• Feststellungskommission bei der Mappenprüfung

Informationen zur Bewerbung und zu den Studiengängen

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein Studium an der Kunstakademie Münster interessieren.
Auf dieser Seite finden Sie

  1. Kurzvorstellungen der Studiengänge
  2. Informationen sowie Fragen und Antworten zur Bewerbung
  3. einen Downloadbereich mit allen Formularen und Informationen
  4. Kontaktmöglichkeiten zum Studienbüro

Für eine individuelle Studienberatung vereinbaren Sie gerne einen Termin mit dem Studienbüro.

Einen Überblick über das Studienangebot sowie zu Fragen der Bewerbung bietet Ihnen auch unsere Broschüre:

Akademie – Studium – Bewerbung

1. Kurzvorstellungen der Studiengänge

Sie können sich für ein Studium der "Freien Kunst" oder einen Lehramtsstudiengang bewerben. Außerdem besteht die Möglichkeit zu promovieren:

Abschluss: Akademiebrief (entspricht einem Diplom)
Regelstudienzeit: 10 Semester

Master of Fine Arts oder andere Aufbaustudiengänge werden für den Studiengang Freie Kunst nicht angeboten.

Das Studium gliedert sich in:

  • Grundstudium: Atelierstudium im Orientierungsbereich (2 Semester)
  • Hauptstudium: Atelierstudium in einer Künstlerklasse (8 Semester)

Neben dem künstlerischen Atelierstudium und Werkstattkursen werden Seminare in Kunstgeschichte und weiteren kunstbezogenen Wissenschaften (wie z.B. Ästhetik, Kunstphilosophie etc.) absolviert.

Die Freiheit der Kunst ist ein im Grundgesetz verankertes hohes Gut. Das Studium der Freien Kunst an einer Kunstakademie gehört zu den freiesten und selbstbestimmtesten Studiengängen, für die man sich heute entscheiden kann. Das Studienmodell mit dem Prinzip der von international anerkannten KünstlerInnen geleiteten künstlerischen Klassen ist weltweit anerkannt und erfolgreich. Gerade der hohe Freiheitsgrad macht dieses Studium besonders anspruchsvoll und für jeden Studierenden zu einer zu bestehenden Herausforderung.
Der Akademiebrief eröffnet keinen automatischen Zugang zu einem spezifischen Beruf. Eigeninitiative und Selbstverantwortung, ein hohes Maß an Motivation sowie die Bereitschaft zu intensiver Arbeit sind daher von Anfang an entscheidende Bedingungen für ein erfolgreiches Studium.

Das Studium der Freien Kunst setzt keine Festlegung auf ein künstlerisches Medium voraus (z.B. Malerei, Bildhauerei). Die Wahl des Mediums bleibt auch während des Studiums frei.

Die Kunstakademie bietet Lehramts(teil)studiengänge im Fach Kunst für die drei (allgemeinbildenden) Schulformen in Kooperation mit der WWU Münster an:

  • 1-Fach BEd./MEd. Gymnasien/Gesamtschulen (Bildungswissenschaften an der WWU)
  • 2-Fach BA/MEd. Gymnasien/Gesamtschulen (2. Unterrichtsfach und Bildungswissenschaften an der WWU)
  • Haupt-, Real, Sekundar- und Gesamtschulen BA/MEd. (2. Unterrichtsfach und Bildungswissenschaften an der WWU)
  • Grundschule BA/MEd. (weitere Lernbereiche und Bildungswissenschaften an der WWU)

Sie gliedern sich zeitlich in die aufeinander aufbauenden Studiengänge:

  • Bachelor of Education BEd. (6 Semester Regelstudienzeit)
  • Master of Education MEd. (4 Semester Regelstudienzeit)

und inhaltlich in die Bereiche:

  • künstlerisches Atelierstudium
  • kunsthistorisch-kunstwissenschaftliches Studium
  • kunsttheoretisch-kunstdidaktisches Studium

Außerdem gliedert sich das Studium zeitlich in drei aufeinander aufbauende Phasen. Die ersten beiden bilden das Bachelor-Studium, der letzte Abschnitt das Master-Studium:

Bachelor of Education BEd. (6 Semester Regelstudienzeit)

1. Orientierungsphase (1 Jahr) und
2. Entwicklungsphase (2 Jahre)

Master of Education MEd. (4 Semester Regelstudienzeit)

3. Vertiefungsphase (2 Jahre)

Innovative Lehramtsausbildung nimmt eine wichtige Rolle an der Kunstakademie Münster ein. Sie hat sich während der Bologna-Reform mit Erfolg für eine Bewahrung der künstlerischen Studienanteile in ihren Lehramtsstudiengängen eingesetzt. Dafür wurden eigens neue Studiengänge konzipiert, die 2012 erfolgreich akkreditiert und sowohl von der Begutachtungskommission als auch vom zuständigen Ministerium als "beispielhaft" gewürdigt wurden.
Durch das gemeinsame Atelierstudium mit den Studierenden der Freien Kunst erhalten die angehenden LehrerInnen eine vollwertige künstlerische Ausbildung und somit eine besondere Qualifikation für ihren späteren Beruf.
Die kunstpädagogische Forschung an der Akademie beschäftigt sich u.a. systematisch mit Fragen der professionsbezogenen Bildung angehender KunstlehrerInnen. In der Systematik des Studienaufbaus wird die künstlerische Erfahrung als wichtiges Potenzial auch für die Gestaltung des Kunstunterrichts und die Initiierung von ästhetischen Bildungsprozessen bei Kindern und Jugendlichen reflektiert. Vertiefende Praxiserprobungen finden im Rahmen langjähriger Kooperationen mit regionalen Schulen statt. Die Lehramtsstudiengänge werden in Kooperation mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster durchgeführt, an der die obligatorischen Bildungswissenschaften und gegebenenfalls ein weiteres Unterrichtsfach oder Lernbereiche studiert werden.

Die Kunstakademie Münster besitzt das Promotionsrecht. Die Promotion kann ausschließlich in einem wissenschaftlichen Fach erfolgen, das an der Kunstakademie hauptamtlich vertreten ist. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Promotionsordnung der Kunstakademie Münster.

Wenn Sie sich näher über die Kunstakademie Münster informieren möchten, bieten verschiedene Termine und Veranstaltungen im Jahr Gelegenheit, Einblick in die Studienmöglichkeiten zu bekommen. Die genauen Termine werden auf der Homepage angekündigt oder können im Studienbüro erfragt werden.

Angebote der Kunstakademie Münster für Studieninteressierte

Januar/ Februar:

Wochen der Studienorientierung

Die "Wochen der Studienorientierung" bieten im Januar und im Februar eine gute Gelegenheit sich frühzeitig über das Kunststudium an der Kunstakademie Münster zu informieren und Klarheit über die eigenen Zielvorstellungen zu bekommen. Studieninteressierte können zum Beispiel Vorlesungen und Seminare besuchen oder eine individuelle Studienberatung in Anspruch nehmen.

Die "Wochen der Studienorientierung" sind eine gemeinsame Initiative des Wirtschaftsministeriums, der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit und der NRW-Hochschulen.

Rundgang

Der Rundgang ist die traditionelle Jahresausstellung der Studierenden. Gezeigt werden exemplarische Arbeiten des vergangenen Studienjahres. Eine gute Gelegenheit für interessierte SchülerInnen sich in ungezwungener Atmosphäre mit Studierenden und ProfessorInnen auszutauschen und zudem einen Einblick in die Praxis zu bekommen.

Schülerorientierungspraktikum

Im Rahmen des Schülerorientierungspraktikums erhalten Schüler der Gymnasien und Gesamtschulen aus Münster einen Einblick in das Akademieleben. Das Programm umfasst in der Regel eine Führung durch die Hochschule samt der Künstlerateliers, Werkstätten und Bibliothek, ein Gespräch mit der Studienberatung sowie die Teilnahme an ausgewählten Kolloquien, Vorlesungen und Seminaren.

Mai / Juni:

Uni kennenlernen

"Studieren an der Kunstakademie Münster" ein Fachvortrag wichtigen Informationen rund um das Studium "Freie Kunst" und "Lehramt Kunst" mit anschließender Fragerunde

Juni

Schülerorientierungspraktikum

Im Rahmen des Schülerorientierungspraktikums erhalten Schüler der Gymnasien und Gesamtschulen aus Münster einen Einblick in das Akademieleben. Das Programm umfasst in der Regel eine Führung durch die Hochschule samt der Künstlerateliers, Werkstätten und Bibliothek, ein Gespräch mit der Studienberatung sowie die Teilnahme an ausgewählten Kolloquien, Vorlesungen und Seminaren.

Juli

Vocatium-Messe in Düsseldorf

Das Team der Kunstakademie freut sich auf Ihren Besuch auf der Bildungsmesse "Vocatium".

November

Hochschultag Münster

Der Hochschultag findet jährlich am 2. Donnerstag im November statt. Die Kunstakademie Münster beteiligt sich mit vielen informativen Veranstaltungen wie Informationsvorträgen zum Studium, Wahrnehmungsübungen der Didaktik, Performance-Workshops, Führungen u.v.m.

Regelmäßig während der Vorlesungszeiten

Münster Lectures - Öffentliche Vortragsreihe

Jeden Dienstag während der Vorlesungszeit stellen sich KünstlerInnen, KuratorInnen, KritikerInnen, KunsthistorikerInnen, GaleristInnen und andere AkteurInnen des internationalen Kunstbetriebs vor und diskutieren mit den Anwesenden. Im Anschluss finden regelmäßig Examensausstellungen statt. Beginn: Jeweils 18:00 Uhr
Die genauen Termine finden Sie hier: Programm Münster Lectures

Examensausstellungen
Ebenfalls jeden Dienstag im Semester, im Anschluss an die Münster Lectures, präsentieren ExamenskandidatInnen ihre Examensausstellung. Gäste sind eingeladen, sich die Ausstellung anzusehen.

Ganzjährig

Studienberatung

Haben Sie generelle Fragen zum Studium Freie Kunst oder den Lehramtsstudiengängen Kunst? Kommen Sie in unsere offene Sprechstunde ohne Voranmeldung, ganz spontan. Nach Voranmeldung nehmen wir uns gerne ausführlich für Sie Zeit und beantworten Ihre individuellen Fragen zum Studium und allen dazugehörigen Themen.

Schnuppervorlesungen

Studieninteressierte können nach vorheriger Anmeldung gerne an ausgewählten Vorlesungen, Seminaren und Kolloquien teilnehmen.

Führungen

Schulklassen können nach Voranmeldung an einer Führung durch die Räumlichkeiten der Hochschule samt der Künstlerklassen, Werkstätten und der Bibliothek gerne mit anschließendem Gespräch mit der Studienberatung teilnehmen.

Wewerka Pavillon

Der Wewerka Pavillon ist der permanente Ausstellungsraum, das Schaufenster der Kunstakademie Münster. Nutzen Sie die Gelegenheit, um einen Einblick in die Praxis "Kunst im öffentlichen Raum" zu erhalten. Die aktuellen Ausstellungstermine finden Sie hier: Programm Wewerka Pavillon

Weitere Informationen zu Aufbau und Inhalten des Studiums finden Sie unter "Studium und Lehre" bzw. "Informationen für Studieninteressierte".

2. Fragen und Antworten zur Bewerbung

Allgemeines

Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2018/19 ist am 10. April 2018 abgelaufen.

Bewerbungsphase

Sie können sich jedes Jahr in der Zeit vom 02. bis 10. April. persönlich oder postalisch um einen Studienplatz für das darauffolgende Wintersemester bewerben.
Fällt der 02. bzw. 10. April auf einen Samstag, Sonn- oder Feiertag, gilt der darauffolgende Werktag als erster bzw. letzter Abgabetermin.

Der Studienbeginn für alle Studiengänge ist immer nur zum Wintersemester möglich. Die Feststellungsprüfung der künstlerischen Eignung findet nur einmal jährlich im April statt.

Wie reiche ich meine Bewerbung ein?

Persönliche Abgabe
Während der Bewerbungsphase können Sie Ihre Bewerbungsmappe und Ihre Unterlagen persönlich in der Kunstakademie Münster abgeben. Der Raum zur Entgegennahme Ihrer Unterlagen ist in dieser Zeit ausgeschildert.

Für die Abgabe der Bewerbungsmappe gibt es keine Terminvergabe. Sie können Ihre Bewerbungsmappe einfach zu den oben angegebenen Zeiten einreichen.

Zusendung per Post

Sie können uns Ihre Bewerbungsunterlagen auch per Post oder durch einen Paketservice zusenden. Mappe und persönliche Unterlagen bitte nicht getrennt senden! Fallen Nachgebühren an, wird die Annahme der Sendung verweigert. Nicht fristgerecht oder unvollständig eingegangene Unterlagen werden zur Feststellungsprüfung nicht zugelassen.

Adresse

In allen Fällen richten sie Ihre Bewerbung an:
Kunstakademie Münster
Studierendenservice,
Leonardo-Campus 2
48149 Münster

ZOLLDEKLARATION/ZUSENDUNG AUS NICHT-EU-LÄNDERN

Bitte senden Sie Ihre Mappe sehr frühzeitig und rechnen Verzögerungen durch eine Zollbehandlung mit ein. Versandmappen werden schon vor dem 2. April angenommen.
Die EORI-Nr. der Kunstakademie lautet: DE953841734908411.
Bitte achten Sie bei der Sendung über Paketdienst/Zustellfirmen auf eine korrekte Zollinhaltserklärung und Pro-Forma-Rechnung, die außen befestigt sein muss, als Mustermappe / Dokumente/ Bewerbungssendung (Wertunterhalb der jeweiligen Grenze für die zollfreie Einfuhr).
Wird die Kunstakademie aufgefordert Einfuhrumsatzsteuer oder Zollabgaben zu zahlen, wird die Mappe nicht angenommen.
Die Kunstakademie Münster übernimmt keine Zoll-/Transport-/Versandkosten o.a. Einfuhrabgaben!

Für alle Studiengänge gilt:

Voraussetzung für eine Zulassung zum Studium ist die künstlerische Eignung der Bewerberin/des Bewerbers für den gewählten Studiengang. Diese wird durch Begutachtung der eigenen künstlerischen Arbeiten festgestellt, die in einer Mappe eingereicht werden müssen. Bitte beachten Sie die Fragen: "Was kommt in die Bewerbungsmappe?" und "Was ist die Feststellungsprüfung?"

Lehramtsstudiengänge:

Bei Lehramtsstudiengängen ist zusätzliche Voraussetzung die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung z. B. als beruflich Qualifizierte/r. Bitte beachten Sie die Frage:"Wie kann ich mich als beruflich Qualifizierte/r bewerben?"

"Freie Kunst" ohne Abitur

Für den Studiengang Freie Kunst können Sie sich auch ohne Abitur oder gleichwertige Qualifikation bewerben. In diesem Fall werden die eingereichten Arbeiten auf eine hervorragende künstlerische Begabung hin geprüft. Bitte beachten Sie die Frage: "Kann ich mich auch ohne Abitur (allg. Hochschulreife) bewerben?“

Zulassung als hervorragend künstlerische/r Begabte/r

Nur für den Studiengang Freie Kunst gilt: Sie können sich ohne Allgemeine Hochschulreife (z.B. mit Fachabitur) bewerben. Als Zulassungsvoraussetzung gilt dann die hervorragende künstlerische Begabung. Hierzu werden in der Aufnahmeprüfung die eingereichten künstlerischen Arbeiten auf die hervorragende künstlerische Begabung geprüft.
Bitte beachten Sie die Frage „Welche Unterlagen muss ich für die Bewerbung einreichen?“

Zulassung als beruflich Qualifizierte/r

Für den Studiengang Freie Kunst und für die Bachelor-Lehramtsstudiengänge ist die Zulassung ohne Abitur (Allgemeine Hochschulreife) ggfs. als beruflich Qualifizierte/r möglich.
Bitte beachten Sie die Frage „Wie kann ich mich als berufliche Qualifizierte/r bewerben?“

Auch ohne die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) können Sie sich als beruflich Qualifizierte für die Studiengänge

  • Freie Kunst

           und

  • Bachelorstudiengänge Lehramt Kunst

bewerben.

Voraussetzungen

Die genauen Voraussetzungen sind in der Verordnung über den Hochschulzugang für in der beruflichen Bildung Qualifizierte (BBHZVO) festgelegt.

Als beruflich Qualifizierte gelten Sie, wenn Sie einen

  • Meisterbrief oder vergleichbare Qualifikation gemäß §2 BBHZVO besitzen

        oder eine

  • Berufsausbildung (mindestens zweijährig) und danach eine berufliche Tätigkeit im Ausbildungsberuf oder in einem der Berufsausbildung fachlich entsprechenden Beruf (mindestens dreijährig) gemäß §3 und §4 BBHZVO ausgeübt haben.

Welche Unterlagen sind einzureichen?

  1. Bewerbungsmappe Informationen dazu finden Sie unter der Frage: „Was kommt in die Bewerbungsmappe?“
  2. Zulassungsantrag inkl. Werkliste (zu finden unter Punkt 3. Downloads auf dieser Seite unten)
  3. Tabellarischer Lebenslauf Inkl. Zeiten des Schulbesuchs und/oder Hochschulsemester bzw. Berufsausbildung, gegebenenfalls erreichte Ausbildungs- bzw. Hochschulabschlüsse
  4. Zeugnisse in Kopie (amtlich beglaubigte Kopien sind erst zur Einschreibung einzureichen):
    ggf. Meisterbrief oder vergleichbare Qualifikation, Ausbildungszeugnis, Nachweis der beruflichen Tätigkeit (mind. 3 Jahre) oder der gleichgestellten Tätigkeit lt. §4 BBHZVO z.B. durch ein Arbeitszeugnis oder Bestätigung Ihres Arbeitgebers über Zeitraum, Art und Umfang Ihrer Beschäftigung.

    Bitte keine Praktikumsbescheinigungen, Referenzen o.ä. einreichen! Unterlagen ohne Hefter, Klarsichtfolien o.ä. einreichen.

Lehramt: Zusätzliche Bewerbung an der WWU

Für die kooperativen Bachelor-Studiengänge müssen Sie sich zusätzlich an der WWU Münster für den entsprechenden Studiengang als beruflich Qualifizierte bewerben. Eine Einschreibung kann nur erfolgen, wenn Sie auch die Zulassung für das Studium der Bildungswissenschaften, ggfs. des weiteren Faches bzw. der Lernbereiche an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster erreichen. Beachten Sie bitte die Hinweise der WWU Münster und die dortigen Bewerbungsfristen:

https://www.uni-muenster.de/studieninteressierte/studienvoraussetzungen/bachelorundstaatsexamen/studierenohneabitur.html

Folgende Unterlagen müssen zur Bewerbung eingereicht werden:

1.   Bewerbungsmappe

Informationen dazu finden Sie unter der Frage: „Was kommt in die Bewerbungsmappe?

2. Zulassungsantrag inkl. Werkliste (zu finden unter Punkt 3. Downloads auf dieser Seite unten)

3. Tabellarischer Lebenslauf inkl. Zeiten des Schulbesuchs und/oder Hochschulsemester bzw.  Berufsausbildung, gegebenenfalls erreichte Hochschulabschlüsse. Bitte unterschreiben Sie Ihren Lebenslauf!

4. Zeugnisse in Kopie (amtlich beglaubigte Kopien sind erst zur Einschreibung einzureichen):

  •  Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) bzw. andere gleichwertige Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Fachabitur plus Fachhochschulabschluss, fachgebundene Hochschulreife) in Fotokopie. Liegt das Zeugnis zum Bewerbungstermin noch nicht vor, ist das letzte Halbjahreszeugnis in Kopie einzureichen.
  • Bewerber Freie Kunst ohne Allgemeine Hochschulreife: sonstige letzte Schulabschlusszeugnisse oder Berufsausbildungszeugnisse in Fotokopie.
  • Beruflich Qualifizierte Bewerber: Ausbildungszeugnis, ggf. Meisterbrief oder vergleichbare Qualifikation, Nachweis der beruflichen Tätigkeit (mind. 3 Jahre) oder der gleichgestellten Tätigkeit lt. §4 BBHZVO als Fotokopien
  • Bewerber Master of Education: zusätzlich: Bachelorzeugnis, Bachelorurkunde und Transcript of Records in Fotokopie; liegt das Bachelorzeugnis noch nicht vor: Leistungsnachweis über den aktuellen Studienstand und Modulübersicht.

Bitte keine Praktikumsbescheinigungen, Referenzen o.ä. einreichen! Alle Unterlagen bitte ohne Hefter, Klarsichtfolien o.ä. einreichen.

Minderjährige Bewerber

Bitte Einwilligungserklärung einreichen.

MEDIALITÄT DER ARBEITSPROBEN

Eine bestimmte Medialität, Technik oder Thematik ist nicht vorgegeben. Es können z.B. Malerei, Zeichnung, Bildhauerei, Fotografie, Installationen, Film/Video, Performances, künstlerische Aktionen, Digital Art, Net Art, Audiodateien, Texte, Skizzenbücher u.a. eingereicht werden.

ANZAHL DER ARBEITSPROBEN

Mindestens 20 originale Arbeitsproben in künstlerischen Medien eigener Wahl; sofern ausschließlich Filme/Videos eingereicht werden, sind mindestens drei originale Arbeitsproben auf einem USB-Stick ausreichend.

Über das Format DIN A0 hinausgehende originale Arbeitsproben, plastische Objekte, Installationen u. a., die aufgrund ihrer Maße nicht in die Sammelmappe der Maximalgröße DIN A0 passen, müssen fotografisch dokumentiert und als Fotoabzug/Ausdruck eingereicht werden. Diese fotografischen Dokumentationen werden im Verfahren wie originale Arbeitsproben berücksichtigt.

Originale Arbeitsproben, die kleiner als DIN A0 sind und in die Sammelmappe passen, dürfen nicht als Dokumentationen, sondern müssen als Originale eingereicht werden.

KENNZEICHNUNG VON DOKUMENTATIONEN

Es muss jeweils gekennzeichnet werden, ob es sich um die Dokumentation einer Arbeitsprobe (abfotografierte Skulptur, abfotografierte Malerei, dokumentierte Performance etc.) handelt, z.B. durch rückseitige Beschriftung des Fotoabzuges/Ausdruckes bzw. Dateibezeichnung bei digitalen Einreichungen (filmisch dokumentierte Performances o.ä.) auf einem USB-Stick.

Format und Beschriftung der Bewerbungsmappe

Handelsübliche Mappe, Maximalgröße der Mappe DIN A0 (0,84 m x 1,19 m).

Außenbeschriftung: Name, Vorname, gewünschter Studiengang. Mappen, die einen USB-Stick enthalten, bitte mit einem deutlichen ‚F’ kennzeichnen.

WEITERE HINWEISE

Die Arbeitsproben bitte lose in die Mappe legen, so dass sie einfach herausgenommen und wieder eingepackt werden können. Bitte keine Klarsichtfolien, Hefter o.ä. verwenden.

Filme/Videos, filmische Dokumentationen von Performances,  computerbasierte originale Arbeiten (digital art, net art etc.) bitte auf einem USB-Stick abspeichern.

Den USB-Stick bitte mit Ihrem Namen beschriften und in einem ebenfalls mit Ihrem Namen beschrifteten Briefumschlag einreichen, den Sie bitte zuoberst in die Mappe legen bzw. am Mappendeckel befestigen.

Nicht angenommen werden:

Kisten, Koffer, Rollen o.ä., gerahmte Arbeiten, auf Keilrahmen gespannte Leinwände (bitte ggfs. abspannen!) und lose Arbeiten, die sich nicht in der Bewerbungsmappe befinden.

Die Lehramtsstudiengänge werden in Kooperation mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) angeboten. An der WWU werden die Bildungswissenschaften und gegebenenfalls die weiteren Unterrichtsfächer oder Lernbereiche studiert.

Nicht alle Unterrichtsfächer sind miteinander kombinierbar. Informieren Sie sich hier: Homepage des ZFL (Zentrum für Lehrerbildung der WWU) : Übersicht möglicher Fächerkombinationen

BEWERBUNG AN DER WWU MÜNSTER (BACHELOR UND MASTER)

Reichen Sie bitte Ihren Zulassungsbescheid der Kunstakademie Münster bei der Bewerbung an der WWU Münster mit ein. Über die genauen Termine informieren Sie sich bitte auf der Homepage der WWU Münster.

BONUS

Die bestandene Eignungsprüfung für das Fach Kunst an der Kunstakademie Münster bewirkt, dass Ihnen im Bewerbungsverfahren für das weitere Fach an der WWU Münster ein Bonus von 0,8 Punkten auf Ihre Abitur-Durchschnittsnote bzw. auf die Bachelor-Fachnote gewährt wird. D.h. Ihre Abiturnote verbessert sich z.B. von 2,5 auf 1,7 für das Zulassungsverfahren an der WWU.

MASTER BEWERBUNG AN DER KUNSTAKADEMIE MÜNSTER

Master-BewerberInnen mit Bachelor-Abschlüssen anderer Hochschulen finden Informationen unter der Frage „Was müssen BewerberInnen für den MASTER of Ed. mit Bachelor-Abschlüssen anderer Hochschulen beachten?“

Für HochschulwechslerInnen zum Studium im Master of Education gelten folgende Voraussetzungen:

1. Nachweis der künstlerischen Eignung für den Master Ed. an der Kunstakademie Münster:
BewerberInnen aus einschlägigen Bachelorstudiengängen anderer Hochschulen müssen an der künstlerischen Eignungsprüfung der Kunstakademie Münster teilnehmen und sich hierzu mit einer künstlerischen Mappe bewerben.
Es wird erwartet, dass das Niveau der künstlerischen Arbeiten der künstlerischen Entwicklung nach einem sechssemestrigen Studium an einer Kunsthochschule entspricht.

2. Klassenzugang:
Als weitere Einschreibungsvoraussetzung ist die Zustimmung eines/einer hauptamtlichen Professors/Professorin eines künstlerischen Fachs, der/die zugleich Klassenleiter/in ist, erforderlich, den/die StudienbewerberIn in die Klasse aufzunehmen. Hierzu stellen Sie sich eigeninitiativ mit Ihren künstlerischen Arbeiten bei den KünstlerprofessorenInnen vor. Kontaktaufnahme zu den künstlerischen Klassen ist über studienbuero[at]kunstakademie-muenster.de möglich.

Die Zusage eines/einer KünstlerprofessorIn ist keine Garantie für das Bestehen der Eignungsprüfung und reicht allein nicht aus, um eingeschrieben zu werden! Die Zusage muss nicht vor der künstlerischen Eignungsprüfung vorliegen, ist aber Einschreibungsvoraussetzung (siehe unten).

3. Einschlägiger Bachelor
Abschluss eines lehramtsspezifisch ausgerichteten Bachelorstudiums entsprechend den Vorgaben des LABG 2009 (Lehramtsausbildungsgesetz) und der LZV 2009 (Lehramtszugangsverordnung) für das Land NRW oder ein gleichwertiger Abschluss, der dem Studium gem. den entsprechenden Bachelor­prüfungsordnungen an der Kunstakademie und der WWU Münster in den gewählten Fächern in Bezug auf Studieninhalte und der Vereinbarkeit mit lehramtsspezifischen Vorgaben entspricht.
Für das Fach Kunst entscheidet hierüber der Prüfungsausschuss der Kunstakademie Münster anhand der eingereichten Unterlagen zu Ihrem Vorstudium.

Informationen zu den einzureichenden Bewerbungsunterlagen finden Sie unter der Frage: "Welche Unterlagen muss ich für die Bewerbung einreichen?"

Für das ggfs. zu studierende zweite Unterrichtsfach bzw. Lernbereiche im Master Ed. müssen Sie sich an der WWU Münster bewerben.

Nur wenn an beiden Hochschulen eine Zulassung zum Master of Education in einer zulässigen Fächerkombination erfolgt und die Zustimmung eines/einer KlassenleiterIn vorliegt kann eine Einschreibung in den Master of Education mit dem Fach Kunst erfolgen.

Studienbeginn im Master of Education an der Kunstakademie Münster und an der WWU ist jeweils zum auf die Eignungsprüfung folgenden Wintersemester oder Sommersemester möglich.

Folgende Unterlagen müssen zur Bewerbung eingereicht werden:

  1. Bewerbungsmappe

    Informationen dazu finden Sie unter der Frage: „Was kommt in die Bewerbungsmappe?“

  2. Zulassungsantrag inkl. Werkliste (zu finden unter Punkt 3. Downloads auf dieser Seite unten)
  3. Tabellarischer Lebenslauf Inkl. Zeiten des Schulbesuchs und/oder Hochschulsemester bzw. Berufsausbildung, gegebenenfalls erreichte Hochschulabschlüsse. Bitte unterschreiben Sie Ihren Lebenslauf!
  4. Zeugnisse in Kopie:
  • letztes Schulzeugnis
  • Zeugnis der Hochschulzugangsprüfung (soweit in Ihrem Heimatland vorgesehen)
  • Hochschulstudium ohne Hochschulabschluss: Bescheinigung der Hochschule über die absolvierten Semester und Transcript of Records
  • Hochschulstudium mit Abschluss: Hochschulabschlusszeugnis und Transcript of Records
  •  Bewerber aus der VR China, der Mongolei und Vietnam reichen bitte zusätzlich eine Bescheinigung der Akademischen Prüfstelle (APS) ein. BewerberInnen ohne APS können im am Verfahren teilnehmen. Diese BewerberInnen werden auf die hervorragende künstlerische Begabung geprüft.

Nicht deutsch- oder englischsprachige Zeugnisse und Bescheinigungen sind

1. als Fotokopie des Originals und

2. als amtlich beglaubigte deutsche oder englische Übersetzung einzureichen

SPRACHNACHWEIS

Bitte reichen Sie, soweit vorhanden, einen Nachweis über den aktuellen Stand Ihrer Deutsch-Sprachkenntnisse ein (empfohlenes Niveau zur Bewerbung: B1). Bitte beachten Sie die Frage: "Welche SPRACHNACHWEISE benötigen INTERNATIONALE BewerberInnen?"

ZOLLDEKLARATION/ZUSENDUNG AUS NICHT-EU-LÄNDERN

Bitte senden Sie Ihre Mappe sehr frühzeitig und rechnen Verzögerungen durch eine Zollbehandlung mit ein. Versandmappen werden schon vor dem 2. April angenommen.
Die EORI-Nr. der Kunstakademie lautet: DE953841734908411.
Bitte achten Sie bei der Sendung über Paketdienst/Zustellfirmen auf eine korrekte Zollinhaltserklärungund Pro-Forma-Rechnung, die außen befestigt sein muss, als Mustermappe / Dokumente/ Bewerbungssendung (Wertunterhalb der jeweiligenGrenze für die zollfreie Einfuhr).
Wird die Kunstakademie aufgefordert Einfuhrumsatzsteuer oder Zollabgaben zu zahlen, wird die Mappe nicht angenommen.
Die Kunstakademie Münster übernimmt keine Zoll-/Transport-/Versandkosten o.a. Einfuhrabgaben!

Sprachnachweise

Bitte reichen Sie, soweit vorhanden, einen Nachweis über den aktuellen Stand Ihrer Deutsch-Sprachkenntnisse ein (empfohlenes Niveau zur Bewerbung: B1).

Sollten Sie zur Einschreibung bis Ende September noch kein Sprachzeugnis Niveau C1 (siehe unten) einreichen können, bleibt die Zulassung/der Studienplatz max. 2 Jahre zur Einschreibung erhalten.

Der Studienbeginn im Fachstudium ist immer nur zum Wintersemester und erst mit ausreichenden deutschen Sprachkenntnissen (C1) möglich. Der Sprachnachweis zur Einschreibung kann durch folgende Zeugnisse erbracht werden:

  • DSH-2, Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang
  • TestDaF TDN 4, Test Deutsch als Fremdsprache, Niveaustufe 4

https://www.testdaf.de/fuer-teilnehmende/informationen-zum-testdaf/testdaf-niveaustufen/

  • telc Deutsch C1 Hochschule

https://www.telc.net/pruefungsteilnehmende/sprachpruefungen/pruefungen/detail/telc-deutsch-c1-hochschule.html

  • Goethe-Zertifikat C2: Großes Deutsches Sprachdiplom

https://www.goethe.de/de/spr/kup/prf/prf/gc2.html

An der Kunstakademie Münster werden keine Deutsch-Sprachkurse angeboten.

Bei der Feststellungsprüfung oder umgangssprachlich, Mappenprüfung, wird über die künstlerische Eignung der BewerberInnen entschieden.

Die Feststellung der künstlerischen Eignung erfolgt ausschließlich anhand der eingereichten künstlerischen Arbeiten durch eine Kommission künstlerischer ProfessorInnen. Die Kommission wird jedes Jahr durch den Senat der Kunstakademie Münster neu gewählt.

In Zweifelsfällen kann die Kommission nach der Mappenprüfung zu einem Gespräch einladen.
Es findet keine weitere praktische Prüfung statt. Der Abitur-Notendurchschnitt o.ä. findet keine Berücksichtigung.

Die Feststellung der künstlerischen Eignung für den gewählten Studiengang erfolgt anhand folgender Kriterien:

  1. Künstlerische Gestaltungsfähigkeit,
  2. Realisierungsfähigkeit in den gewählten künstlerischen Medien und
  3. Künstlerische Konzeption und Intensität.

Der Bewertung der Mappe liegt ein hochschulinternes Bewertungssystem zugrunde. Dabei entspricht 1 der höchsten, 3 der niedrigsten Bewertungsstufe:

  • Stufe 1: hervorragende künstlerische Begabung
  • Stufe 2: künstlerische Eignung
  • Stufe 3: nicht ausreichende künstlerische Eignung



Die Bescheide über das Ergebnis werden nach Abschluss des Verfahrens (ca. Ende April) per Post zugesandt.

Studienbeginn in den Bachelorstudiengängen und im Studiengang Freie Kunst  im 1. Fachsemester ist immer nur zum Wintersemester möglich.

Zugelassene Bewerber erhalten per Post weitere Informationen zur Einschreibung und zum Studienbeginn im Oktober.

Sie können Ihren Studienplatz um bis zu zwei Jahre zurückstellen lassen. Wenn Sie für das Wintersemester 2018/19 angenommen worden sind, können Sie Ihr Studium auch noch im Wintersemester 2019/2020 oder im Wintersemester 2020/2021 beginnen.

Sie können sich im nächsten Jahr gerne wieder an der Kunstakademie Münster bewerben. Eine Maximalanzahl an Bewerbungsversuchen gibt es an der Kunstakademie Münster nicht. Besuchen Sie uns auf dem Hochschultag am 8. November 2018, um mehr über die Kunstakademie Münster zu erfahren.

Persönliche Abholung / Abholung durch Bevollmächtigte

Bewerbungsunterlagen können persönlich oder durch eine/n Bevollmächtigte/n abgeholt werden. Die vom Bewerber unterschriebene Vollmacht muss der Kunstakademie als Original, per Fax oder als Anhang mit eingescannter Unterschrift per E-Mail vorgelegt werden.
Bei Abholung innerhalb der Widerspruchsfrist (ein Monat nach Eingang des Bescheides) ist von abgelehnten Bewerbern zusätzlich ein schriftlicher Verzicht auf Widerspruch erforderlich.
Die entsprechenden Dokumente finden Sie nach dem Bewerbungsverfahren auf unserer Homepage.

Zusendung per Post

Auf Wunsch senden wir Ihre Mappe auch postalisch zurück. Zur Rücksendung innerhalb Deutschlands notieren Sie sich bitte vor Mappenabgabe die Paketmaße/Gewicht, damit Sie sich Paketschein mit Paketmarke zur Rücksendung der Mappe kaufen können. Den Paketschein mit Paketmarke bitte nicht Ihrer Bewerbung beilegen, sondern erst zusenden, nachdem Sie Ihren Bescheid erhalten haben. Diesem Bescheid können Sie alle wichtigen Informationen zur postalischen Rücksendung entnehmen.

Eine Annahme von Bargeld ist nicht möglich. Das Versenden der Mappe per Nachnahme ist nicht möglich. Paketscheine mit Briefmarken werden nicht berücksichtigt. Nur Paketscheine mit Paketmarken können verwendet werden. Entfernen Sie bitte nicht den Sticker mit der Sendungs­nummer von Ihrer Paketmarke.


Zur Rücksendung unbedingt beachten:

  1.  persönlich unterschriebene Anforderung zur postalischen Rücksendung per Brief, per E-Mail (Anhang mit eingescannter Unterschrift) oder per Fax ans Studienbüro senden. Das Formular finden Sie nach dem Bewerbungsverfahren auf der Homepage.
  2.  Mit gleicher Post eine/n an Sie selbst adressierten frankierten Paketschein mit Paketmarke beifügen.
  3. bei einem Ablehnungsbescheid bitte zusätzlich den unterschriebenen Verzicht auf Widerspruch beifügen. Das entsprechende Dokument finden Sie nach dem Bewerbungsverfahren auf unserer Homepage.

Bitte schicken Sie uns die Anforderung zur Rücksendung und den Paketschein erst nach dem abgeschlossenen Bewerbungsverfahren zu!

Die Kunstakademie Münster hat über den Zeitraum des Bewerbungsverfahrens hinaus keine Lagermöglichkeit für Bewerbungsmappen. Bitte beachten Sie den im Bescheid angegebenen Abholungstermin!

Nicht abgeholte Mappen werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

 


Sie haben noch weitere Fragen oder möchten einen Termin für eine persönliche Studienberatung vereinbaren? Das Studienbüro kümmert sich gerne um Ihr Anliegen:

Tel.: 0251-8361-206
Fax: 0251-8361-406
studienbuero[at]kunstakademie-muenster.de

3. DOWNLOADS

Allgemeine Informationen zur Hochschule (deutsch/englisch):

Alle für die Bewerbung nötigen Informationen und Formulare:

  • Sammelmappe (PDF mit allen Informationen dieser Seite und allen Formularen inkl. ZULASSUNGSANTRAG!)

Informationsblätter und Formulare als Einzeldownloads:

Zusätzliche Informationen für internationale BewerberInnen:

4. Ihre Ansprechpartnerin

Esther Nienhaus

Studienbüro, International Office

T. +49 (0)251 8361 207 F. +49 (0)251 8361 406
nienhaus[at]kunstakademie-muenster.de
Leonardo Campus 2
Raum 206

Stand der Informationen

Stand: März 2018
Alle vorhergehenden Informationsmaterialien verlieren mit Veröffentlichung einer geänderten Fassung Ihre Gültigkeit.
Rechtsverbindlich sind immer nur die aktuellen Ordnungen der Kunstakademie Münster bzw. gesetzliche Regelungen.