Springe zum Inhalt

Stefan Hölscher

Wiss. Mitarbeiter: Kunstbezogene Wissenschaften / Studiendekan

T. +49 251 8361 307
hoelscher[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechstunde: mittwochs, im zweiwöchigen Turnus,
14:00 – 16:30 Uhr und nach Vereinbarung
Leonardo-Campus 2
Raum 307

Stefan Hölscher (geb. 1965) ist seit 2019 Studiendekan der Kunstakademie Münster, an der er seit 2003 als wissenschaftlicher Mitarbeiter für Kunstdidaktik in der Lehre, als Beauftragter für die Reform der Lehrer(aus)bildung und Koordinator für schulische Praxisphasen tätig ist.

Er war von 2010-2015 konzeptuell und organisatorisch hauptverantwortlich für die Umsetzung der Reformprozesse des Lehramtsstudiums an den Kunstakademien Düsseldorf und Münster. Seitdem ist er wiederholt an verschiedenen Kunsthochschulen Deutschlands als Berater in Fragen des Lehramtsstudiums tätig gewesen (unter anderen an der AfbK Stuttgart, der AfbK Karlsruhe sowie an der UdK Berlin) und Verfasser eines Positionspapiers der deutschen Kunsthochschulen (RKK) zur Bologna-Reform der Lehramtsstudiengänge.

Hölscher studierte Mathematik und Theoretische Physik an der Ruhr-Universität Bochum, Erziehungswissenschaften und Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität sowie Malerei und Grafik an der Kunstakademie Münster. Er schloss diese Studien als Diplommathematiker (1996) sowie mit dem Ersten Staatsexamen für die Sekundarstufen I und II mit den Fächern Kunst und Mathematik (2002) ab.

  • kunstpädagogische / kunstdidaktische Konzeptionen und Handlungsräume
  • Bilddidaktik
  • Bedingungen und Dynamiken künstlerischer Praxis
  • Lernen durch und für (künstlerische / kunstbezogene / ästhetische) Praxis
  • pragmatistische, handlungs- und praxistheoretische Perspektiven auf ästhetisch-künstlerische Wahrnehmungs-, Erfahrungs- und Bildungsprozesse
  • naturwissenschaftliche Theorien und Modelle zum Verständnis von selbstorganisierenden Prozessen
  • Lehre als Praxisreflexivität zweiter Ordnung
  • gemeinsam mit Prof. Dr. Nina Gerlach: Konzeption und Entwicklung der transdisziplinären Lehrveranstaltung Open Frame
  • Studiendekan der Kunstakademie Münster (seit 2019)
  • Vertrauensdozent der Kunstakademie Münster (seit 2016)
  • Vorsitzender der Fachgruppe Kunst für das Praxissemester im Master of Education (seit 2013)
  • Mitglied der Steuergruppe für das Praxissemester des Regierungsbezirks Münster in Kooperation mit der Westfälischen Wilhelms-Univesität (WWU), dem Zentrum für Lehrerbildung der WWU und der Bezirksregierung Münster (seit 2013)
  • Mitglied der AG Lehramt der Rektorenkonferenz der deutschen Kunsthochschulen (2011)
  • Mitglied des Senats der Kunstakademie Münster (seit 2008)
  • gemeinsam mit: Engel, Birgit; Fisch, Ingrid; Treese, Anna-Lena. Verhandeln - Begegnungen im öffentlichen Raum der Kunst - Skulptur Projekte Münster 2017 (Didaktische Logiken des Unbestimmten, Bd. 3), München 2018
  • gemeinsam mit: Kunibert Bering; Karina Pauls (Hgg.). Globalität - Transkulturalität - Partizipationen: Kunstpädagogische Perspektiven. (Festschrift für Rolf Niehoff) erschienen in: Bering, Kunibert (Hg.) Reihe Artificium. Schriften zur Kunst und Kunstvermittlung. Band 52. Oberhausen 2015
  • gemeinsam mit: Kunibert Bering; Rolf Niehoff; Karina Pauls (Hgg.). Visual Learning: Positionen im internationalen Vergleich erschienen in: Bering, Kunibert (Hg.) Reihe Artificium. Schriften zur Kunst und Kunstvermittlung. Band 46. Oberhausen 2013
  • gemeinsam mit: Kunibert Bering, Rolf Niehoff, Karina Pauls (Hgg.). Nach der Bilderflut: Ästhetisches Handeln von Jugendlichen. erschienen in: Bering, Kunibert (Hg.) Reihe Artificium. Schriften zur Kunst und Kunstvermittlung. Band 41. Oberhausen 2012
  • gemeinsam mit: Rolf Niehoff, Karina Pauls (Hgg.). BildGeschichte: Facetten der Bildkompetenz. (Festsschrift für Kunibert Bering) erschienen in: Bering, Kunibert (Hg.) Reihe Artificium. Schriften zur Kunst und Kunstvermittlung. Band 38. Oberhausen 2012
  • Kunst und Frieden - eine Vermittlung. In: LWL-Museum für Kunst und Vermittlung (Hgg.): projekt_FRIEDEN. Eine Reflexion der Entwicklung von Handlung, Haltung und Austausch. Münster 2019. S. 13-25.
  • gemeinsam mit Bernd Zymek: Notwendig unbestimmt? Verfahren und Strukturen der Aufnahme und Auswahlprozesse an Kunsthochschulen. In: Werner Helsper, Heinz-Hermann Krüger (Hgg.). Auswahl der Bildungsklientel. Zur Herstellung von Selektivität in "exklusiven" Bildungsinstitutionen. Wiesbaden 2015. S. 211-238
  • Unbestimmtheitsrelationen. Impulse zum kunstdidaktischen Verhältnis von Rahmung und Prozess. In: Birgit Engel / Katja Böhme (Hgg.): Didaktische Logiken des Unbestimmten. Immanente Qualitäten in erfahrungsoffenen Bildungsprozessen. München 2015. S. 212-234
  • Freiheit oder Zweck? Die Künstlerische (Aus-)Bildung von Lehramtsstudierenden. In: Carl-Peter Buschkühle (Hg.). Künstlerische Kunstpädagogik. Ein Diskurs zur künstlerischen Bildung. Oberhausen 2012. S. 219-246
  • Im Sehen über das Sichtbare hinaus. BildGeschichte als Moment einer reflexiven Praxis der Bildwahrnehmung. In: Hölscher, Niehoff, Pauls (Hgg.) BildGeschichte. Facetten der Bildkompetenz. in: Bering, Kunibert (Hg.) Reihe Artificium. Schriften zur Kunst und Kunstvermittlung. Band 38. Oberhausen 2012
  • Bildstörung – Zur Grundlegung einer experimentell-empirischen Bilddidaktik. in: Sachs-Hombach, Klaus u.a. (Hg.). IMAGE. Online-Zeitschrift für interdisziplinäre Bildwissenschaft. 2009
  • Die Unerzählbarkeit des Todes in Gerhard Richters Gemäldezyklus 18.Oktober 1977 in: Christoph Bertsch u.a. (Hgg.). Bildmagie und Brunnensturz: Visuelle Kommunikation von der klassischen Antike bis zur aktuellen medialen Kriegsberichterstattung. Innsbruck 2009
  • Störstellen, in: Montagstiftung Bildende Kunst. Bonn (Hrsg.). Kunst Aus Bildung. Nürnberg 2008
  • "Hand anlegen" - Eine kunstdidaktische Erschließung der Malerei Arnulf Rainers, in: Reinhard Hoeps (Hg.) Religion aus Malerei?, erschienen in: Alex Stock und Reinhard Hoeps, Reihe "ikon", Paderborn 2005
  • Künstlerische Bildung: Lösung oder Problem? in: Joachim Kettel, Internationale Gesellschaft der Bildenden Künste (IGBK), Landesakademie Schloss Rotenfels (Hgg.) erschienen in: Kunibert Bering (Hrsg.), Reihe ARTIFICIUM - Schriften zur Kunst und Kunstvermittlung. Bd.18, Oberhausen 2004
  • Antistatika. in: Samuel Treindl. Produktionsprojekte. Münster 2019
  • Die Klugheit der Bilder – Überlegungen zur Imagination des Unsichtbaren. in: Städtische Museen Rheine (Hg.) Jan Claas. Du sollst Dir kein Bild machen. Rheine 2009
  • Subversive Landschaften – Beobachtungen zur Malerei von Klaus Geigle. in: Klaus Geigle. Fernwärme. Galerie Peter Tedden. Düsseldorf 2005
  • Lernen durch und für künstlerische Praxis – Komplexität und Eigengesetzlichkeit als Herausforderung kunstpädagogischer Forschung im Rahmen der Ringvorlesung: Jetzt: Forschen in kunstpädagogischen Feldern & anderen fachdidaktischen Kulturen an der Universität der Künste Berlin, Sommersemester 2019
  • Jenseits von Messbarkeit – Bedingungen des "Lernens in Praxis" aus der Perspektive offener künstlerischer Praxisprozesse an Kunsthochschulen Kurzvortrag auf dem: 1. Internationaler Kongress "Lernen in der Praxis" 2015, 4.-6. Mai 2015 in Brugg-Windisch. Schweiz

– die Liste wird fortgesetzt –

  • 2017 In Hee Cho und Carmen Gosen. We'd like to move it. Wewerka Pavillon, Münster
  • 2017 Samuel Treindl. Antistatika. Wewerka Pavillon, Münster
  • 2015 Andreas Rosenthal. Holzschnitte 2013 - 2015. Kunstverein Schwerte
  • 2014 Christian Walter. Bilder. Landtag NRW, Düsseldorf
  • 2014 René Haustein und Jonas Hohnke. cluster.fm 96,0 mhz, Wewerka Pavillon, Münster
  • 2010 Julia Gröning. I never do happy endings. Wewerka Pavillon. Münster
  • 2010 Lilo Bauer. according to optimal vantage point. FAK (Förderverein aktuelle Kunst), Münster
  • 2005 Klaus Geigle und Monika Lang. Fernwärme. Galerie Peter Tedden. Düsseldorf
  • Gotland-Stipendium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (künstlerisches Arbeitsstipendium) (2002)
  • Ernennung zum Meisterschüler der Kunstakademie Münster auf Vorschlag von Prof. Udo Scheel (2001)
  • Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes (1985-1990)

Wiebke Lammert

Praxissemester, Studienkoordination, Fachstudienberatung

T. +49 (0)251 8361 204 F. +49 (0)251 8361 406
w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 204

Wissenschaftliche und studentische Hilfskräfte

Stepahnie Sczepanek (Wissenschaftliche Hilfskraft, studentische Beratung)

Tonio Nitsche (Studentische Hilfskraft, studentische Beratung)

Kontakt: lehramt.kunstakademie@kunstakademie-muenster.de