Springe zum Inhalt

International Office

Das International Office/Auslandsamt der Kunstakademie Münster betreut sowohl die internationalen Gaststudierenden aus unterschiedlichen Austausch- und Förderprogrammen, als auch die ausländischen Studierenden der Hochschule sowie deutsche Studierende und Lehrende in Bezug auf Auslandsaufenthalte und -projekte im Rahmen ihres Studiums bzw. ihrer Lehrtätigkeit.
Weitere Informationen zu internationalen Beziehungen und Förderprogrammen

 

The International Office at the University of Fine Arts Muenster supports the international, foreign and German students within various exchange programms and projects. Our staff is delighted to welcome you at our University of Fine Arts and supports you with first and additional information on studies in Muenster.
Further information on international relations and mobility programs

 

Good to know:

Information Brochure on University of Fine Arts Munster

Fact Sheet for Incoming students 2022_23

 

Koordinator International Office

Tino Stöveken

Dezernent: Akademische und studentische Angelegenheiten

T. +49 (0)251 83 61205
stoeveken[at]kunstakademie-muenster.de
Leonardo-Campus 2
Raum 205

Winter semester 2022/2023 (10 October 2022 - 23 February 2023 ): Application deadline: 1 May 2022

Summer semester 2023 (03 April  - 14 July 2023): Application deadline: 1 November 2022

 

Fact Sheet:

For initial information on incoming student exchange please check out our fact sheet on Kunstakademie Münster

 

Application:

1. Nomination: Before you apply online please make sure that your home university nominated you by e-mail to international[at]kunstakademie-muenster.de 

2. Online-Application: Please apply online via this link

Required application documents:

  • CV
  • Artistic portfolio 
  • Letter of Motivation
  • Copy of passport

For fulltime degree studies please find all information here: Bewerbung

Studio study (Atelierstudium) 

Main focus of the Fine Art programme is the studio study (Atelierstudium). Besides lectures / seminars / workshops are part of the studies. Overview studio study

Students are expected to develop their own program in personal choice of lectures / seminars / workshops and media out of a wide range of options such as painting, sculpture, installation/object art, graphic art, film/video, digital arts, sound design, photography, performance.

All students in all different term degrees study together in an artistic class. There is no separation in terms or years, neither in the studio study nor in workshops and theoretical lectures / seminars.
30 ECTS  for the studio study each semester completed, these points from the studio study ARE NOT divided into individual semester activities

  • self-determined artistic exploration and development in a class led by a Professor for Fine Arts
  • excursions to mayor exhibitions and art places
  • own exhibition practice including theoretical preparation and reflection on contemporary issues in art
  •  development as an artistic personality able to make an independent contribution to the Fine Arts

List of classes and artistic Professors

Theoretical lectures and seminars 

Theoretical lectures and seminars in Fine Arts and Fine Arts related fields such as art history, art therapy, perceptual psychology, technical workshop courses . All theoretical lectures and seminars are held in German language, English may be used as well in single consultation / tutorials with your professor.
3 ECTS each

Course catalogue

Technical workshops

Technical workshops are usually held in German language. It's not possible to reserve extra places in workshop courses.
If your German is not sufficient it is not possible to participate in workshop courses. In this case you can work individually after consulting with the workshop leader.
3 ECTS each

List of technical workshops

All workshops, theoretical lectures / seminars are held in German language, English may be used as well in single consultation / tutorials with your professor.

A level of B1/B2 in German or English is recommended. 

Every student has to pay an obligatory semester fee (Semesterbeitrag) which is payable once every semester. This is not a tuition fee but a contribution towards social facilities and benefits for all students. It includes a NRW-Semesterticket for public transport which allows students to use local busses and regional trains within the Land North Rhine Westphalia free of charge.

It also entitles students to get subsidized meals at numerous student cafeterias (Mensa), to take part in University Sports and to apply for accommodation in the student dormitories administered by the Studierendenwerk (the Students' Welfare Organization).

In the summer semester 2022 the semester fee is 305,00€. 

Semester ticket / public transportation

How can I obtain my ticket for student public transportation?

As an incoming/exchange student of the University of Fine Arts Münster you can use the semester ticket as an online ticket since summer semester 2020. You can download the online ticket via the OTS NRW page. The ticket is valid for one semester at a time; after re-registration, you can already download a new ticket at the beginning of September or March for the upcoming semester. You can download the online ticket as often as you like, save it on your smartphone and/or print it out. It must not be laminated!

It is important that you enter your first and last name on the OTS NRW page exactly as it appears on your student ID. If you have any problems with the download, please contact our student services office.

Instructions for the Online-NRW-Semesterticket (German language only)

 

Where can I use my ticket?

The (NRW-)Semesterticket is only valid on certain means of transportation and on certain routes. Here you can find an overview of the area of validity: NRW area of validity / bus and train

It is valid for all means of transport in North-Rhine-Westphalia on all buses, streetcars, city trains and subways as well as on local rail passenger trains (RE, RB and S) in second class (without warranty by Kunstakademie Münster). Important: it is not valid on long-distance trains (IC/EC, ICE, Thalys, AutoZug, night train) and not in first class. It is also not possible to pay an IC/E surcharge.

The NRW-Semesterticket is valid on regional trains on all railroad lines in NRW and furthermore on the following lines in Lower Saxony: Lügde-Hameln, Vlotho-Hameln, Ibbenbüren-Bünde, Lengerich-Osnabrück, Osnabrück-Halen, Westbarthausen-Osnabrück and Rhineland-Palatinate: Au-Niederschelden, Betzdorf-Struthütten. The integrated VGM- Semesterticket Münster is also valid on the railroad lines Rheine-Lingen and Gronau-Enschede. Buses, subways, suburban trains and streetcars can be used throughout NRW. Information about buses, subways, suburban trains and streetcars can be obtained from the regarding transport associations.

 

Can I take somebody with me?

Since 01 October 2021, the following regulations apply to the transport of persons, children and bicycles (without warrenty by Kunstakademie Münster): on weekdays from 7:00 p.m. and all day on Saturdays, Sundays and public holidays, an additional adult person or bicycle can be taken along free of charge on the city buses in Münster, Bocholt, Rheine and Hamm with the semester ticket. The night surcharge is waived for the person taken along.

In addition, on weekdays from 7 p.m. and all day on Saturdays, Sundays and public holidays, the Semesterticket can be used to take one additional adult person or bicycle free of charge on local rail passenger trains (RE, RB and S) on the following route sections:

Münster - Rheda-Wiedenbrück
Münster - Gronau - Enschede
Münster - Coesfeld (Westf.)
Münster - Dortmund Hbf.
Münster - Osnabrück main station.
Münster - Rheine - Lingen (Ems)
Münster - Hamm - Schwerte (Ruhr)
Münster - Recklinghausen main station.

Dortmund Hbf. - Gronau - Enschede
Dortmund main station. - Hamm (Westf.)

Rheine - Osnabrück main station.

Hamm (Westf.) - Paderborn main station.
Hamm (Westf.) - Bielefeld

Coesfeld (Westf.) - Reken

Holzwickede - Soest

Schwerte (Ruhr) - Ergste
Schwerte (Ruhr) - Wickede (Ruhr)

Unna - Fröndenberg
Unna - Massen

In addition, up to three children aged 6-14 can travel free of charge on buses and trains within the area of validity of the regional semester ticket. Overview of the regional area of validity for bus and train

 

Additional information

The student association (AStA) of Kunstakademi Münster is contract partner concerning the semester ticket. For additional information contact asta[at]kunstakademie-muenster.de

The Kunstakademie Münster does not have its own student dormitories and therefore cannot provide places in a student dormitory.

We are pleased to welcome you to the University of Fine Arts Münster and hope that you will enjoy your stay in Münster. Below you‘ll find information for your first steps.
Please take into account that Münster is a town with 300.000 inhabitants, of which 50.000 are students. Accommodation is hard to find especially at the beginning of each semester.

It might be a good to come at least for a week already beginning/mid September/March if you are looking for a furnished room in a shared accommodation. Rooms usually are not rented out only by having e-mail contact.

ATTENTION: We strongly recommend not transferring any money to a bank account before arriving in Germany! Even if you have received a contract please note that it might be a sham contract.

Application for accommodation in a student residency/dormitory

Information on houses:

Studierendenwerk Münster http://www.studentenwerk-muenster.de/en/housing/student-residences
You’ll find a description, location and pics of the houses.
Most residence halls are not located in the city centre. However average distance to the city centre is about 15 minutes. You will be given a room according to availability.

  1. Application

Fill out the online-form completely:

Online application website: https://www.stw-muenster.de/en/studentisches-wohnen-en/bewerbung/online-bewerbung/

Accommodation is not guaranteed. Some houses have long waiting lists.

Or

Bischöfliches Studierendenwerk Münster https://bsw-muenster.de/en/dormitories/

 

While looking for a room couchsurfing or airbnb is an easy way to find a place to sleep for some days:
www.couchsurfing.org        
www.airbnb.com

Shared accommodation in town
A lot of students rent a room in shared accommodation (called Wohngemeinschaft).

Best way to find a room is to look for ads in the weekly paper Na Dann https://www.nadann.de/rubriken/kleinanzeigen/biete-wohnen/
The new ads are published online wednesdays 12 a.m.!

You may also look at

http://www.wg-gesucht.de/en/ 

https://www.asta.ms/en/wohnboerse

Das Hochschulprogramm ERASMUS+ realisiert das EU-Bildungsprogramm für lebenslanges Lernen und fördert u.a. die Mobilität von Studierenden, DozentInnen und anderem Hochschulpersonal. Darüber hinaus fördert es die internationale Zusammenarbeit europäischer Hochschulen. Die Kunstakademie Münster nimmt aktiv am Programm ERASMUS+ der Europäischen Union in den Bereichen Studium, Praktikum, Lehrenden- und Mitarbeiter-Mobilität teil.

Grundlage dafür ist die gültige ERASMUS+ Charter for Higher Education, welche der Kunstakademie Münster für den Programmzeitraum 2021 bis 2027 erneut verliehen wurde.

Ein über Erasmus+ gefördertes Auslandsstudium beinhaltet u. a.:

  • Studiengebührenfreiheit an der Partnerhochschule
  • Anerkennung der Studienleistungen nach vorheriger Vereinbarung im Learning Agreement
  • Online Sprachkurs (OLS) während des Aufenthalts im Ausland kann ein kostenloser Sprachkurs in der Arbeits- bzw. Landessprachen absolviert werden. Je nach Land besteht die Möglichkeit bis zu vier Sprachkurse online zu besuchen.

Vorraussetzung

  1. Interinstitutional Agreement (Partnerschaftsvertrag) zwischen der Kunstakademie Münster und der Partnerhochschule. 
  2. Immatrikulation in einem Studiengang an der Kunstakademie Münster, der zu einem akademischen Grad in Deutschland führt (keine Erasmus-Studienaufenthalte im Meisterschülerjahr)
  3. Der Auslandsstudienaufenthalt liegt mindestens im zweiten Studienjahr des Studienganges. Master-Studierende können auch im 1. Mastersemester ins Ausland gehen.
  4. Hauptwohnsitz in Deutschland
  5. Mindeststand an Sprachkenntnissen in der Arbeitssprache: je nach Hochschulvereinbarung i.d.R. Niveau B1/B2 Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen der Arbeitssprache (Landessprache oder Englisch). Einige Partnerhochschulen verlangen als Zulassungsvoraussetzung Sprachzertifikate wie z.B. den Englisch Test TOEFL.

Soweit Sie absehbar nicht die Mindestanforderungen an Sprachkenntnissen bis zum Antritt des Auslandsaufenthaltes erfüllen können, macht eine Bewerbung keinen Sinn.

Interne Bewerbung

1. Interne Bewerbung an der Kunstakademie Münster
Im ersten Schritt können Sie sich intern für ein Erasmus+ Auslandsstudium (mindestens 3 Monate) an einer Partnerhochschule der Kunstakademie Münster bewerben. Die Liste aller Partnerhochschulen finden Sie weiter unten auf dieser Seite unter dem Punkt "Hochschulpartnerschaften / Co-operations". 

Interne Bewerbungsfristen Auslandsstudium:

30. Mai 2022: Studium im Sommersemester 2023 oder Studium im Sommersemester 2023 und Wintersemester 2023/24

30. November 2022: Studium im Wintersemester 2023/24 oder Studium im Wintersemester 2023/24 und Sommersemester 2024

 

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:

1. Nachweis der bisher vorhandenen Sprachkenntnisse des Gastlandes oder Nachweis über Englischkenntnisse
2. Tabellarischer Lebenslauf
3. Motivationsschreiben (zunächst auf Deutsch, nach Nominierung i. d. Landessprache/Englisch)
4. Unterstützung Klassenleitung (ausfüllbares PDF-Dokument, bitte mit Adobe etc. öffnen)

 

ONLINE-BEWERBUNG: Bitte bewerben Sie sich über folgenden Link

 

2. Auswahlverfahren

Die Kunstakademie Münster prüft, ob alle Voraussetzungen gemäß Erasmus+ Regularien erfüllt sind und nominiert die Kandidaten aus den eingegangenen Bewerbungen. Mit der Nominierung ist noch keine finanzielle Förderzusage bzw. auch keine Platzgarantie verbunden. Erst durch das Bewerbungsverfahren der jeweiligen Partnerhochschule werden Sie zum Erasmus-Studium zugelassen. Sollten mehr Bewerbungen als vetraglich vereinbarte Studienplätze vorliegen, entscheidet eine Kommission über die Nominierung. Hierüber werden Sie frühzeitig vom International Office der Kunstakademie Münster informiert.

Mit der Nominierung erhalten Sie Informationen zum Bewerbungsprozess an der jeweiligen Partnerhochschule. Die Partnerhoschule entscheidet über die Vergabe der Austauschplätze.

Finanzielle Förderung

Die Förderung beträgt je nach Ländergruppe zzt. von 330,00€ bis zu 450,00€ monatlich.
Mindestförderzeitraum: 3 Monate, die Gesamtförderdauer steht in Abhängigkeit von den zur Verfügung stehenden Mitteln und der Anzahl der Bewerbungen.
Eine Förderzusage erfolgt solange ausreichend finanzielle Mittel im jeweiligen Förderjahr vorhanden und die Bewerbungsvoraussetzungen erfüllt sind.
Aktuelle Förderraten im Erasmus+ Projekt 2020

Mehrfache Förderung

Eine wiederholte Förderung von Studium bzw. Praktikum im Ausland ist möglich. Die Laufzeit des Auslandsstudiums wird auf das Erasmus+ Kontingent je Studienphase angerechnet (z.B. Erasmus+ im Bachelor max. 12 Monate, im Master max. 12 Monate, Freie Kunst max. 24 Monate)

Ein kombinierter Aufenthalt von Studium- und Praktikum im Ausland ist möglich.

Sonderförderung

Studierende mit Behinderung (ab GdB 30) oder/und Eltern mit Kind(ern) haben die Möglichkeit eine zusätzliche Förderung zu beantragen.

Weiterführende Informationen finden Sie auf den Seiten des Deutschen Akademischen Auslandsdienstes (DAAD) https://www.daad.de/de/im-ausland-studieren-forschen-lehren/studieren-im-ausland/

Die Erasmus-Studierendenmobilität  wird in Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Eine Förderung steht unter dem Vorbehalt zur Verfügung stehender Mittel sowie Verfügbarkeit von Studienplätzen an der jeweiligen Partnerhochschule.

Über die Kunstakademie Münster können Sie sich an verschiedenen Partnerhochschule außerhalb von Europa bewerben, eine Erasmus+ Förderung ist für dieses Auslandsstudium nicht möglich.

Parallel zu der Bewerbung für das Auslandsstudium  können Sie sich für ein PROMOS-Stipendium des DAADs bewerben.

Ein Auslandsstudium an einer Partnerhochschule der Kunstakademie beinhaltet u. a.:

  • Studiengebührenfreiheit an der Partnerhochschule
  • Anerkennung der Studienleistungen nach vorheriger Vereinbarung

Interne Bewerbung

1. Interne Bewerbung an der Kunstakademie Münster
Im ersten Schritt können Sie sich intern für ein Auslandsstudium an einer Partnerhochschule der Kunstakademie Münster außerhalb von Europa bewerben.  Die Liste aller Partnerhochschulen außerhalb von Europa finden Sie weiter unten auf dieser Seite unter dem Punkt "Hochschulpartnerschaften / Co-operations".

Interne Bewerbungsfristen Auslandsstudium:

30. Mai 2022: Studium im Sommersemester 2023 oder Studium im Sommersemester 2023 und Wintersemester 2023/24

30. November 2022: Studium im Wintersemester 2023/24 oder Studium im Wintersemester 2023/24 und Sommersemester 2024

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:

1. Nachweis der bisher vorhandenen Sprachkenntnisse des Gastlandes oder Nachweis über Englischkenntnisse
2. Tabellarischer Lebenslauf
3. Motivationsschreiben (zunächst auf Deutsch, nach Nominierung i. d. Landessprache/Englisch)
4. Unterstützung Klassenleitung (ausfüllbares PDF-Dokument, bitte mit Adobe etc. öffnen)

 

ONLINE-BEWERBUNG: Bitte bewerben Sie sich über folgenden Link

 

2. Auswahlverfahren

Die Kunstakademie Münster prüft, ob alle Voraussetzungen  erfüllt sind und nominiert die Kandidaten aus den eingegangenen Bewerbungen. Mit der Nominierung ist noch keine  keine Platzgarantie verbunden. Erst durch das Bewerbungsverfahren der jeweiligen Partnerhochschule werden Sie zum Auslandstudium zugelassen. Sollten mehr Bewerbungen als vetraglich vereinbarte Studienplätze vorliegen, entscheidet eine Kommission über die Nominierung. Hierüber werden Sie frühzeitig vom International Office der Kunstakademie Münster informiert.

Mit der Nominierung erhalten Sie Informationen zum Bewerbungsprozess an der jeweiligen Partnerhochschule. Die Partnerhochschule entscheidet über die Vergabe der Austauschplätze

Finanzielle Förderung

Parallel zu der Bewerbung für das Auslandsstudium  können Sie sich für ein PROMOS-Stipendium des DAADs bewerben.Eine Erasmus+ Förderung ist für ein Auslandsstudium außerhalb von Europa nicht möglich.

 

Das Hochschulprogramm ERASMUS+ realisiert das EU-Bildungsprogramm für lebenslanges Lernen und fördert u.a. die Mobilität von Studierenden, DozentInnen und anderem Hochschulpersonal. Darüber hinaus fördert es die internationale Zusammenarbeit europäischer Hochschulen. Die Kunstakademie Münster nimmt aktiv am Programm ERASMUS+ der Europäischen Union in den Bereichen Studium, Praktikum, Lehrenden- und Mitarbeiter-Mobilität teil.

Grundlage dafür ist die gültige ERASMUS+ Charter for Higher Education, welche der Kunstakademie Münster für den Programmzeitraum 2021 bis 2027 erneut verliehen wurde.

ERASMUS+ PRAKTIKUM

Studierende der Kunstakademie Münster können sich für eine ERASMUS+ Förderung für Studierenden- und AbsolventInnen-Praktika in den
EU-Ländern, in Island, Liechtenstein, Norwegen und der Türkei bewerben. Die Förderung beträgt je nach Ländergruppe zurzeit zwischen 445,00 und 555,00€ monatlich.

Voraussetzungen

  • Es muss sich um ein Vollzeitpraktikum von mindestens 60 Tagen Dauer handeln (erster bis letzter Arbeitstag inkl. Wochenenden, ohne An-/ Abreisetage)
  • Das Praktikum soll konkrete, auf das Studienfach bezogene Berufserfahrungen ermöglichen.
  • Abschluss eines ERASMUS-Praktikantenvertrages: Learning Agreement for Traineeships, das von allen drei Seiten (Praktikant, Praktikumsgeber, Hochschule) unterschrieben wird, in denen die Aufgaben, Lernziele etc. geregelt werden.
  • Praktikum während des Studiums
    Studierende der Kunstakademie Münster müssen für den gesamten Zeitraum des ERASMUS-Praktikums in einem Studiengang eingeschrieben sein.
  • Praktikum als AbsolventIN
    Das Erasmus-Auslandspraktikum als AbsolventIN muss im letzten Studienjahr vor Studienabschluss beantragt werden und innerhalb eines Jahres (12 Monate) nach Abschluss des Studienganges durchgeführt und beendet werden.
  • Das Praktikum muss in einem der ERASMUS-Zielländer absolviert werden: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Zypern. Zusätzlich überseeische Gebiete (z.B. Guadeloupe)

Wo kann das Praktikum absolviert werden?

Neben den klassischen Praktikagebern in Unternehmen, Museen, Galerien, Handwerk, Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen sowie Vereinen, Gesellschaften, Schulen und anderen Bildungseinrichtungen, Hochschulen und öffentlichen Einrichtungen z.B. Goethe-Institute, Deutschen Schulen im Ausland kann auch ein Praktikum bei selbständigen Künstlern z.B. für eine Projektassistenz gefördert werden.

Ausgeschlossen sind EU-Institutionen und andere EU-Einrichtungen, einschließlich spezialisierter Agenturen, sowie Einrichtungen, die EU-Programm verwalten.

Interne Bewerbung

Interne Bewerbungsfristen Praktikum:

Praktikum während des Studiums: Spätestens 6 Wochen vor Praktikumsbeginn
Praktikum als AbsolventIN: Bewerbung im letzten Studienjahr (vor Studienabschluss)

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:

1. Motivationsschreiben (Darstellung des Praktikums, Ziele und Sinnhaftigkeit in Bezug zum Studium)
2. Tabellarischer Lebenslauf
3. Praktikumszusage
4. Nachweis relevanter Sprachkenntnisse für die Durchführung
5. Unterstützung Klassenleitung (ausfüllbares PDF-Dokument, bitte mit Adobe etc. öffnen)

 

ONLINE-BEWERBUNG: Bitte bewerben Sie sich über folgenden Link

Finanzielle Förderung

Die Förderung beträgt je nach Ländergruppe zzt. von 405,00€ bis zu 555,00€ monatlich.

Mindestförderzeitraum: 2 Monate, max. Förderzeitraum: 4 Monate (in Abhängigkeit von den zur Verfügung stehenden Mitteln und der Anzahl der Bewerbungen).

Eine Förderzusage erfolgt solange ausreichend finanzielle Mittel im jeweiligen Förderjahr vorhanden und die Bewerbungsvoraussetzungen erfüllt sind. Diese werden in der Reihenfolge der Antragstellung vergeben. Die Förderdauer muss nicht mit der Praktikumsdauer übereinstimmen.

Aktuelle Förderraten im Erasmus+ Projekt 2020

Mehrfache Förderung

Eine wiederholte Förderung von Praktik bzw. Studium im Ausland ist möglich. Die Laufzeit des Praktikums wird auf das Erasmus-Kontingent je Studienphase angerechnet (z.B. ERAMUS+ im Bachelor max. 12 Monate, im Master max. 12 Monate, Freie Kunst max. 24 Monate; als AbsolventIN nach dem Abschluss max. 12 Monate (360 Tage)).

Ein kombinierter Aufenthalt von Studium- und Praktikum im Ausland ist möglich.

Sonderförderung

Studierende mit Behinderung (ab GdB 30) oder/und Eltern mit Kind(ern) haben die Möglichkeit eine zusätzliche Förderung zu beantragen.

Weiterführende Informationen finden Sie auf den Seiten des Deutschen Akademischen Auslandsdienstes (DAAD) https://www.daad.de/de/im-ausland-studieren-forschen-lehren/studieren-im-ausland/

Die Erasmus-Studierendenmobilität  wird in Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Eine Förderung steht unter dem Vorbehalt zur Verfügung stehender Mittel sowie Verfügbarkeit von Studienplätzen an der jeweiligen Partnerhochschule.

Zwischen der Deutschen Hochschulrektor/-innenkonferenz (HRK) und dem Verband der Rektor/-innen der Ukrainischen Hochschulen (VRUH) besteht bereits seit 1998 ein Rahmenabkommen im Bereich der der Anerkennung akademischer Qualifikationen und Zulassungsmodalitäten, welchem die Kunstakademie Münster im Juni 2022 beigetreten ist. Der Beitritt stellt einen Baustein der möglichen Aufnahme geflüchteter Studierender aus der Ukraine dar und vereinfacht den Austausch ohne die Vorgabe gesonderter langwieriger Partnerschaftsabkommen mit ukrainischen Hochschulen. Das Rahmenabkommen in der Fassung der letzten Änderung vom 15.12.2014 finden Sie hier.

DAAD PROMOS–STIPENDIEN, AUSLANDSAUFENTHALTE 2022

Programm zur Steigerung der Mobilität von Studierenden deutscher Hochschulen , Förderung des DAADs aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Welche Auslandsaufenthalte können gefördert werden?

  1. Studienaufenthalte an ausländischen Hochschulen weltweit
    Förderdauer: mindestens ein Monat, maximal 6 Monate. Keine Doktorandenförderung möglich.
  2. Praktika an ausländischen Institutionen weltweit
    Förderdauer: min. 6 Wochen, max. 6 Monate. Praktika, die in anderen Programmen des DAAD förderbar sind, sind ausgeschlossen; dies gilt z. B für Goethe-Institute, Deutsche Auslandsschulen (DAS), UNO, EU u.a. Keine Doktorandenförderung möglich.
  3. Sprachkurse an ausländischen Hochschulen oder etablierten Sprachinstituten im Ausland
    Förderdauer: min. 3 Wochen, max. 6 Monate; min. 25 Wochenstunden Unterricht, Förderung von Studierenden und Doktoranden möglich.
  4. Fachkurse (bis zu 6 Wochen) weltweit, z. B. Sommerkurse-/schulen, künstlerische, kunstwissenschaftliche/kunstpädagogische Fachkurse im Ausland. Vortrags- und Kongressreisen können nicht gefördert werden.

Wer kann sich bewerben?

Regulär eingeschriebene Studierende und Doktoranden der Kunstakademie Münster, wenn sie:

  • die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen oder
  • Deutschen gemäß § 8 Absatz 1 Ziffer 2 ff., Absatz 2, 2a und 3 BAföG gleichgestellt sind (in diesem Zusammenhang gilt der Wortlaut des Gesetzes, zu finden unter: www.das-neue-bafoeg.de) oder
  • als Studierende und Hochschulabsolventen/Hochschulabsolventinnen ohne deutsche Staatsangehörigkeit, in einem Studiengang an einer deutschen Hochschule mit dem Ziel eingeschrieben sind, den Abschluss an der deutschen Hochschule zu erreichen oder an einer deutschen Hochschule zu promovieren.

Für Studierende ohne deutsche Staatsangehörigkeit sind Aufenthalte im Heimatland ausgeschlossen. Als Heimatland gilt das Land, in welchem sich Studierende/Doktoranden seit mindestens fünf Jahren überwiegend aufhalten.

Welche Auswahlkriterien gelten?

  • gute Studienleistungen (50%)
  • die Sinnhaftigkeit des geplanten Aufenthalts in Bezug zum bisherigen Studium (25 %)
  • Sprachkenntnisse, die zur Durchführung des Aufenthalts notwendig sind (25 %)

Stehen nicht ausreichend Mittel zur Verfügung wird nach den o.g. Auswahlkriterien ein Ranking gebildet. Nicht jeder Antrag, auch wenn er grundsätzlich den Förderbedingungen entspricht, kann bewilligt werden.

Wie hoch ist die individuelle Förderung?

In Abhängigkeit von der Anzahl der Bewerbungen und begrenzt durch die zur Verfügung stehenden Mittel können Auslandsaufenthalte gemäß den feststehenden DAAD-Förderpauschalen gefördert werden. Mindestförderung: Eine Stipendienrate für einen Fördermonat gemäß den länderabhängigen DAAD-Fördersätzen (min. 300€; einzelne Länder bis 500€).

Sollten genügend Mittel zur Verfügung stehen oder im Laufe des Förderjahres durch den DAAD weitere Mittel bewilligt werden, können weitere Fördermonate bzw. länderspezifische Aufenthaltspauschalen pro Monat bewilligt werden. Ggf. können ergänzend Reisekostenpauschalen, Kursgebühren- und oder Studiengebührenpauschalen gezahlt werden.

PROMOS-Förderraten 2022

Wie kann ich mich bewerben?

Bewerbungsfristen für einen Auslandsaufenthalt in 2023: 30. November 2022

Bewerbungsformular 2023 (ausfüllbares PDF-Dokument, bitte mit Adobe etc. öffnen)

Bestätigung Klassenleitung 2023 (ausfüllbares PDF-Dokument, bitte mit Adobe etc. öffnen)

Die Bewerbungsfrist für ein PROMOS-Stipendium für 2022 ist am 30. April 2022 abgelaufen.

Das PROMOS-Stipendium wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Weiterführende Informationen auf den Seiten des DAADs https://www.daad.de/de/infos-services-fuer-hochschulen/weiterfuehrende-infos-zu-daad-foerderprogrammen/promos/

Es besteht kein Rechtsanspruch auf ein Promos-Stipendium. Die Ausschreibung des Promos-Stipendienprogramms versteht sich immer vorbehaltlich der erfolgreichen Bewerbung der Kunstakademie Münster für Promos-Mittel beim DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) und der entsprechenden vertraglichen Mittelzuweisung durch den DAAD.

Eine Förderung darf nur erfolgen, wenn für die betreffende Region keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes besteht. Hinweise dazu entnehmen Sie bitte der Website des Auswärtigen Amtes.

Die Kunstakademie Münster vergibt den mit 1.000,00 Euro dotierten DAAD Preis an eine/n herausragende/n internationale/n Studierende/n bzw. Doktorand/in, die/der sich sowohl durch besondere akademische Leistungen als auch bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement hervorgetan hat. Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln des Auswärtigen Amtes (AA) durch den DAAD im Rahmen des kombinierten Stipendien- und Betreuungsprogramms (STIBET).

Voraussetzungen:

  • sogenannte „Bildungsausländer*innen“ (ausländische Studierende, die ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben haben)
  • ausländische Jung-Examinierte, deren Abschluss nicht länger als 3 Monate zurückliegt
  • ausländische Doktorand/innen
  • besondere akademische Leistungen
  • Beschreibung und aussagekräftiger Nachweis über bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement

Bildungsausländerinnen und Bildungsausländer sind ausländische Studierende, die ihre Hochschulzugangsberechtigung an einer (deutschen) Schule im Ausland erworben haben oder im Ausland erworbene schulische Qualifikationen durch ein deutsches Studienkolleg ergänzt haben. Nicht vorgeschlagen werden können Gast- und Austauschstudierende, wie auch Studierende, die den DAAD Preis bereits erhalten haben. Neben der Vergabe des DAAD Preises ist auch die Förderung durch eine andere Organisation, Stiftung oder sonstige Förderer möglich. Bei gleichwertigen Anträgen kann die Auswahlkommission einer vorgeschlagenen Person den Vorzug geben, die keine parallele Förderung erhält.

Bewerbungen:

  • Studierende dürfen sich nicht selbst bewerben, sondern müssen vorgeschlagen werden. Prokünstlerischer Klasse kann die Klassenleitung bzw. die/der Betreuer/in von Doktoranden/innen einen Vorschlag einreichen

Bewerbungsunterlagen:

  • Vorschlag der Klassenleitung bzw. Betreuer/-in
  • Nachweis über bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement

Auswahlkommission:

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission aus Vertreter/-innen des Rektorats und des Dezernats Akademische und Studentische Angelegenheiten.

Fristen:

Bewerbungsfrist ist der 31.05.2023 (Ausschlussfrist)

Die Stipendien werden vorbehaltlich der Mittelzuweisung durch den DAAD ausgeschrieben und vergeben; ein Rechtsanspruch auf eine Förderung besteht nicht.

Die Kunstakademie Münster vergibt für Studienabschlussstipendien des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für ausländische Studierende, die ihr künstlerisches Examen an der Hochschule absolvieren. Die Teilstipendienraten stehen unter dem Vorbehalt der Finanzierung durch den DAAD und damit verbundenen Zuwendungsverträgen mit der Kunstakademie Münster. Generell wird eine Förderung in Höhe von mindestens 250,00 Euro für maximal 3 Monate angestrebt, welche jedoch von der Anzahl der zur Verfügung stehenden Mittel und Bewerbungen abhängt.

Voraussetzungen:

  • Ausländische Studierende (Bildungsausländer, die ihre Hochschulzugangsberechtigung oder sonstige schulische Vorbildung im Ausland erworben haben.)
  • eingeschrieben in einem regulären Studiengang an der Kunstakademie Münster (keine Gast-/Austauschstudierenden)
  • gute Studienleistungen
  • erfolgreicher Studienabschluss voraussichtlich innerhalb eines Jahres (Examensanmeldung)

Bewerbungsunterlagen:

Auswahlkommission:

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission aus Vertreter/-innen des Rektorats und des Dezernats Akademische und studentische Angelegenheiten.

Fristen:

Bewerbungen sind zum 31.03. (Examen im Sommersemester) und 31.08. (Examen im Wintersemester) möglich.

Die Stipendien werden vorbehaltlich der Mittelzuweisung durch den DAAD ausgeschrieben und vergeben; ein Rechtsanspruch auf eine Förderung besteht nicht.