand bereit ist, einen kurzen Text (ca. 1.500 Zeichen) für Sie zu verfassen. Auch andere Lehrende oder Studierende höheren Semesters können als Autor/in fungieren.

Examensausstellungen, zu denen kein Text geliefert wird, werden in der Regel nicht in das Jahrbuch aufgenommen.

Interner Newsletter

Der interne Newsletter wird während der Vorlesungszeit einmal wöchentlich (jeweils am Donnerstag) und in der vorlesungsfreien Zeit nach Bedarf an alle Mitglieder der Hochschule versendet. Er enthält aktuelle News, einen Pressespiegel, Infos aus Lehre und Verwaltung, eine Kurzübersicht für die Termine der kommenden Woche.

Redaktionsschluss ist jeweils der Mittwoch vor dem Erscheinungstag.

Ihre Themenvorschläge, Infos und Terminhinweise senden Sie bitte mit der Betreffzeile  "Interner Newsletter – Ihr Thema..." an:
kalender[at]kunstakademie-muenster.de

Externer Newsletter

Der externe Newsletter wird an über 800 Abonennten einmal im Monat (jeweils in der ersten Woche des laufenden Monats) versendet und enthält alle Veranstaltungen, News und Ausstellungshinweise, die auf der Website veröffentlicht sind und zum Zeitpunkt des Erscheinens noch Gültigkeit haben. Er speist sich automatisch aus dem Inhalt der Website. Wenn Ihre Veranstaltung also in den Veranstaltunsgkalender aufgenommen wurde, müssen Sie keine weitere Mail senden.

Veranstaltungskalender

In den Veranstaltungskalender der Website werden die Aktivitäten (Ausstellungen und andere Veranstaltungen) aller Hochschulmitglieder sowie der Alumni aufgenommen. Bitte senden Sie uns Ihren Veranstaltungshinweis unter Angabe aller wesentlichen Informationen (Wer? Was? Wo? Wann?) und möglichst mit einem Bild oder einer Grafik an:
kalender[at]kunstakademie-muenster.de

Bitte beachten Sie: Die Pflege des Kalenders geschieht regelmäßig. Um aber eine rechtzeitige Veröffentlichung zu garantieren, senden Sie Ihren Hinweis bitte spätestens eine Woche vor Beginn der Veranstaltung.

Redaktionelle AnsprechpartnerIn

Annette Lauke

Stabsstelle Presse, Kommunikation, Medien / Interne Kommunikation, Redaktion Vorlesungsverzeichnis

T. +49 (0)251 8361 101
lauke[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 08:30 – 12:30 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 103

Website allgemein

Die Website der Kunstakademie Münster informiert einerseits die interessierte Öffentlichkeit und insbesondere Studieninteressierte über die Aktivitäten der Hochschule sowie unsere Studienangebote. Andererseits bietet sie den Studierenden, Lehrenden und MitarbeiterInnen eine Fülle von Informationen für ihr Studium und ihre Arbeit. Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu den Inhalten der Website haben, sprechen sie uns gerne an.

News

Im Bereich News veröffentlichen wir offizielle Pressemitteilungen der Kunstakademie Münster und berichten über weitere interessante Ereignisse aus der Hochschule. Themenvorschläge und Hinweise auf berichtenswerte Projekte oder Ereignisse (z.B.: gewonnene Preise und Stipendien, besondere Kolloquien mit Gastkünstlern- und Wissenschaftlern etc.) nehmen wir gerne entgegen.

Ansprechpartner/In

Martin Lehmann

Leiter Stabsstelle Presse, Kommunikation, Medien

T. +49 (0)251 8361 137
martin.lehmann[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten:
Mo. 13:00–16:00 Uhr
Di.–Mi. 07:30–16:00 Uhr
Fr. 07:30–14:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 137

Annette Lauke

Stabsstelle Presse, Kommunikation, Medien / Interne Kommunikation, Redaktion Vorlesungsverzeichnis

T. +49 (0)251 8361 101
lauke[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 08:30 – 12:30 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 103