Springe zum Inhalt

Studium organisieren

Aufgrund der auch noch im Sommersemester grundsätzlich fortbestehenden Kapazitätseinschränkungen kann ausnahmsweise ein verpflichtender Werkstattschein durch einen Teilnahmeschein aus dem Bereich Kunst- und Gestaltungspraxis als Werkstattkurs ersetzt werden. Diese Ausnahme gilt für alle Studiengänge, ist aber auf Scheine begrenzt, die im Sommersemester 2022 erworben werden oder im Wintersemester 2021/22 erworben wurden. (Quelle: Vorlesungsverzeichnis des Sommersemesters 2022, S. 17)

Der Studierendenservice steht Studierenden und Studieninteressierten für Auskünfte bezüglich der Studieninformation und -organisation sowie Bewerbung zur Verfügung. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 10:00 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 15:00 Uhr, Tel.: 0251 83 61208. Oder schicken Sie eine E-Mail an studierendenservice[at]kunstakademie-muenster.de

Kathrin Brammer

Studierendenservice

T. +49 (0)251 83 61206
k.brammer[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 206

Wiebke Lammert

Studierendenservice

T. +49 (0)251 83 61204
w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 204

Esther Nienhaus

Studierendenservice

T. +49 (0)251 83 61207
nienhaus[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 206

Studienberatung und Studierendensekretariat der WWU Münster

Die Studienkoordination und Fachstudienberatung berät Studierende in Fragen der Anerkennung/Fachsemestereinstufung und ist zuständig für die Koordination des Praxissemesters und diesbezügliche Beratung.

Wiebke Lammert

Praxissemester, Studienkoordination, Fachstudienberatung

T. +49 (0)251 83 61204
w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 204

Die Kunstakademie Münster besitzt das Promotionsrecht. Eine Promotion (Dr. phil) kann in den hauptamtlich vertretenen wissenschaftlichen Fächern Kunstdidaktik, Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft erfolgen.

Anfragen bzgl. einer Promotion richten Sie bitte an die hauptamtlich Lehrenden der kunstbezogenen Wissenschaften.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Promotionsordnung der Kunstakademie Münster.

Beurlaubung

Studierende können auf Antrag beurlaubt werden, wenn folgende Gründe gem. § 9 Einschreibungsordnung der Kunstakademie Münster vorliegen: ·

  • Krankheit (Nachweis durch ärztliches Attest)
  • Schwangerschaft, Mutterschutz, Erziehungsurlaub (Nachweis durch Mutterpass bzw. Kopie der Geburtsurkunde)
  • Bundesfreiwilligendienst (Nachweis durch Bescheinigung der Dienststelle)
  • Auslandsstudium (Nachweis durch Bescheinigung der ausländischen Hochschule)
  • Pflege von Angehörigen (Nachweis durch Bescheinigung der Pflegestufe)
  • Sonstiges: Begründung bitte auf einem separaten Blatt angeben

Beurlaubte Studierende sind nicht berechtigt, Studien- oder Prüfungsleistungen zu erbringen gem. § 40 Abs. 4 KunstHG bzw. für Studienanteile an der WWU gem. § 48 Abs. 5 HG. Dies gilt nicht für:

  • die Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen,
  • Teilnahmevoraussetzungen, die Folge eines Auslandssemesters selbst sind, für das beurlaubt worden ist,
  • den Fall, dass die Beurlaubung aufgrund der Pflege und Erziehung von Kindern im Sinne des § 25 Abs. 5 des Bundesausbildungsförderungsgesetzes sowie aufgrund der Pflege der Ehegattin oder des Ehegatten, der eingetragenen Lebenspartnerin oder des eingetragenen Lebenspartners oder eines in gerader Linie Verwandten oder im ersten Grad Verschwägerten erfolgt.

Für eine Beurlaubung reichen Sie bitte innerhalb der Rückmeldefrist den Antrag auf Beurlaubung im Studierendenservice der Kunstakademie Münster ein:

Die Rückmeldfrist finden Sie unter dem Punkt Fristen und Termine.

Beurlaubung nach Ende der Rückmeldefrist

Bei Eintritt des Grundes für die Beurlaubung nach Ablauf der Rückmeldefrist kann die Beurlaubung bis spätestens zum Ende der zweiten Vorlesungswoche des Semesters, für das die Beurlaubung beantragt wird, beantragt werden.

 

Eine rückwirkende Beurlaubung für vergangene Semester ist nicht möglich. Beurlaubte Studierende sind im Urlaubssemester weiterhin ordentlich eingeschriebene Studierende an der Kunstakademie Münster.

 

Beurlaubte Lehramtsstudierende müssen sich persönlich an der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) beurlauben lassen:
Informationen zur Beurlaubung auf den Seiten der WWU

 

Befreiung vom Semesterbeitrag

Beurlaubte Studierende können sich gemäß  Beitragsordnug des Studierendenwerk Münsters vom Semesterbeitrag befreien lassen, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt (Nachweis erforderlich):

  • Ableistung eines freiwilligen Wehrdienstes, eines Bundesfreiwilligendienstes oder eines zivilen Ersatzdienstes
  • Krankheit
  • Schwangerschaft
  • Auslandsstudium

Bewerbung zum Wintersemester 2022/23

Sollten Sie beabsichtigen zum Wintersemester 2022/23 mit dem Master of Education (MEd) zu beginnen, müssen Sie sich an der WWU online bewerben.

Informationen hierzu finden Sie unter Fristen und Termine  auf den Seiten der WWU und in der

FAQ des Studierendenseketariats der WWU  

Online-Bewerbung - Studienstart im Wintersemester 2022/23

Anfang Mai 2022 bis 15. Juli 2022: 

  • Online-Bewerbung an der WWU mit Bachelor-Zeugnis oder vorläufiger Bescheinigung oder Transcript of Records mit den Durchschnittsnoten pro Studienfach:  Bewerbungportal der WWU

Detaillierte Information zum Bewerbungsprozess für den Master of Education finden Sie auf den Seiten

An der Kunstakademie Münster müssen Sie sich nicht für den Master of Education bewerben.

Bachelorzeugnis, vorläufige Bescheinigung oder Transcript of records
Sie beantragen Ihr Bachelorzeugnis, Ihre vorläufige Bescheinigung oder Transcript of Records mit den Durchschnittsnoten an der WWU beim entsprechenden WWU Prüfungsamt (Prüfungsamt 1 der WWU oder Prüfungsamt der Fachbereiche Math. – Naturwiss. Fachbereiche)

Durchschnittsnote Kunst
Nach dem Sie Ihr Bachelorzeugnis bzw. vorläufige Bescheinigung beim für Sie zuständigen Prüfungsamt der WWU beantragt haben, wird die Durchschnittsnote Kunst von der Prüfungsverwaltung der Kunstakademie (Kathrin Brammer und Esther Nienhaus) direkt an das zuständige Prüfungsamt der WWU übermittelt.
Nur abgeschlossene Modul können für die Berechnung der Durchschnittsnote und die Bestätigung der bisher erbrachten LPs berücksichtigt werden. Auch Leistungspunkte des Moduls „Künstlerische Entwicklung“ können nur berücksichtigt werden, wenn das Modul vollständig (inkl. beider Entwicklungsgespräche) abgeschlossen ist.

Bachelorarbeit an der Kunstakademie Münster
An der Kunstakademie Münster können Sie eine Bachelorarbeit im künstlerischen oder wissenschaftlichen Bereich schreiben. Weiterführende Informationen erhalten Sie über die Infomappe zur Bachelorarbeit: https://www.kunstakademie-muenster.de/infos-fuer-studierende/studienbuero >Studiengänge – Ordnungen, Modulhandbücher, Studienpläne >Lehramtsstudiengänge >Gymnasium 2-Fach> Bachelor


Die Bachelorarbeit kann auch an der WWU geschrieben werden, Informationen erhalten Sie in Ihrem zuständigen Fachbereich der WWU.

Einschreibung // Studienstart im Wintersemester 2022/23

Bis spätestens Anfang Oktober 2022 (genaue Frist wird später veröffentlicht):

  • Einschreibung an der WWU und der Kunstakademie Münster = Beginn des Praxissemesters im Februar 2023

Bis spätestens 15. November 2022:

  • Einschreibung an der WWU und der Kunstakademie Münster = Beginn des Praxissemesters im September 2023

Nach erfolgreicher Zulassung und Vorlage der erforderlichen Dokumente erfolgt die Einschreibung in den Master of Education zuerst im Studierendensekretariat an der WWU. Reichen Sie eine WWU-Studienbescheinigung über den Master of Education bei der Prüfungsverwaltung der Kunstakademie (Kathrin Brammer und Esther Nienhaus) ein, Sie werden anschließend in den Master of Education an der Kunstakademie Münster eingeschrieben.

Rückmeldung zum Wintersemester 2022/23
Wenn Sie sich zum WiSe 2022/23 in den Master of Education einschreiben möchten, melden sich zunächst wie gewohnt im Bachelor für das WiSe 2022/23 zurück, indem Sie den Semesterbeitrag auf das Konto der Kunstakademie Münster überweisen  https://www.kunstakademie-muenster.de/infos-fuer-studierende/studierendenservice > Rückmeldung 


Modulhandbuch Master of Edcuation
Seit dem WiSe 2019/2020 erfolgt die Einschreibung in den Master of Education nach der Prüfungsordnung Version 2018. Das für Sie gültige Modulhandbuch und den Studienplan (ab Einschreibung WiSe 2019/20) finden Sie auf der Homepage unter https://www.kunstakademie-muenster.de/infos-fuer-studierende/studierendenservice >Studiengänge – Ordnungen, Modulhandbücher, Studienpläne >Lehramtsstudiengänge >Master/Prüfungsordnung ab Einschreibung WiSe 2019/20.

Praxissemester
Bei Fragen zum Praxissemester wenden Sie sich gerne an Wiebke Lammert w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de Tel: 0251 83-61204, Raum 204, 2.OG.

Zentrum für Lehrerbildung
Weiterführende Informationen zum Master of Education finden Sie auf den Seiten des  Zentrums für Lehrerbildung (ZfL) der WWU 
 

Einschreibung // Studienstart im Wintersemester 2022/23

Bis spätestens Anfang Oktober 2022 (genaue Frist wird später veröffentlicht):

  • Einschreibung an der Kunstakademie Münster = Beginn des Praxissemesters im Februar 2023

Bis spätestens 15. November 2022:

  • Einschreibung an der Kunstakademie Münster = Beginn des Praxissemesters im September 2023

Die Einschreibung in den Master of Education an der Kunstakademie Münster kann bis zu den oben genannten Fristen erfolgen, sobald die Fächer Kunst und Bildungswissenschaften erfolgreich abgeschlossen worden sind und die benotete Bachelorarbeit vorliegt. Eine Einschreibung in den Master of Education an der WWU entfällt, da Sie dort als Kooperationsstudierende im Bachelor/Master geführt werden.

 

Folgende Schritte müssen Sie für die Einschreibung in den Master of Education erledigen:

  1. Wintersemester 2022/23
    Wenn Sie sich zum WiSe 2022/23 in den Master of Education einschreiben möchten, melden sich zunächst wie gewohnt im Bachelor für das WiSe 2022/23 zurück, indem Sie den Semesterbeitrag auf das Konto der Kunstakademie Münster überweisen  https://www.kunstakademie-muenster.de/infos-fuer-studierende/studierendenservice > Rückmeldung
     
  2. Bachelorzeugnis und Einschreibung in den Master of Edcuation beantragen
    Sie beantragen Ihr Bachelorzeugnis bei der Prüfungsverwaltung der Kunstakademie (Kathrin Brammer und Esther Nienhaus). Sobald die benotete Bachelorarbeit vorliegt und alle erforderlichen Studien- und Prüfungsleistungen im Fach Kunst sowie im Fach Bildungswissenschaften nachgewiesen worden sind, können Sie sich in den Master of Education umschreiben lassen. Bitte beantragen Sie die Einschreibung per E-Mail an k.brammer[at]kunstakademie-muenster.de und nienhaus[at]kunstakademie-muenster.de
     
  3. Freischaltung BiWi-Module und DaZ-Module WWU
    Sobald Sie an der Kunstakademie Münster für den Master of Education eingeschrieben sind, müssen Sie sich bei Frau Dr. Janßen (Geschäftsstelle Bildungswissenschaften) für die Master-Module freischalten lassen. Sobald Sie freigeschaltet worden sind, können Sie über LSF/QISPOS auch die DaZ-Veranstaltungen belegen. Ablauf Freischaltung BiWi-Module und DaZ-Module

Weitere Informationen:

Bachelorarbeit an der Kunstakademie Münster
An der Kunstakademie Münster können Sie eine Bachelorarbeit im künstlerischen oder wissenschaftlichen Bereich schreiben.
Weiterführende Informationen erhalten Sie über die Infomappe zur Bachelorarbeit: https://www.kunstakademie-muenster.de/infos-fuer-studierende/studierendenservice  >Studiengänge – Ordnungen, Modulhandbücher, Studienpläne > Lehramtsstudiengänge >Gymnasium 1-Fach > Bachelor.

Modulhandbuch Master of Edcuation
Seit dem WiSe 2019/2020 erfolgt die Einschreibung in den Master of Education nach der Prüfungsordnung Version 2018. Das für Sie gültige Modulhandbuch und den Studienplan (ab Einschreibung WiSe 2019/20) finden Sie auf der Homepage unter https://www.kunstakademie-muenster.de/infos-fuer-studierende/studierendenservice >Studiengänge – Ordnungen, Modulhandbücher, Studienpläne >Lehramtsstudiengänge >Gymnasium 1-Fach > Master/Prüfungsordnung ab Einschreibung WiSe 2019/20.

Praxissemester
Bei Fragen zum Praxissemester wenden Sie sich gerne an Wiebke Lammert w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de Tel: 0251 83-61204, Raum 204, 2.OG.
 

Zentrum für Lehrerbildung
Weiterführende Informationen zum Master of Education finden Sie auf den Seiten des  Zentrums für Lehrerbildung (ZfL) der WWU 

Corona-Pandemie

Aufgrund der aktuellen Situation erfolgt die Exmatrikulation wie folgt:

Bitte lassen Sie sich per E-Mail von

bestätigen, dass Sie dort keine offenen Rechnungen mehr haben. Die E-Mails leiten Sie bitte an studierendenservice[at]kunstakademie-muenster.de weiter.

Ihren Schlüssel bzw. Chip schicken Sie per Post zusammen mit dem Antrag auf Exmatrikulation an:

Kunstakademie Münster
Studierendenservice
Leonardo Campus 2
48149 Münster

 

Sobald der Schlüssel und die Bestätigungen der WerkstattleiterInnen und der Bibliothek vorliegen, lassen wir Ihnen Ihre Exmatrikulationsbescheinigung per E-Mail und per Post zukommen.

Leitung

Peter Schumbrutzki

Künstl.-techn. Lehrer: Digitale Kunst

T. +49 (0)251 83 61115
schumbrutzki[at]kunstakademie-muenster.de
Leonardo-Campus 2
Raum 115

Mitarbeiter

Philipp Teutenberg

It-Systemintegration

T.+49 (0)251 83 61028
teutenbe[at]kunstakademie-muenster.de
Leonardo-Campus 2
Raum 022

Jürgen Waltermann

Veranstaltungstechnik, DV-Lehre

T. +49 (0)251 83 61022
waltermann[at]kunstakademie-muenster.de
Leonardo-Campus 2
Raum 022

Die persönliche Nutzerkennung ist erforderlich für:

  • den Log-In für das WWU-IT-Portal
  • das Arbeiten an den Rechnern der Kunstakademie Münster
  • für den W-LAN Zugang
  • den Zugriff auf Ihr E-Mail-Konto
  • den Zugriff auf zentrale Speichermedien
  • die Anmeldung in der Sciebo-Cloud
  • die Nutzung der kostenlosen Videotutorials auf lynda.com

Studierende werden nach der Einschreibung automatisch über das Studienbüro angemeldet. 2-Fach Studierende, die ein weiteres Fach an der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) studieren, erhalten ihre Nutzerkennung durch die WWU per Post. Alle anderen erhalten ihre Nutzerkennung durch das Studienbüro.

Regelmäßige Änderung Ihres Passworts

Alle sechs Monate müssen Sie über die Datenverwaltung des WWU-IT-Portals Ihr Passwort ändern, das alte verliert nach den sechs Monaten seine Gültigkeit! 30 Tage vor Ablauf des Passworts erhalten Sie beim Einloggen an einem Rechner der Kunstakademie einen entsprechenden Hinweis.

Nutzerkennung oder Passwort vergessen?

Auf der Seite des Zentrums für Informationsverarbeitung der WWU finden Sie eine Anleitung, wie Sie Ihre Nutzerdaten wiedererlangen können: Passwort vergessen

Die WWU IT ist das IT-Center der Universität Münster und für alle Belange der IV-Infrastruktur, der Kommunikations- und Medientechnik sowie der Vermittlung von Medienkompetenz zuständig.

Über das IT-Portal können Sie zum Beispiel Ihre Passwörter und persönlichen Daten ändern, die Einstellungen für Ihr E-Mail-Konto verändern u.v.m

Kontakt:

Besuchsadresse / Serviceschalter

Einsteinstraße 60
48149 Münster

Öffnungszeit: Mo – Fr, 08:00 – 12:00 und 13:00 – 16:00 Uhr

Postanschrift

Röntgenstraße 7-13
48149 Münster

Jede(r) Studierende erhält mit der Einschreibung ihre/seine eigene E-Mail-Adresse: „nutzerkennung@uni-muenster.de“. Sie kann im WWU-IT-Portal personalisiert werden, sodass sie zum Beispiel in der Form „vorname.nachname@uni-muenster.de“ erscheint. Dazu können drei sogenannte Aliasnamen angelegt werden.

Seit dem Sommersemester 2018 verschickt die Kunstakademie Münster unter anderem aus Gründen des Datenschutzes keine offiziellen Mails mehr an private E-Mail-Adressen, sondern ausschließlich an die Uni E-Mail Adressen.
Die Studierenden sind laut Einschreibungsordnung zur regelmäßigen, in der Regel wöchentlichen, Kenntnisnahme der unter ihrer mit Einschreibung zugewiesenen Mail-Adresse erhaltenen Nachrichten verpflichtet.

Über einen sogenannten Webmailer erhalten Sie jederzeit mit jedem beliebigen Browser unter Verwendung Ihrer Nutzerkennung und Ihres Passworts Zugriff auf Ihr E-Mail Fach:

Sie können Ihre Mails auch über Clients wie Outlook oder Thunderbird abrufen. Eine Anleitung zur Einbindung Ihres E-Mail Accounts finden Sie hier:

W-LAN Netz der WWU

Die WWU-Münster verfügt über ein weit ausgedehntes WLAN-Netz in vielen Universitätsgebäuden der Stadt. Rund 660 Zugangspunkte sorgen für eine weitreichende Abdeckung, die laufend erweitert wird.

Mit Ihrer Nutzerkennung können Sie sich in das Netzwerk "wwu" einloggen.

eduroam

Eduroam ist ein internationales Verbundnetz. Mit Ihrer Nutzerkennung können Sie sich an allen Partnerhochschulen in das eduroam-Netz einloggen.

Guest on Campus

Gäste oder Konferenzteilnehmer, deren Einrichtungen nicht am eduroam-Projekt teilnehmen, können sich über das offene WLAN GuestOnCampus einwählen.

sciebo.de ist ein nichtkommerzieller Cloud-Speicherdienst für Forschung, Studium und Lehre. Er ermöglicht die automatische Synchronisation von Daten mit verschiedenen Endgeräten ("Sync") und die gemeinsame Arbeit an Dokumenten ("Share"). Der Dienst ist ein gemeinsames Projekt von Sync & Share NRW, einem Konsortium aus 26 Hochschulen und einem Forschungszentrum in NRW, und richtet sich exklusiv an Studierende und Beschäftigte der teilnehmenden Einrichtungen.

In der Bedienung funktioniert sciebo wie andere bekannte Cloud-Dienste. Mitglieder der teilnehmenden Hochschulen haben jeweils 30 GB Speicherkapazität in ihrer Cloud.

Registrierung bei sciebo

Für die Registrierung benötigen Sie nur Ihre Nutzerkennung.

  1. Öffen Sie die Seite sciebo.de
  2. Wählen Sie "Registrierung"
  3. Wählen Sie im folgenden Auswahlmenü als Organisation "Kunstakademie Münster"
  4. Folgen Sie den weiteren Anweisungen

Die öffentlichen Rechner (Klassenrechner, Rechner in den Werkstätten) der Kunstakademie Münster werden regelmäßig in der vorlesungsfreien Zeit gewartet. Dabei werden alle Benutzeraccounts auf den Rechnern und sämtliche zugehörigen Daten gelöscht! Achten Sie auf die entsprechenden Bekanntmachungen und sichern Sie rechtzeitig Ihre Daten!

Ihre Ansprechpartner

Philipp Teutenberg

It-Systemintegration

T.+49 (0)251 83 61028
teutenbe[at]kunstakademie-muenster.de
Leonardo-Campus 2
Raum 022

Jürgen Waltermann

Veranstaltungstechnik, DV-Lehre

T. +49 (0)251 83 61022
waltermann[at]kunstakademie-muenster.de
Leonardo-Campus 2
Raum 022

Bitte beachten Sie die Benutzerordnung und die IT-Sicherheitsrichtlinien, die Sie unter folgenden Links finden:

Aufgrund einer Hochschulkooperation haben die Studierenden, Lehrenden und MitarbeiterInnen der WWU und der Kunstakademie Münster kostenlosen Zugriff auf über 14.000 Online-Trainings auf LinkedIn Learning in diversen Kategorien und Sprachen (ehemals lynda.com).

Informationen zur Nutzung dieses Angebots finden Sie auf den Seiten des ZIV:

Seit dem WiSe 2021/2022 gibt es das Kultursemesterticket (KuSeTi) auch für Studierende der Kunstakademie Münster. Damit haben Sie die Möglichkeit, Ermäßigungen bis hin zu freiem Eintritt für kulturelle Einrichtungen in Münster zu bekommen. Für Studierende der Kunstakademie gibt es kein extra analoges oder digitales Ticket. Für die Inanspruchnahme reicht die Vorlage des Studierendenausweises der Kunstakademie Münster in der jeweiligen Einrichtung. Nicht überall gibt es eine unbeschränkte Anzahl an verfügbaren Plätzen mit dem KuSeTi oder eine Möglichkeit zur Buchung der Plätze im Voraus. Bitte informieren Sie sich daher auf der jeweiligen Homepage der Einrichtungen über die Details zum Kultursemesterticket.

Die bisher mit der Kunstakademie Münster kooperierenden Einrichtungen sind folgende:

  • Literaturverein
  • Westfälischer Kunstverein
  • Museum für Lackkunst
  • Stadtmuseum Münster
  • Wolfgang Borchert-Theater
  • Theater Münster
  • Theater im Pumpenhaus
  • Filmwerkstatt
  • Franz-Hitze Akademie
  • Einklang – Philharmonie für Alle e. V.
  • USC Münster (Volleyball)
  • WWU Baskets (Basketball)

Der Hot Jazz Club gehört aktuell noch nicht zu den mit der Kunstakademie Münster kooperierenden Einrichtungen. (Stand November 2021)

Detaillierte Informationen zu Ticketkontingenten etc. können sie auf der Seite des AStA der WWU Münster finden https://www.asta.ms/kultursemesterticket#faq

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an den AStA der Kunstakademie Münster Leonardo-Campus 2, Raum 061, 48149 Münster, kaasta[at]kunstakademie-muenster.de

Leistungsübersicht

Im Studierendenservice der Kunstakademie Münster können Sie  eine Leistungsübersicht für Ihren Studiengang beantragen, aus der hervorgeht, welche Teilnahme- und Leistungsscheine Sie bisher erbracht bzw. nachgewiesenen haben.

Corona/Covid19

Aktuell reicht es aus, wenn Sie uns die vom Dozenten bestätigten Leistungs- und Teilnahmescheine per E-Mail an studierendenservice[at]kunstakademie-muenster.de zukommen lassen.

Die Leistungs- und Teilnahmescheine sind als ausfüllbare PDF-Dateien hinterlegt. Um diese Funktion nutzen zu können, speichern Sie die Dateien ab und öffnen diese zum Ausfüllen mit einem PDF Reader z. B. Adobe Acrobat Reader.

Studiengang Freie Kunst

Studiengang Lehramt (Bachelor und Master)

Lydia Teupen

Finanzen, Beschaffung, Inventar

T. +49 (0)251 83 61322
teupen[at]kunstakademie-muenster.de
Leonardo-Campus 2
Raum 322

Abrechnung von Budgets (Klassen, Projekte, Förderungen):

Nach § 6 der Einschreibungsordnung sind Studierende verpflichtet, der Hochschule unverzüglich mitzuteilen:

  • a) die Änderung des Namens, des Familienstandes und der Semester- oder Heimatanschrift,
  • b) bestandene oder nicht bestandene Prüfungen, deren Ergebnis für die Fortsetzung des Fachstudiums erheblich ist,
  • c) den Verlust von Studienbuch oder Studentenausweis.

Die Studierenden sind verpflichtet, bei den in der Hochschule eingesetzten automatisierten Verwaltungsabläufen und Verfahren mitzuwirken. Sie sind zur regelmäßigen, in der Regel wöchentlichen Kenntnisnahme der unter ihrer mit Einschreibung zugewiesenen Mail-Adresse erhaltenen Nachrichten verpflichtet.

Für Studierende gilt während der Schwangerschaft, nach der Entbindung und in der Stillzeit das Mutterschutzgesetz.

Damit Sie Ihr künstlerisches Studium in dieser Zeit ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen für sich und Ihr ungeborenes bzw. gestilltes Kind fortsetzen können, muss die Kunstakademie eine individuelle Gefährdungsbeurteilung erstellen (z. B. in Bezug auf die Arbeit in den Werkstätten und Ateliers, Arbeitsmaterialien, etc.). Falls notwendig, werden daraufhin Schutzmaßnahmen veranlasst.

Bitte informieren Sie den Studierendenservice der Kunstakademie Münster so früh wie möglich über Ihre Schwangerschaft, damit die Hochschule Sie über Ihre Mutterschutzrechte beraten kann.


Melden Sie sich beim Studierendenservice, Raum 206, 2. OG :


Ihre Daten werden vertraulich behandelt. Zu statistischen Zwecken ist die Hochschule zur Meldung an die Bezirksregierung (Aufsichtsbehörde) verpflichtet.


Themen im Beratungsgespräch:

  • Infos zu Schutzfristen und eingegrenzten Tätigkeitszeiten
  • notwendige Schutzmaßnahmen für Arbeitsabläufe gemäß Gefährdungsbeurteilung
  • Nachteilsausgleiche in Studien- und Prüfungsverfahren
  • allg. Infos zu Elternzeit, Beurlaubung, etc.


Der Studierendenservice freut sich auf Ihren Besuch!

Ihre Ansprechpartnerin zum Thema Praxissemester an der Kunstakademie Münster ist Wiebke Lammert.
Allgemeinen Informationen zum Praxissemester finden Sie in der Infomappe Praxissemester.

Das Modul Praxissemester liegt organisatorisch und prüfungsrechtlich in der Verantwortung des Zentrums für Lehrerbildung (ZfL) der WWU.

Checklisten des ZfL für die kommenden Praxissemester

Corona-bezogene Informationen sowie Hinweise zu möglicherweise geänderten oder einzuhaltenden Fristen im Lehramtsstudium finden Sie auf der Seite Lehramtsstudium und Corona der WWU Münster.

Wiebke Lammert

Praxissemester, Studienkoordination, Fachstudienberatung

T. +49 (0)251 83 61204
w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 204

Die Prüfungsverwaltung informiert Studierende und Lehrende zu allen Fragen rund um die Organisation von Prüfungen an der Kunstakademie Münster.

Sie ist insbesondere zuständig für:

  • Zulassungsverfahren und Planung der Prüfungen: O-Bereichsprüfung, Modulabschlussprüfungen, Bachelor-/Masterarbeiten, künstlerische Abschlussprüfungen (Examen)
  • Ausstellung von Leistungsübersichten, Transcript of Records, Zeugnissen, Urkunden und sonstigen prüfungsrelevanten Bescheinigungen
  • Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen
  • Anträge auf Nachteilsausgleich für Studierende
  • Beglaubigungen/ Zweitschriften von Zeugnissen/ Abschlussdokumenten der Kunstakademie Münster
  • sonstige prüfungsrechtliche Angelegenheiten.


Wir bitten alle Studierenden um die regelmäßige Abgabe ihrer Leistungs- und Teilnahmenachweise im Studierendenservice. Dies ermöglicht eine schnelle Erstellung von Leistungsübersichten etc. im Verlauf des Studiums und so können Anmeldungen zu Prüfungen unmittelbar bearbeitet werden.

 

Servicezeiten: Mo – Do 10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 15.00 Uhr 

Tino Stöveken

Beglaubigung/ Zweitausfertigung von Zeugnissen/ Abschlussdokumenten der Kunstakademie Münster

T. +49 (0)251 83 61205
stoeveken[at]kunstakademie-muenster.de
Leonardo-Campus 2
Raum 205

Kathrin Brammer

Bachelor-/ Masterarbeiten, künstlerische Abschlussprüfungen (Examen)

T. +49 (0)251 83 61206
k.brammer[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 206

Wiebke Lammert

Praxissemster, Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen, O-Bereichsprüfung, Modulabschluss-Prüfungen (MAP)

T. +49 (0)251 83 61204
w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 204

Esther Nienhaus

Bachelor-/ Masterarbeiten

T. +49 (0)251 83 61207
nienhaus[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 206

Eine Übersicht der Anmeldefristen für Prüfungen finden Sie unter: Fristen und Termine.

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Prüfungen sowie die dazugehörigen Zulassungsanträge finden Sie jeweils im Bereich der verschiedenen Studiengänge, siehe unten: Studiengang Freie Kunst / Bachelor-Studiengänge / Master-Studiengänge.

Das künstlerische Studium findet in den ersten beiden Semestern im Orientierungsbereich statt. Am Ende des zweiten Semesters erfolgt eine Prüfung über den erfolgreichen Abschluss des O-Bereiches. Bei der O-Bereichsprüfung präsentieren die Studierenden ihre künstlerischen Arbeiten aus dem Orientierungsstudium.

Um an der O-Bereichsprüfung teilnehmen zu können, muss jede/r Studierende fristgerecht einen Zulassungsantrag sowie einen Leistungsnachweis über das Atelierstudium in der Prüfungsverwaltung bei Wiebke Lammert einreichen (w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de).

Anmeldefrist für die nächste O-Bereichsprüfung: 23.05.2022 - 07.06.2022
Termin der nächsten O-Bereichsprüfung: 14. Juni 2022

Zulassungsantrag O-Bereichs-Prüfung

Hinweis: Eine Prüfungsleistung wird „ohne Erfolg" bewertet, wenn der/die Kandidat/in zu einem Prüfungstermin ohne triftige Gründe nicht erscheint oder wenn er/sie nach Beginn der Prüfung ohne triftige Gründe von der Prüfung zurücktritt. Gründe für einen Rücktritt von der Prüfung (Abmeldung) oder das Versäumnis der Prüfung müssen dem Prüfungsausschuss unverzüglich schriftlich angezeigt und glaubhaft gemacht werden.
Hat die/der Studierende die O-Bereichsprüfung nicht bestanden, ist eine Wiederholung der Prüfung im darauffolgenden Semester zulässig. Die/der Studierende absolviert vor der Wiederholungsprüfung ein 3. Semester im Orientierungsbereich.

Die Prüfungsordnung für Ihren Studiengang finden Sie unter: Ordnungen und Bekanntmachungen

Wiebke Lammert

Praxissemster, Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen, O-Bereichsprüfung, Modulabschluss-Prüfungen (MAP)

T. +49 (0)251 83 61204
w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 204

Für die Zulassung zum Studium in den künstlerischen Klassen ist ein abgeschlossenes Grundstudium nötig.
Folgende Leistungen/ Nachweise müssen dafür bis zum Ende der Vorlesungszeit des zweiten Semesters (15. Juli) im Studiengang Freie Kunst erbracht werden:

  • 1 Leistungsnachweis "Atelierstudium" Orientierungsbereich
  • 1 Teilnahmenachweis für „Moderne, Postmoderne und Gegenwart“
  • 1 Teilnahmenachweis für „Epochen der Kunstgeschichte“
  • 1 Teilnahmenachweis Werkstattkurs
  • erfolgreiche O-Bereichsprüfung
  • Klassenzusage einer Klassenleitung.

Bitte reichen Sie die oben aufgeführten Leistungs- und Teilnahmenachweise sowie eine Klassenzusage bis spätestens zum 15. Juli im Studierendenservice ein (studierendenservice[at]kunstakademie-muenster.de).

Formulare für Leistungs- und Teilnahmescheine
Klassenzusage (Antrag auf Klassenwechsel)
Sollten die erforderlichen Dokumente nicht fristgerecht vorliegen, kann keine Zulassung zum Studium in einer künstlerischen Klasse erfolgen und die/der Studierende verbleibt im Orientierungsbereich.

Der künstlerische Abschluss (Examen) im Studiengang Freie Kunst besteht aus einer Abschlussarbeit, die in Form einer Abschlussausstellung gezeigt wird. Dabei findet ein Abschlussgespräch mit einer Prüfungskommission im Rahmen einer Ausstellungsbegehung statt. Für die künstlerische Abschlussarbeit wird kein Thema gestellt, sie wird studienbegleitend angefertigt und umfasst eine Bearbeitungszeit von mindestens vier Monaten. Die Abschlussausstellung soll zeigen, dass der/die Kandidat/in zu persönlichem künstlerischen Schaffen fähig ist. Sie soll zeigen, dass die/der Studierende ihren/seinen künstlerischen Werkprozess bis zu einer angemessenen Schlüssigkeit, Tragfähigkeit und Dichte der künstlerischen Arbeit vorangetrieben hat.

Die Prüfungskommission besteht aus der Klassenleitung der/des Studierenden, einem/einer Prüfer/in aus dem Bereich Kunstwissenschaft sowie einer weiteren künstlerischen Professur. Auf dem Zulassungsantrag zur Examensprüfung wird abgefragt, welche Personen sich die/der Studierende als 2. und 3. Prüfer/in wünscht. Die Abschlussausstellung wird in der Regel in einem der drei Ausstellungsräume (A1, A2, A3) der Kunstakademie präsentiert. Die Prüfungen finden nur in der Vorlesungszeit statt, der traditionelle Prüfungstag ist der Dienstag. Für die künstlerische Abschlussprüfung wird die Bewertung „mit Erfolg“ oder „ohne Erfolg“ vergeben, eine Benotung findet nicht statt.

Terminplan künstlerische Abschlussprüfungen im SoSe 2022

Für die Zulassung zur künstlerische Abschlussprüfung muss die/der Studierende fristgerecht einen von der Klassenleitung unterschriebenen Zulassungsantrag bei Kathrin Brammer einreichen (k.brammer[at]kunstakademie-muenster.de). Außerdem müssen bis zu einer festgesetzten Frist alle laut Studienplan erforderlichen Studienleistungsnachweise im Studierendenservice abgeben werden.

Zulassungsfristen für künstlerische Abschlussprüfungen (Examen):

  • 01.4. - 30.4. für Prüfungen, die im folgenden Wintersemester stattfinden sollen
    (spätestens am 30.9. müssen alle laut Studienplan erforderlichen Scheine vorliegen, also vor Beginn des Wintersemesters)
  • 01.10. – 31.10. für Prüfungen, die im folgenden Sommersemester stattfinden sollen
    (spätestens am 31.3. müssen alle laut Studienplan erforderlichen Scheine vorliegen, also vor Beginn des Sommersemesters)

Zulassungsantrag Examensprüfung

Zulassungsanträge, die nach Ablauf der oben genannten Zulassungsfristen eingereicht werden, können leider nicht berücksichtigt werden.

Die Prüfungsberechtigten aus dem Bereich Kunstwissenschaft sind:

  • Prof. Dr. Gerd Blum
  • Prof. Dr. Erich Franz
  • Prof. Dr. Nina Gerlach
  • Stefan Hölscher
  • Prof. Dr. Georg Imdahl
  • Prof. Dr. Gesa Rahel Krebber
  • Prof. Dr. Jessica Ullrich
  • Prof. Dr. Ferdinand Ullrich

Anerkennung der Examensprüfung als künstlerische Masterarbeit:
Falls Sie parallel in den Studiengang Freie Kunst und in einen Master-Studiengang Kunst auf Lehramt an der Kunstakademie Münster eingeschrieben sind, besteht die Möglichkeit, sich die Examensprüfung als künstlerische Masterarbeit inkl. Künstlerische Studienprüfung (KSP) anerkennen zu lassen. In diesem Fall wird auch eine Benotung für die Masterarbeit inkl. KSP vergeben. Den Wunsch auf Anerkennung können Sie auf dem Zulassungsantrag ankreuzen.

Hinweis: Eine Prüfungsleistung wird "ohne Erfolg" bewertet, wenn der/die Kandidat/in zu einem Prüfungstermin ohne triftige Gründe nicht erscheint oder wenn er/sie nach Beginn der Prüfung ohne triftige Gründe von der Prüfung zurücktritt. Gründe für einen Rücktritt von der Prüfung (Abmeldung) oder das Versäumnis der Prüfung müssen dem Prüfungsausschuss unverzüglich schriftlich angezeigt und glaubhaft gemacht werden. Hat der/die Kandidat/in den künstlerischen Abschluss nicht bestanden, so kann er/sie die Prüfung einmal wiederholen. Die Wiederholung ist frühestens zum nächsten Abschlusstermin möglich und muss spätestens nach einem Jahr erfolgen.

Kathrin Brammer

Bachelor-/ Masterarbeiten, künstlerische Abschlussprüfungen (Examen)

T. +49 (0)251 83 61206
k.brammer[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 206

Nach erfolgreich abgelegter Examensprüfung werden das Abschlusszeugnis und der Akademiebrief automatisch von der Prüfungsverwaltung ausgestellt. Der Akademiebrief steht dem Diplomgrad gleich. Neben den Urkunden erhält jede/r Absolvent/in ein Transcript of Records, in dem alle während des Studiums erbrachten Leistungen verzeichnet sind, sowie ein Diploma Supplement. Im Diploma Supplement wird der abgeschlossene Studiengang detailliert erläutert.

Die Übergabe der Urkunden durch die Rektorin findet jeweils am Ende der Vorlesungszeit (Februar/ Juli) im Rahmen eines kleinen Festaktes statt. Die Absolvent/innen erhalten eine Einladung mit dem genauen Termin durch das Rektorat.

Sollten Absolvent/innen ihre Abschlussdokumente zeitlich vor dem oben genannten Verleihungstermin benötigen, können sie diese direkt von den Mitarbeiterinnen der Prüfungsverwaltung erhalten.

Kathrin Brammer

Bachelor-/ Masterarbeiten, künstlerische Abschlussprüfungen (Examen)

T. +49 (0)251 83 61206
k.brammer[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 206

Welcher Studienplan für Ihr Studium gültig ist, hängt davon ab, in welchem Semester Sie für Freie Kunst eingeschrieben worden sind, da es in den vergangenen Jahren Änderungen der Prüfungsordnung gab. Den für Sie gültigen Studienplan sowie die Prüfungsordnung finden Sie unter: Studiengänge - Ordnungen, Modulhandbücher, Studienpläne.

Wenn Sie innerhalb der Kunstakademie Münster Ihren Studiengang wechseln oder einen zweiten Studiengang hinzunehmen möchten, können sie in diesem Zusammenhang die Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen aus dem ersten Studiengang beantragen. Auch für Studien- und Prüfungsleistungen, die an anderen Hochschulen oder im Rahmen von Auslandsaufenthalten erbracht wurden, kann eine Anerkennung beantragt werden.

Fristen für den Wechsel/ die Hinzunahme eines Studiengangs:

  • Wechsel/ Hinzunahme mit Wirkung zum Sommersemester: Beantragung bis Ende Januar/ Anfang Februar
  • Wechsel/ Hinzunahme mit Wirkung zum Wintersemester: Beantragung bis Mitte Juli

Bitte reichen Sie den Antrag auf Wechsel/ Hinzunahme des Studienganges innerhalb der oben genannten Fristen im Studierendenservice ein.

Wechsel/ Hinzunahme des Studienganges

Zur Beantragung der Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen senden Sie bitte den entsprechenden Antrag (siehe unten) ausgefüllt an die Studienkoordinatorin Wiebke Lammert.

Antrag auf Anerkennung von Leistungen aus einem anderen Studiengang der Kunstakademie Münster
Antrag auf Anerkennung von Leistungen einer anderen Hochschule
Antrag auf Anerkennung von Leistungen aus Auslandsaufenthalten

Wiebke Lammert

Praxissemster, Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen, O-Bereichsprüfung, Modulabschluss-Prüfungen (MAP)

T. +49 (0)251 83 61204
w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 204

Das künstlerische Studium findet in den ersten beiden Semestern im Orientierungsbereich statt. Am Ende des zweiten Semesters erfolgt eine Prüfung über den erfolgreichen Abschluss des O-Bereiches. Bei der O-Bereichsprüfung präsentieren die Studierenden ihre künstlerischen Arbeiten aus dem Orientierungsstudium.

Um an der O-Bereichsprüfung teilnehmen zu können, muss jede/r Studierende fristgerecht einen Zulassungsantrag sowie einen Leistungsnachweis über das Atelierstudium in der Prüfungsverwaltung bei Wiebke Lammert einreichen (w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de).

Anmeldefrist für die nächste O-Bereichsprüfung: 23.05.2022 - 07.06.2022
Termin der nächsten O-Bereichsprüfung: 14. Juni 2022

Zulassungsantrag O-Bereichs-Prüfung

Hinweis: Eine Prüfungsleistung wird „ohne Erfolg" bewertet, wenn der/die Kandidat/in zu einem Prüfungstermin ohne triftige Gründe nicht erscheint oder wenn er/sie nach Beginn der Prüfung ohne triftige Gründe von der Prüfung zurücktritt. Gründe für einen Rücktritt von der Prüfung (Abmeldung) oder das Versäumnis der Prüfung müssen dem Prüfungsausschuss unverzüglich schriftlich angezeigt und glaubhaft gemacht werden.
Hat die/der Studierende die O-Bereichsprüfung nicht bestanden, ist eine Wiederholung der Prüfung im darauffolgenden Semester zulässig. Die/der Studierende absolviert vor der Wiederholungsprüfung ein 3. Semester im Orientierungsbereich.

Die Prüfungsordnung für Ihren Studiengang finden Sie unter: Ordnungen und Bekanntmachungen

Für die Zulassung zum Studium in den künstlerischen Klassen ist ein erfolgreich abgeschlossener Orientierungsbereich nötig.
Folgende Leistungen/ Nachweise müssen dafür im zweiten Semester bis zum Ende der Vorlesungszeit (15. Juli ) in den Bachelor-Studiengängen erbracht werden:

  • 1 Leistungsnachweis „künstlerisches Atelierstudium“ Orientierungsbereich
  • 1 Teilnahmenachweis Werkstattkurs
  • erfolgreiche O-Bereichsprüfung
  • Klassenzusage einer Klassenleitung.

Bitte reichen Sie die oben aufgeführten Leistungs- und Teilnahmenachweise sowie eine Klassenzusage bis spätestens zum 15. Juli im Studierendenservice ein (studierendenservice[at]kunstakademie-muenster.de).

Formulare für Leistungs- und Teilnahmescheine
Klassenzusage (Antrag auf Klassenwechsel)

Sollten die erforderlichen Dokumente nicht fristgerecht vorliegen, kann keine Zulassung zum Studium in einer künstlerischen Klasse erfolgen und die/der Studierende verbleibt im Orientierungsbereich.

Die Modulabschlussprüfung (MAP) im Modul „Künstlerischer Werkprozess – Entwicklung“ besteht aus zwei unabhängigen Entwicklungsgesprächen von jeweils mind. 20 – 30 Minuten Länge. Grundlage für die Gespräche ist die Präsentation von künstlerischen Originalarbeiten und/oder Arbeitsdokumentationen des 3. bis 5./6. Fachsemesters.

Ein Gespräch findet mit der eigenen Klassenleitung statt, das andere mit einem/r anderen Künstlerlehrer/in eigener Wahl, vorausgesetzt er/sie stimmt dem Entwicklungsgespräch zu. Mindestens eines der Gespräche, wenn möglich beide, soll/en im Rahmen eines Klassenkolloquiums stattfinden.

Die Entwicklungsgespräche können ab Beginn des 5. Bachelorsemesters jederzeit mit den Künstlerlehrer/innen verabredet und durchgeführt werden. Die erfolgreich absolvierten Entwicklungsgespräche werden auf einem dafür vorgesehenen Formular von den Künstlerlehrer/innen als „bestanden“ testiert. Das Modul wird durch die beiden Testate „mit Erfolg“ abgeschlossen. Eine Benotung erfolgt nicht.

Formular Entwicklungsgespräch
 

In welchen Bereichen Sie Ihre Bachelorarbeit grundsätzlich schreiben können, hängt davon ab, in welchen der Bachelor-Studiengänge Sie eingeschrieben sind (Übersicht siehe unten).
Für alle Studiengänge gilt: Wenn Sie Ihre Bachelorarbeit im Fach Kunst schreiben, haben Sie die Wahl zwischen einer Bachelorarbeit im Rahmen des künstlerischen Atelierstudiums oder einer Bachelorarbeit im Rahmen des kunstwissenschaftlichen Studiums.

Studiengänge BA Gym/Ge 2-Fach und BA HRSGe:
Die Bachelorarbeit kann grundsätzlich in einem der folgenden Bereiche geschrieben werden:

  • im Fach Kunst (Kunstakademie Münster)
  • im 2. Unterrichtsfach (WWU Münster)
  • im Bereich Bildungswissenschaften (WWU Münster).


Studiengang BA Gym/Ge 1-Fach:
Die Bachelorarbeit kann grundsätzlich in einem der folgenden beiden Bereiche geschrieben werden:

  • im Fach Kunst (Kunstakademie Münster)
  • im Bereich Bildungswissenschaften (WWU Münster).


Studiengang BA Grundschule:
Die Bachelorarbeit kann grundsätzlich in einem der folgenden Bereiche geschrieben werden:

  • im Fach Kunst (Kunstakademie Münster)
  • in einem der Lernbereiche Sprachliche Grundbildung/ Mathematische Grundbildung (WWU Münster)
  • im Bereich Bildungswissenschaften (WWU Münster).

 

Die Bachelorarbeit im künstlerischen Atelierstudium ist eine mindestens 10-seitige, selbstständig verfasste, schriftliche Reflexion zur eigenen künstlerischen Arbeit. Das vom Prüfungsausschuss festgelegte Thema der Bachelorarbeit lautet: „Reflexionen eigener künstlerischer Praxis“. Optional kann auf dem Zulassungsantrag ein Untertitel angegeben werden. Die Bachelorarbeit dient der intensiven, reflexiven Auseinandersetzung mit dem eigenen künstlerischen Werkprozess, der jeweiligen künstlerischen Erfahrungsgeschichte, der Überprüfung der eigenen Vorstellungen von künstlerischer Erfahrung und der Verhältnisbestimmung zur offenen Suche nach künstlerischen Problemen, Ausdrucksformen und Qualitäten.

Die Bachelorarbeit wird bewertet durch die Klassenleitung und einen/eine 2. Gutachter/in (weitere/r Künstlerprofessor/-in oder hauptamtlich wissenschaftlich Lehrende/r). Das Bewertungsverfahren für die Bachelorarbeit darf vier Wochen für die Erstbegutachtung und 2 Wochen für die Zweitbegutachtung nicht überschreiten.

Für die Zulassung zur Bachelorarbeit im künstlerischen Atelierstudium muss die/der Studierende einen von der Klassenleitung unterschriebenen Zulassungsantrag in der Prüfungsverwaltung einreichen (Kathrin Brammer/ Esther Nienhaus).
Die Zulassung zur Bachelorarbeit kann frühestens ab Beginn des 5. Fachsemesters erfolgen. Der Zulassungsantrag kann zu jeder Zeit im Semester bei der Prüfungsverwaltung eingereicht werden.

Zulassungsvoraussetzungen sind:

  • erfolgreicher Abschluss aller Orientierungsmodule
  • mindestens ein Entwicklungsgespräch im Modul „Künstlerischer Werkprozess – Entwicklung“
  • mindestens 1 Leistungsnachweis „Atelierstudium“ in der Klasse.

Die Bachelorarbeit im künstlerischen Atelierstudium wird studienbegleitend erstellt. Die Bearbeitungszeit für die Bachelorarbeit beträgt maximal 1 Jahr und beginnt mit dem Tag der Zulassung. Spätestens am letzten Tag der Abgabefrist muss die/der Studierende die Bachelorarbeit bei der Prüfungsverwaltung (Kathrin Brammer/ Esther Nienhaus) einreichen. Dafür müssen zwei ausgedruckten Versionen sowie eine digitale Version (USB-Stick/CD-ROM) der Bachelorarbeit abgegeben werden. Die Bachelorarbeit muss eine unterschriebene Plagiatserklärung enthalten, sowohl in den ausgedruckten Versionen als auch in der digitalen Version.

Hinweis: Wird die Bachelorarbeit nicht fristgemäß vorgelegt, gilt sie als mit „nicht ausreichend“ (5,0) bewertet. Die Bachelorarbeit kann im Falle des Nichtbestehens einmal wiederholt werden. Eine zweite Wiederholung ist ausgeschlossen.

Zulassungsantrag Bachelorarbeit im künstlerischen Atelierstudium

Vorlage Plagiatserklärung

Richtlinien zum Einsatz von Plagiatssoftware im Rahmen von Abschlussarbeiten

Weitere Informationen zum Thema Bachelorarbeit finden Sie in der Infomappe Bachelorarbeit.

Die Prüfungsordnung Bachelor finden Sie unter: Ordnungen und Bekanntmachungen.

Die Bachelorarbeit kann entweder im Bereich W1: Kunstgeschichte - Entwicklung oder im Bereich W2: Theorie und Didaktik der Kunst - Entwicklung geschrieben werden.
Hinweis: Im Studiengang Grundschule B.A. kann die Bachelorarbeit nur im Bereich W2: Theorie und Didaktik der Kunst - Entwicklung geschrieben werden.

Die Bachelorarbeit im kunstwissenschaftlichen Studium ist eine circa 20-seitige, selbstständig verfasste, schriftliche Bearbeitung eines kunstwissenschaftlichen Themas. Das Thema der Bachelorarbeit wird auf Antrag der/des Studierenden von der Prüferin/dem Prüfer vergeben, die/der die Anfertigung der Bachelorarbeit betreut. Die Studierenden haben ein Vorschlagsrecht hinsichtlich des Themas. Das Thema der kunstwissenschaftlichen Bachelorarbeit kann nur einmal und nur innerhalb der ersten Woche der Bearbeitungszeit ohne Angabe von Gründen zurückgegeben werden. Die kunstwissenschaftliche Bachelorarbeit soll zeigen, dass die/der Studierende in der Lage ist, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Problem mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten und die Ergebnisse sachgerecht darzustellen.

Die Bachelorarbeit wird bewertet durch den/die betreuende/n Prüfer/in und einen/eine 2. Gutachter/in (hauptamtlich wissenschaftlich Lehrende/r). Das Bewertungsverfahren für die Bachelorarbeit darf vier Wochen für die Erstbegutachtung und 2 Wochen für die Zweitbegutachtung nicht überschreiten.

Mögliche Erstgutachter/innen:

  • Prof. Dr. Gerd Blum
  • Nachfolge Prof. Dr. Birgit Engel (N.N.)
  • Prof. Dr. Georg Imdahl
  • Prof. Dr. Jessica Ullrich (Vertretungsprofessur Prof. Dr. Nina Gerlach).

Mögliche Zweitgutachter/innen:

  • alle hauptamtlich lehrenden Professor/innen (siehe oben)
  • nach Absprache: Honorarprofessoren Prof. Dr. Ferdinand Ullrich und Prof. Dr. Erich Franz
  • wissenschaftliche Mitarbeiter/innen: Stefan Hölscher, Antje Dalbkermeyer.

Die Auswahl der/des Zweitprüfenden erfolgt nach Absprache mit der/dem Erstprüfenden und wird von der Prüfungsverwaltung bestimmt. Auf dem Zulassungsantrag kann ein Vorschlag eingetragen werden.


Für die Zulassung zur Bachelorarbeit im kunstwissenschaftlichen Studium muss die/der Studierende einen von dem/der betreuenden Erstgutachter/in unterschriebenen Zulassungsantrag in der Prüfungsverwaltung einreichen (Kathrin Brammer/ Esther Nienhaus).
Die Zulassung zur Bachelorarbeit kann frühestens ab Beginn des 5. Fachsemesters erfolgen. Der Zulassungsantrag kann zu jeder Zeit im Semester bei der Prüfungsverwaltung eingereicht werden.

Zulassungsvoraussetzungen in allen Bachelorstudiengängen sind:

  • erfolgreicher Abschluss aller Orientierungsmodule
  • Bachelorarbeit im Bereich W1: mindestens die Hälfte der Leistungspunkte des Moduls „Kunstgeschichte – Entwicklung“ müssen absolviert und dokumentiert sein.
  • Bachelorarbeit im Bereich W2: mindestens die Hälfte der Leistungspunkte des Moduls „Theorie und Didaktik der Kunst – Entwicklung“ müssen absolviert und dokumentiert sein.

Die Bachelorarbeit im kunstwissenschaftlichen Studium wird studienbegleitend erstellt. Die Bearbeitungszeit für die Bachelorarbeit beträgt maximal 1 Jahr und beginnt mit dem Tag der Zulassung. Spätestens am letzten Tag der Abgabefrist muss die/der Studierende die Bachelorarbeit bei der Prüfungsverwaltung (Kathrin Brammer/ Esther Nienhaus) einreichen. Dafür müssen zwei ausgedruckten Versionen sowie eine digitale Version (USB-Stick/CD-ROM) der Bachelorarbeit abgegeben werden. Die Bachelorarbeit muss eine unterschriebene Plagiatserklärung enthalten, sowohl in den ausgedruckten Versionen als auch in der digitalen Version.

Hinweis: Wird die Bachelorarbeit nicht fristgemäß vorgelegt, gilt sie als mit „nicht ausreichend“ (5,0) bewertet. Die Bachelorarbeit kann im Falle des Nichtbestehens einmal wiederholt werden. Dabei ist ein neues Thema zu stellen. Eine zweite Wiederholung ist ausgeschlossen.

Zulassungsantrag Bachelorarbeit im kunstwissenschaftlichen Studium

Vorlage Plagiatserklärung

Richtlinien zum Einsatz von Plagiatssoftware im Rahmen von Abschlussarbeiten

Weitere Informationen zum Thema Bachelorarbeit finden Sie in der Infomappe Bachelorarbeit.

Die Prüfungsordnung Bachelor finden Sie unter: Ordnungen und Bekanntmachungen.

Kathrin Brammer

Bachelor-/ Masterarbeiten, künstlerische Abschlussprüfungen (Examen)

T. +49 (0)251 83 61206
k.brammer[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 206

Esther Nienhaus

Bachelor-/ Masterarbeiten

T. +49 (0)251 83 61207
nienhaus[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 206

Ihr Bachelorzeugnis und die weiteren Abschlussdokumente (Urkunde, Diploma Supplement, Transcript of Records) müssen Sie beim Prüfungsamt der WWU Münster mithilfe eines Formulars beantragen. Das Bachelor-Zeugnis und die weiteren Abschlussdokumente erhalten Sie nach Ihrem Abschluss vom Prüfungsamt der WWU Münster.

Welche Kontaktperson dort für Sie zuständig ist, können Sie auf der Homepage der WWU Münster erfahren: Ansprechpartner (uni-muenster.de). Unter folgendem Link finden Sie das Antragsformular für die Erstellung der Abschlussdokumente.

Voraussetzung für die Erstellung des Zeugnisses ist, dass Sie alle erforderlichen Prüfungs- und Studienleistungen sowohl an der Kunstakademie Münster als auch an der WWU Münster erbracht haben. Sobald Sie Ihr Zeugnis beantragt haben, wendet sich das Prüfungsamt der WWU Münster direkt an die Prüfungsverwaltung der Kunstakademie Münster, um Ihre Fachnote Kunst, die im Fach Kunst erbrachten Leistungspunkte sowie ggf. die Note Ihrer Bachelorarbeit zu erfahren.

Ihr Bachelorzeugnis und die weiteren Abschlussdokumente (Urkunde, Diploma Supplement, Transcript of Records) müssen Sie bei der Prüfungsverwaltung der Kunstakademie Münster (Kathrin Brammer/ Esther Nienhaus) mithilfe eines Formulars beantragen. Unter folgendem Link finden Sie das Antragsformular für die Erstellung des Zeugnisses.
Das Bachelorzeugnis und die weiteren Abschlussdokumente erhalten Sie nach Ihrem Abschluss von der Prüfungsverwaltung der Kunstakademie Münster.

Voraussetzung für die Erstellung des Zeugnisses ist, dass Sie alle erforderlichen Prüfungs- und Studienleistungen sowohl an der Kunstakademie Münster als auch im Bereich Bildungswissenschaften an der WWU Münster erbracht haben. Sobald Sie Ihr Zeugnis beantragt haben, wendet sich die Prüfungsverwaltung der Kunstakademie Münster direkt an das Prüfungsamt der WWU Münster, um Ihre Fachnote für das Fach Bildungswissenschaften zu erfahren.

Kathrin Brammer

Bachelor-/ Masterarbeiten, künstlerische Abschlussprüfungen (Examen)

T. +49 (0)251 83 61206
k.brammer[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 206

Esther Nienhaus

Bachelor-/ Masterarbeiten

T. +49 (0)251 83 61207
nienhaus[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 206

Welcher Studienplan für Ihr Studium gültig ist, hängt davon ab, in welchem Semester Sie in Ihren Master-Studiengang eingeschrieben worden sind, da es in den vergangenen Jahren Änderungen der Prüfungsordnung gab.
Den für Sie gültigen Studienplan sowie das entsprechende Modulhandbuch und die Prüfungsordnung finden Sie unter: Studiengänge - Ordnungen, Modulhandbücher, Studienpläne.

Wenn Sie innerhalb der Kunstakademie Münster Ihren Studiengang wechseln oder einen zweiten Studiengang hinzunehmen möchten, können sie in diesem Zusammenhang die Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen aus dem ersten Studiengang beantragen. Auch für Studien- und Prüfungsleistungen, die an anderen Hochschulen oder im Rahmen von Auslandsaufenthalten erbracht wurden, kann eine Anerkennung beantragt werden.

Fristen für den Wechsel/ die Hinzunahme eines Studiengangs:

  • Wechsel/ Hinzunahme mit Wirkung zum Sommersemester: Beantragung bis Ende Januar/ Anfang Februar
  • Wechsel/ Hinzunahme mit Wirkung zum Wintersemester: Beantragung bis Mitte Juli

Bitte reichen Sie den Antrag auf Wechsel/ Hinzunahme des Studienganges innerhalb der oben genannten Fristen im Studierendenservice ein.

Wechsel/ Hinzunahme des Studienganges

Zur Beantragung der Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen senden Sie bitte den entsprechenden Antrag (siehe unten) ausgefüllt an die Studienkoordinatorin Wiebke Lammert.

Antrag auf Anerkennung von Leistungen aus einem anderen Studiengang der Kunstakademie Münster
Antrag auf Anerkennung von Leistungen einer anderen Hochschule
Antrag auf Anerkennung von Leistungen aus Auslandsaufenthalten

Wiebke Lammert

Praxissemster, Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen, O-Bereichsprüfung, Modulabschluss-Prüfungen (MAP)

T. +49 (0)251 83 61204
w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 204

Ihre Ansprechpartnerin zum Thema Praxissemester an der Kunstakademie Münster ist Wiebke Lammert.
Allgemeinen Informationen zum Praxissemester finden Sie in der Infomappe Praxissemester.

Das Modul Praxissemester liegt organisatorisch und prüfungsrechtlich in der Verantwortung des Zentrums für Lehrerbildung (ZfL) der WWU.

Checklisten des ZfL für die kommenden Praxissemester

Corona-bezogene Informationen sowie Hinweise zu möglicherweise geänderten oder einzuhaltenden Fristen im Lehramtsstudium finden Sie auf der Seite Lehramtsstudium und Corona der WWU Münster.

Wiebke Lammert

Praxissemester, Studienkoordination, Fachstudienberatung

T. +49 (0)251 83 61204
w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 204

In den Vertiefungsmodulen der Masterstudiengänge müssen jeweils mündliche bzw. schriftliche Modulabschlussprüfungen (MAP) abgelegt werden. Es gibt pro Semester einen festgelegten Zeitraum (Prüfungsblock), in dem diese Modulabschlussprüfungen stattfinden. Mindestens eine/r der Prüfenden muss hauptamtlich Lehrende/r der Kunstakademie Münster sein (Professor/in, wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in).

  • Sommersemester: Prüfungsblock Mitte April (Anmeldefrist: Mitte Januar bis Anfang Februar)
  • Wintersemester: Prüfungsblock Mitte Oktober (Anmeldefrist: Ende Juni bis Mitte Juli)

Um sich für eine Modulabschlussprüfung anzumelden, müssen Sie fristgerecht (Fristen siehe oben) ein ausgefülltes und von beiden Prüfer/innen bestätigtes Anmeldeformular bei Wiebke Lammert einreichen (w.lammert@kunstakademie-muenster.de). Außerdem müssen bis zum Ende des Semesters auch alle weiteren erforderlichen Studienleistungen des betreffenden Moduls im Studierendenservice eingereicht werden. Die Prüfungstermine werden zentral von der Prüfungsverwaltung innerhalb der jeweiligen Prüfungsblöcke festgelegt. Mündliche Prüfungstermine können bei unvorhergesehener Verhinderung der Prüferin/des Prüfers kurzfristig verlegt werden.

Anmeldeformular MAP

Folgende Modulabschlussprüfungen müssen in den einzelnen Studiengängen abgelegt werden:

MA Ed. Gym/Ge 1-Fach (wahlweise 45 min mündliche Prüfung oder 4 h Klausur)

  • Kunstgeschichte – Vertiefung
  • Kunst und Gesellschaft – Vertiefung
  • Theorie und Didaktik der Kunst – Vertiefung
  • Individuelles Profilmodul - Vertiefung (für Studierende mit ab Einschreibung WiSe 2019/20)

MA Ed. Gym/Ge 2-Fach (wahlweise 45 min mündliche Prüfung oder 4 h Klausur)

  • Kunstgeschichte – Vertiefung
  • Theorie und Didaktik der Kunst – Vertiefung

MA Ed. HRSGe (45 min mündliche Prüfung; 1 Prüfer/in Kunstgeschichte, 1 Prüfer/in Kunstdidaktik)

  • Kunstgeschichte und Kunstdidaktik – Vertiefung

MA Ed. Grundschule

  • Kunstgeschichte – Vertiefung (wahlweise 45 min mündliche Prüfung oder 4 h Klausur)
  • Kunstdidaktik – Vertiefung (45 min mündliche Prüfung)


Abmeldung / Verhinderung / Krankmeldung
Eine Abmeldung von der Prüfung ist bis 7 Kalendertage vor dem Prüfungstag möglich. Die Abmeldung erfolgt bei der Prüfungsverwaltung der Kunstakademie Münster. Bei unvorhergesehener Verhinderung (z. B. Erkrankung) ohne vorherige Abmeldung der Kandidatin/ des Kandidaten ist der Hinderungsgrund unverzüglich der Prüfungsverwaltung mitzuteilen und glaubhaft zu machen. Bei einer Erkrankung ist ein ärztliches Attest vorzulegen. Zusätzlich zur Mitteilung an die Prüfungsverwaltung hat der/die Kandidat/in auch unmittelbar die Prüfer über die eingetretene Verhinderung zu informieren. Die Mitteilungen können zunächst telefonisch oder durch E-Mail erfolgen; die Unterlagen für die Glaubhaftmachung des Hinderungsgrundes (z. B. das ärztliche Attest) sind dann jedoch unverzüglich (innerhalb von 3 Werktagen) nachzureichen. Bleibt die Kandidatin/der Kandidat ohne Abmeldung oder triftigen Hinderungsgrund der Prüfung fern, wird diese mit nicht ausreichend (5,0) bewertet.

hauptamtlich Lehrende Kunstgeschichte: Prof. Dr. Gerd Blum, Prof. Dr. Georg Imdahl
hauptamtlich Lehrende Theorie und Didaktik der Kunst: Antje Dalbkermeyer, Stefan Hölscher, Prof. Dr. Gesa Rahel Krebber, Prof. Dr. Jessica Ullrich
Als weitere Mitglieder der MAP-Kommission prüfungsberechtigt sind folgende Honorarprofessor/innen: Prof. Dr. Erich Franz, Prof. Dr. Ferdinand Ullrich.
Auf Antrag sind Gastprofessor/innen während Ihrer Gastprofessur als weitere Mitglieder der Prüfungskommission prüfungsberechtigt.

Wiebke Lammert

Praxissemster, Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen, O-Bereichsprüfung, Modulabschluss-Prüfungen (MAP)

T. +49 (0)251 83 61204
w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 204

Die Künstlerische Studienprüfung (KSP) ist die Modulabschlussprüfung des Moduls "Künstlerischer Werkprozess - Vertiefung".

Hinweis: Studierende, die eine künstlerische Masterarbeit ablegen, müssen die KSP nicht als extra Prüfung absolvieren. Sie können die KSP im Rahmen ihrer künstlerischen Masterarbeit absolvieren.

Die KSP besteht aus einem 45-minütigen Prüfungsgespräch auf der Grundlage der Präsentation künstlerischer Originalarbeiten und/oder Projektdokumentationen der Masterphase. Die Prüfung wird von zwei gleichberechtigten Prüfer/innen abgenommen. Prüfer/innnen sind die eigene Klassenleitung und ein/e weitere/r Künstlerlehrer/in eigener Wahl, vorausgesetzt er/sie stimmt zu. Auch frühere Arbeiten können zum Verständnis einer Werkentwicklung herangezogen werden.

Die Zulassung zur künstlerischen Studienprüfung kann jederzeit beantragt werden bei Kathrin Brammer (k.brammer[at]kunstakademie-muenster.de). Bitte reichen Sie dafür den ausgefüllten und von der Klassenleitung unterschriebenen Zulassungsantrag (siehe unten) ein.

Prüfungszeitraum: in der Vorlesungszeit
Zulassungsvoraussetzung: 1 Leistungsnachweis Atelierstudium im Master

Anmeldeformular KSP

Kathrin Brammer

Bachelor-/ Masterarbeiten, künstlerische Abschlussprüfungen (Examen)

T. +49 (0)251 83 61206
k.brammer[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 206

In welchen Bereichen Sie Ihre Masterrarbeit grundsätzlich schreiben können, hängt davon ab, in welchen der Master-Studiengänge Sie eingeschrieben sind (Übersicht siehe unten).
Für alle Studiengänge gilt: Wenn Sie Ihre Masterarbeit im Fach Kunst schreiben, haben Sie die Wahl zwischen einer Masterarbeit im Rahmen des künstlerischen Atelierstudiums oder einer Masterarbeit im Rahmen des kunstwissenschaftlichen Studiums.

Studiengänge MA Gym/Ge 2-Fach und BA HRSGe:
Die Masterarbeit kann grundsätzlich in einem der folgenden Bereiche geschrieben werden:

  • im Fach Kunst (Kunstakademie Münster)
  • im 2. Unterrichtsfach (WWU Münster)
  • im Bereich Bildungswissenschaften (WWU Münster).


Studiengang MA Gym/Ge 1-Fach:
Die Masterarbeit kann grundsätzlich in einem der folgenden beiden Bereiche geschrieben werden:

  • im Fach Kunst (Kunstakademie Münster)
  • im Bereich Bildungswissenschaften (WWU Münster).


Studiengang MA Grundschule:
Die Masterarbeit kann grundsätzlich in einem der folgenden Bereiche geschrieben werden:

  • im Fach Kunst (Kunstakademie Münster)
  • in einem der Lernbereiche Sprachliche Grundbildung/ Mathematische Grundbildung (WWU Münster)
  • im Bereich Bildungswissenschaften (WWU Münster).

Die Masterarbeit im künstlerischen Atelierstudium besteht aus einer in den Räumen der Kunstakademie öffentlich zugänglichen Präsentation künstlerischer Arbeiten bzw. einer künstlerischen Inszenierung/ Installation. Im Rahmen der Prüfung findet ein erläuterndes und reflektierendes Gespräch von höchstens 30 Minuten Länge mit einer Prüfungskommission statt. Die künstlerische Masterarbeit soll zeigen, dass die/der Studierende ihren/seinen künstlerischen Werkprozess bis zu einer angemessenen Schlüssigkeit, Tragfähigkeit und Dichte der künstlerischen Arbeit vorangetrieben hat. Sie soll eine künstlerische Position und Haltung ebenso wie eine Reflexion der eigenen künstlerischen Arbeit von angemessener Tiefe zeigen. Die Masterarbeit wird grundsätzlich studienbegleitend innerhalb einer Frist von sechs Monaten angefertigt.

Die Prüfungskommission besteht aus der Klassenleitung der/des Studierenden, einem/einer Prüfer/in aus dem Bereich Kunstwissenschaft sowie einer weiteren künstlerischen Professur. Auf dem Zulassungsantrag zur künstlerischen Masterarbeit wird abgefragt, welche Personen sich die/der Studierende als 2. und 3. Prüfer/in wünscht. Die Abschlussausstellung wird in der Regel in einem der drei Ausstellungsräume (A1, A2, A3) der Kunstakademie präsentiert. Die Prüfungen finden nur in der Vorlesungszeit statt, der traditionelle Prüfungstag ist der Dienstag. Die künstlerische Masterarbeit wird mit einer Note bewertet. Sind sich die Prüfenden in Bezug auf die Benotung nicht einig, wird die Note der Masterarbeit und/oder KSP aus dem arithmetischen Mittel der Einzelnoten gebildet.

Terminplan künstlerische Abschlussprüfungen im SoSe 2022

Für die Zulassung zur künstlerische Masterarbeit muss die/der Studierende fristgerecht einen von der Klassenleitung unterschriebenen Zulassungsantrag bei Kathrin Brammer einreichen (k.brammer[at]kunstakademie-muenster.de). Außerdem muss bis zu einer festgesetzten Frist ein Leistungsnachweis Atelierstudium für das Modul "Künstlerischer Werkprozess – Vertiefung"  im Studierendenservice abgeben werden.

Anmeldefristen für die künstlerische Masterarbeit:

  • 01.4. – 30.4. für Prüfungen, die im folgenden Wintersemester stattfinden sollen
    (spätestens am 30.9. muss der Leistungsschein Atelierstudium vorliegen, also vor Beginn des Wintersemesters)
  • 01.10. – 31.10. für Prüfungen, die im folgenden Sommersemester stattfinden sollen
    (spätestens am 31.3. muss der Leistungsschein Atelierstudium vorliegen, also vor Beginn des Sommersemesters)

Zulassungsantrag künstlerische Masterarbeit
Zulassungsanträge, die nach Ablauf der oben genannten Anmeldefristen eingereicht werden, können leider nicht berücksichtigt werden.

Die Prüfungsberechtigten aus dem Bereich Kunstwissenschaft sind:

  • Prof. Dr. Gerd Blum
  • Prof. Dr. Erich Franz
  • Prof. Dr. Nina Gerlach
  • Stefan Hölscher
  • Prof. Dr. Georg Imdahl
  • Prof. Dr. Gesa Rahel Krebber
  • Prof. Dr. Jessica Ullrich
  • Prof. Dr. Ferdinand Ullrich

Anerkennung der künstlerische Masterarbeit als Examensprüfung:
Falls Sie parallel in einen Master-Studiengang Kunst auf Lehramt und in den Studiengang Freie Kunst an der Kunstakademie Münster eingeschrieben sind, besteht die Möglichkeit, sich die künstlerische Masterarbeit als Examensprüfung  anerkennen zu lassen. Den Wunsch auf Anerkennung können Sie auf dem Zulassungsantrag ankreuzen.

Hinweis: Eine prüfungsrelevante Leistung gilt als mit „nicht ausreichend“ (5,0) bewertet, wenn die/der Studierende ohne triftige Gründe nicht zu dem festgesetzten Termin erscheint oder wenn sie/er nach ihrem Beginn ohne triftige Gründe von ihr zurücktritt. Dasselbe gilt, wenn die Masterarbeit nicht innerhalb der vorgegebenen Bearbeitungszeit erbracht wird. Die für den Rücktritt oder das Versäumnis nach Absatz 1 geltend gemachten Gründe müssen dem Prüfungsausschuss unverzüglich schriftlich angezeigt und glaubhaft gemacht werden. Bei Krankheit der Kandidatin/des Kandidaten kann die Vorlage eines ärztlichen Attests verlangt werden. Die Masterarbeit kann im Fall des Nichtbestehens einmal wiederholt werden.

Die Prüfungsordnung Master finden Sie unter: Ordnungen und Bekanntmachungen.

Die Masterarbeit kann in allen Master-Studiengängen entweder im Bereich W1: Kunstgeschichte - Vertiefung oder im Bereich W2: Theorie und Didaktik der Kunst - Vertiefung geschrieben werden.

Die Masterarbeit im kunstwissenschaftlichen Studium ist eine circa 40-seitige, selbstständig verfasste, schriftliche Bearbeitung eines kunstwissenschaftlichen Themas. Der/die Studierende schlägt ein Thema in Absprache mit dem/der betreuenden Professor/in in einer kunstwissenschaftlichen Disziplin selbst vor und stellt einen entsprechenden Antrag bei der Prüfungsverwaltung. Der Antrag auf Zulassung zur Masterarbeit kann nur einmal und nur innerhalb von zwei Wochen nach Beginn der Bearbeitungszeit ohne Angabe von Gründen zurückgenommen, bzw. das ausgegebene Thema zurückgegeben werden. Im Fall der Wiederholung ist die Rückgabe nur zulässig, wenn die/der Studierende bei der Anfertigung der ersten Masterarbeit von dieser Möglichkeit keinen Gebrauch gemacht hat. Eine wissenschaftliche Masterarbeit soll zeigen, dass die/der Studierende dazu in der Lage ist, ein Problem nach wissenschaftlichen Methoden selbständig zu bearbeiten und die Ergebnisse sachgerecht darzustellen.

Die Masterarbeit wird bewertet durch den/die betreuende/n Prüfer/in und einen/eine 2. Gutachter/in (hauptamtlich wissenschaftlich Lehrende/r). Das Bewertungsverfahren für die Masterarbeit darf vier Wochen für die Erstbegutachtung und 2 Wochen für die Zweitbegutachtung nicht überschreiten.

Mögliche Erstgutachter/innen:

  • Prof. Dr. Gerd Blum
  • Prof. Dr. Georg Imdahl
  • Prof. Dr. Gesa Rahel Krebber
  • Prof. Dr. Jessica Ullrich (Vertretungsprofessur Prof. Dr. Nina Gerlach).

Mögliche Zweitgutachter/innen:

  • alle hauptamtlich lehrenden Professor/innen (siehe oben)
  • nach Absprache: Honorarprofessoren Prof. Dr. Ferdinand Ullrich und Prof. Dr. Erich Franz
  • wissenschaftliche Mitarbeiter/innen: Stefan Hölscher, Antje Dalbkermeyer.

Die Auswahl der/des Zweitprüfenden erfolgt nach Absprache mit der/dem Erstprüfenden und wird von der Prüfungsverwaltung bestimmt. Auf dem Zulassungsantrag kann ein Vorschlag eingetragen werden.


Für die Zulassung zur Masterarbeit im kunstwissenschaftlichen Studium muss die/der Studierende einen von dem/der betreuenden Erstgutachter/in unterschriebenen Zulassungsantrag in der Prüfungsverwaltung einreichen (Kathrin Brammer/ Esther Nienhaus).
Der Zulassungsantrag kann zu jeder Zeit im Semester bei der Prüfungsverwaltung eingereicht werden.

Zulassungsvoraussetzungen in allen Masterstudiengängen sind:

  • Masterarbeit im Bereich W1: abgeschlossenes Modul „Kunstgeschichte – Vertiefung“
  • Masterarbeit im Bereich W2: abgeschlossenes Modul „Theorie und Didaktik der Kunst – Vertiefung“.

Die Masterarbeit im kunstwissenschaftlichen Studium wird studienbegleitend erstellt. Die Bearbeitungszeit für die Bachelorarbeit beträgt maximal 6 Monate und beginnt mit dem Tag der Zulassung. Spätestens am letzten Tag der Abgabefrist muss die/der Studierende die Masterarbeit bei der Prüfungsverwaltung (Kathrin Brammer/ Esther Nienhaus) einreichen. Dafür müssen zwei ausgedruckten Versionen sowie eine digitale Version (USB-Stick/CD-ROM) der Masterarbeit abgegeben werden. Die Masterarbeit muss eine unterschriebene Plagiatserklärung enthalten, sowohl in den ausgedruckten Versionen als auch in der digitalen Version.

Hinweis: Wird die Masterarbeit nicht fristgemäß vorgelegt, gilt sie als mit „nicht ausreichend“ (5,0) bewertet. Die Note für die Arbeit wird aus dem arithmetischen Mittel der Einzelbewertungen gebildet, sofern die Differenz nicht mehr als 2,0 beträgt. Beträgt die Differenz mehr als 2,0 oder lautet eine Bewertung „nicht ausreichend“, die andere aber „ausreichend“ oder besser, wird vom Prüfungsausschuss ein/e dritte Prüfer/in zur Bewertung der Masterarbeit bestimmt. In diesem Fall wird die Note der Arbeit aus dem arithmetischen Mittel der drei Noten gebildet. Die Arbeit kann jedoch nur dann als „ausreichend“ oder besser bewertet werden, wenn mindestens zwei Noten „ausreichend“ oder besser sind. Die Bachelorarbeit kann im Falle des Nichtbestehens einmal wiederholt werden. Dabei ist ein neues Thema zu stellen. Eine zweite Wiederholung ist ausgeschlossen.

Zulassungsantrag Masterarbeit im kunstwissenschaftlichen Studium

Vorlage Plagiatserklärung

Richtlinien zum Einsatz von Plagiatssoftware im Rahmen von Abschlussarbeiten

Weitere Informationen zum Thema Masterarbeit finden Sie in der Infomappe Masterarbeit.

Die Prüfungsordnung Master finden Sie unter: Ordnungen und Bekanntmachungen.

Kathrin Brammer

Bachelor-/ Masterarbeiten, künstlerische Abschlussprüfungen (Examen)

T. +49 (0)251 83 61206
k.brammer[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 206

Esther Nienhaus

Bachelor-/ Masterarbeiten

T. +49 (0)251 83 61207
nienhaus[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 206

Ihr Masterzeugnis und die weiteren Abschlussdokumente (Urkunde, Diploma Supplement, Transcript of Records) müssen Sie beim Prüfungsamt der WWU Münster mithilfe eines Formulars beantragen. Das Master-Zeugnis und die weiteren Abschlussdokumente erhalten Sie nach Ihrem Abschluss vom Prüfungsamt der WWU Münster.

Welche Kontaktperson dort für Sie zuständig ist, können Sie auf der Homepage der WWU Münster erfahren: Ansprechpartner (uni-muenster.de). Unter folgendem Link finden Sie das Antragsformular für die Erstellung der Abschlussdokumente.

Voraussetzung für die Erstellung der Abschlussdokumente ist, dass Sie alle erforderlichen Prüfungs- und Studienleistungen sowohl an der Kunstakademie Münster als auch an der WWU Münster erbracht haben. Sobald Sie Ihre Abschlussdokumente beantragt haben, wendet sich das Prüfungsamt der WWU Münster direkt an die Prüfungsverwaltung der Kunstakademie Münster, um Ihre Fachnote Kunst, die im Fach Kunst erbrachten Leistungspunkte sowie ggf. die Note Ihrer Masterarbeit zu erfahren.

Ihr Masterzeugnis und die weiteren Abschlussdokumente (Urkunde, Diploma Supplement, Transcript of Records) müssen Sie bei der Prüfungsverwaltung der Kunstakademie Münster (Kathrin Brammer/ Esther Nienhaus) mithilfe eines Formulars beantragen. Unter folgendem Link finden Sie das Antragsformular für die Erstellung der Abschlussdokumente.
Das Masterzeugnis und die weiteren Abschlussdokumente erhalten Sie nach Ihrem Abschluss von der Prüfungsverwaltung der Kunstakademie Münster.

Voraussetzung für die Erstellung der Abschlussdokumente ist, dass Sie alle erforderlichen Prüfungs- und Studienleistungen sowohl an der Kunstakademie Münster als auch im Bereich Bildungswissenschaften an der WWU Münster erbracht haben. Sobald Sie Ihre Abschlussdokumente beantragt haben, wendet sich die Prüfungsverwaltung der Kunstakademie Münster direkt an das Prüfungsamt der WWU Münster, um Ihre Fachnote für das Fach Bildungswissenschaften zu erfahren.

Kathrin Brammer

Bachelor-/ Masterarbeiten, künstlerische Abschlussprüfungen (Examen)

T. +49 (0)251 83 61206
k.brammer[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 206

Esther Nienhaus

Bachelor-/ Masterarbeiten

T. +49 (0)251 83 61207
nienhaus[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 206

Welcher Studienplan für Ihr Studium gültig ist, hängt davon ab, in welchem Semester Sie in Ihren Bachelor-Studiengang eingeschrieben worden sind, da es in den vergangenen Jahren Änderungen der Prüfungsordnung gab.
Den für Sie gültigen Studienplan sowie das entsprechende Modulhandbuch und die Prüfungsordnung finden Sie unter: Studiengänge - Ordnungen, Modulhandbücher, Studienpläne.

Wenn Sie innerhalb der Kunstakademie Münster Ihren Studiengang wechseln oder einen zweiten Studiengang hinzunehmen möchten, können sie in diesem Zusammenhang die Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen aus dem ersten Studiengang beantragen. Auch für Studien- und Prüfungsleistungen, die an anderen Hochschulen oder im Rahmen von Auslandsaufenthalten erbracht wurden, kann eine Anerkennung beantragt werden.

Fristen für den Wechsel/ die Hinzunahme eines Studiengangs:

  • Wechsel/ Hinzunahme mit Wirkung zum Sommersemester: Beantragung bis Ende Januar/ Anfang Februar
  • Wechsel/ Hinzunahme mit Wirkung zum Wintersemester: Beantragung bis Mitte Juli

Bitte reichen Sie den Antrag auf Wechsel/ Hinzunahme des Studienganges innerhalb der oben genannten Fristen im Studierendenservice ein.

Wechsel/ Hinzunahme des Studienganges

Zur Beantragung der Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen senden Sie bitte den entsprechenden Antrag (siehe unten) ausgefüllt an die Studienkoordinatorin Wiebke Lammert.

Antrag auf Anerkennung von Leistungen aus einem anderen Studiengang der Kunstakademie Münster
Antrag auf Anerkennung von Leistungen einer anderen Hochschule
Antrag auf Anerkennung von Leistungen aus Auslandsaufenthalten

Wiebke Lammert

Praxissemster, Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen, O-Bereichsprüfung, Modulabschluss-Prüfungen (MAP)

T. +49 (0)251 83 61204
w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 204

Ihre Ansprechpartnerin zum Thema Praxissemester an der Kunstakademie Münster ist Wiebke Lammert.
Allgemeinen Informationen zum Praxissemester finden Sie in der Infomappe Praxissemester.

Das Modul Praxissemester liegt organisatorisch und prüfungsrechtlich in der Verantwortung des Zentrums für Lehrerbildung (ZfL) der WWU.

Checklisten des ZfL für die kommenden Praxissemester

Corona-bezogene Informationen sowie Hinweise zu möglicherweise geänderten oder einzuhaltenden Fristen im Lehramtsstudium finden Sie auf der Seite Lehramtsstudium und Corona der WWU Münster.

Wiebke Lammert

Praxissemester, Studienkoordination, Fachstudienberatung

T. +49 (0)251 83 61204
w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 204

Die Kunstakademie Münster besitzt das Promotionsrecht. Eine Promotion (Dr. phil) kann in den hauptamtlich vertretenen wissenschaftlichen Fächern Kunstdidaktik, Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft erfolgen.

Anfragen bzgl. einer Promotion richten Sie bitte an die hauptamtlich Lehrenden der kunstbezogenen Wissenschaften.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Promotionsordnung der Kunstakademie Münster.

Wenn Sie innerhalb der Kunstakademie Münster Ihren Studiengang wechseln oder einen zweiten Studiengang hinzunehmen möchten, können sie in diesem Zusammenhang die Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen aus dem ersten Studiengang beantragen. Auch für Studien- und Prüfungsleistungen, die an anderen Hochschulen oder im Rahmen von Auslandsaufenthalten erbracht wurden, kann eine Anerkennung beantragt werden.

Fristen für den Wechsel/ die Hinzunahme eines Studiengangs:

  • Wechsel/ Hinzunahme mit Wirkung zum Sommersemester: Beantragung bis Ende Januar/ Anfang Februar
  • Wechsel/ Hinzunahme mit Wirkung zum Wintersemester: Beantragung bis Mitte Juli

Bitte reichen Sie den Antrag auf Wechsel/ Hinzunahme des Studienganges innerhalb der oben genannten Fristen im Studierendenservice ein.

Wechsel/ Hinzunahme des Studienganges

Zur Beantragung der Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen senden Sie bitte den entsprechenden Antrag (siehe unten) ausgefüllt an die Studienkoordinatorin Wiebke Lammert.

Antrag auf Anerkennung von Leistungen aus einem anderen Studiengang der Kunstakademie Münster
Antrag auf Anerkennung von Leistungen einer anderen Hochschule
Antrag auf Anerkennung von Leistungen aus Auslandsaufenthalten

Wiebke Lammert

Praxissemster, Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen, O-Bereichsprüfung, Modulabschluss-Prüfungen (MAP)

T. +49 (0)251 83 61204
w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 204

Studierende können einen Nachteilsausgleich für Studien- und Prüfungsleistungen beantragen, wenn ein Grund vorliegt, durch den die/der Studierende benachteiligt wird.

Gründe für einen Nachteilsausgleich können sein:

  • chronische Erkrankung
  • Behinderung
  • Schwangerschaft
  • Pflege eines Kindes im Alter von bis zu 10 Jahren
  • Pflege pflegebedürftiger naher Angehöriger im Sinne des Pflegezeitgesetzes.

Um einen Nachteilsausgleich zu beantragen, wenden Sie sich bitte an Wiebke Lammert.

Durch einen Nachteilsausgleich werden die formellen Studien- bzw. Prüfungsbedingungen individuell angepasst, um eine Benachteiligung/ Diskriminierung der/des betroffenen Studierenden zu vermeiden. Ein Nachteilsausgleich hat keine Erleichterung in Bezug auf die geprüften Inhalte zur Folge. Die Inanspruchnahme eines Nachteilsausgleichs wird nicht im Zeugnis vermerkt. Details zu möglichen Nachteilsausgleichen sind nachfolgend aufgeführt.

Wiebke Lammert

Praxissemester, Studienkoordination, Fachstudienberatung

T. +49 (0)251 83 61204
w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de
Sprechzeiten: Mo – Do, 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:00 Uhr
Leonardo-Campus 2
Raum 204

Nachteilsausgleiche für Organisation und Durchführung des Studiums
Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten sind auf flexible Studienstrukturen in besonderem Maße angewiesen, da sie ihre Arbeitskraft häufig nicht voll dem Studium widmen können, sondern zusätzliche Zeit und Energie für die Organisation des alltäglichen Lebens, für Therapie und Reha-Maßnahmen brauchen.

Manche Studierende müssen krankheitsbedingt immer wieder für längere oder kürzere Zeiten, oft auch unvorhergesehen, pausieren, wie beispielsweise Dialysepatienten, Menschen mit MS-Erkrankung oder Rheumaschüben. Krankenhaus- und Reha-Aufenthalte unterbrechen den Studienrhythmus.

Daneben können sich vielfältige Barrieren – physischer oder kommunikativer Art –  benachteiligend und studienzeitverlängernd auswirken.

Maßnahmen zum Nachteilsausgleich
Die folgende Übersicht benennt mögliche und bewährte Maßnahmen zum Nachteilsausgleich:

  • individueller Studienplan und Verlängerung von Abschlussfristen
  • Anpassung des Studienverlaufsplans
  • Zulassung zu Veranstaltungen unter Vorbehalt
  • bevorzugte Zulassung zu teilnahmebegrenzten Lehrveranstaltungen
  • Abweichung von Anwesenheitspflichten
  • Modifikationen im Zusammenhang mit Praktika
  • Modifikationen im Zusammenhang mit Exkursionen und Auslandsaufenthalten
  • Anschaffung notwendiger Ausstattungen

Es ist nicht möglich, verbindliche Vorgaben für Nachteilsausgleiche zu geben. Die Nachteilsausgleiche müssen immer individuell und situationsbezogen vereinbart werden. Der Einzelfall ist entscheidend. Die kompensierenden Maßnahmen müssen erforderlich und geeignet sein, den Nachteil auszugleichen. Vielfach geht es um die Verabredung mehrerer ineinandergreifender Maßnahmen.

 

FAQ Nachteilsausgleich Studium und Lehre:

Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten haben ein Recht darauf, chancengleich studieren zu können. Dazu müssen individuell und situationsbezogen Benachteiligungen im Studium ausgeglichen werden, die durch eine Behinderung bedingt sind. Nachteilsausgleiche sind keine „Vergünstigungen“.

Studierende mit Bewegungs- und Sinnesbeeinträchtigungen können genauso wie Studierende mit länger andauernden, chronisch-somatischen oder psychischen Erkrankungen, mit Teilleistungsstörungen wie Legasthenie, mit Autismus oder anderen längerfristigen Beeinträchtigungen einen Anspruch auf Nachteilsausgleich bei der Studienorganisation und in Prüfungssituationen haben.

Eingeschlossen sind jeweils auch chronische Krankheiten mit episodischem Verlauf, also beispielsweise Rheuma, Epilepsie, Multiple Sklerose oder Allergien.

Um einen Anspruch auf Nachteilsausgleich geltend machen zu können, müssen Studierende eine längerfristige Beeinträchtigung nachweisen, die die Kriterien einer Behinderung erfüllt. Der Schwerbehindertenausweis ist eine Möglichkeit des Nachweises, ein fachärztliches Attest eine andere.

Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten haben einen gesetzlich verankerten Anspruch auf Nachteilsausgleiche im Studium und bei Prüfungen. Jedoch besteht kein Anspruch auf einen bestimmten Nachteilsausgleich.

Studierende sollten sich bei speziellem Bedarf frühzeitig an die jeweiligen Dozenten und Dozentinnen wenden und mit ihnen angemessene Vorkehrungen verabreden.

Studierende können das Studium beeinträchtigungsbedingt häufig nicht oder nicht in jeder Studienphase im vorgegebenen oder erhofften Tempo absolvieren.

Ist das der Fall, sollten Studierende möglichst umgehend zusammen mit der Fachstudienberatung Wiebke Lammert im Rahmen des Vollzeitstudiums einen individuellen, auf die eigenen Belange abgestimmten Studienverlaufsplan erstellen („faktisches Teilzeitstudium“).

Beauftragte für Studierende mit Behinderung und/ oder chronischer Erkrankung:
Fairy von Lilienfeld
Raum 075, Altbauriege
Tel.: +49 251 8361 075
lilienfe@kunstakademie-muenster.de

Fachstudienberatung:
Wiebke Lammert
Raum 2.04
Tel: +49 251 8361204
w.lammert@kunstakademie-muenster.de

weitere Ansprechpartner/innen extern:
Sozialberatung Studierendenwerk Münster
Anschrift: Bismarckallee 5, 48151 Münster
Tel.: +49 251 - 8370
E-Mail: info@stw-muenster.de
Web: https://www.stw-muenster.de/sozialberatung/beratung/studierende-mit-behinderung/

Gründe für einen Nachteilsausgleich können sein:

  • Schwangerschaft
  • Pflege und Erziehung eines Kindes im Alter von bis zu 10 Jahren
  • Pflege pflegebedürftiger naher Angehöriger im Sinne des Pflegezeitgesetzes.

Um einen Nachteilsausgleich zu beantragen, wenden Sie sich bitte an Wiebke Lammert.

Sie haben die Möglichkeit, sich beglaubigte Kopien Ihrer an der Kunstakademie Münster erworbenen Zeugnisse/ Abschlussdokumente erstellen zu lassen. Sollten Sie Ihr Zeugnis verloren haben, können Sie die Erstellung einer Zweitschrift beantragen.

Hinweis: Sie können keine beglaubigten Kopien für Zeugnisse und Dokumente erhalten, die ursprünglich durch andere Hochschulen bzw. andere Institutionen ausgestellt wurden.

Für Beglaubigungen und Zweitschriften wenden Sie sich bitte an Tino Stöveken.

Tino Stöveken

Beglaubigung/ Zweitausfertigung von Zeugnissen/ Abschlussdokumenten der Kunstakademie Münster

T. +49 (0)251 83 61205
stoeveken[at]kunstakademie-muenster.de
Leonardo-Campus 2
Raum 205

Wenn Sie Ihr Studium an der Kunstakademie Münster im Wintersemester 2022/23 (Vorlesungszeit: 10. Oktober 2022 – 03. Februar 2023) fortsetzen möchten, müssen Sie sich fristgerecht rückmelden. Die Rückmeldung erfolgt, indem Sie bis zum 15. Juli 2022 den Semesterbeitrag in Höhe von 305,00 € überweisen. 

Alle Studierenden der Kunstakademie Münster haben am 18. Mai 2022 die Zahlungsaufforderung für die Rückmeldung zum Wintersemester 2022/23 per E-Mail an die ...@uni-muenster.de E-Mailadresse erhalten.

Nach Zahlungseingang des Semesterbeitrags werden Sie automatisch rückgemeldet, sobald die erforderliche Klassenzugehörigkeit durch Ihre Klassenleitung bestätigt wurde. Die Klassenleitungen werden dafür vom Studierendenservice direkt angeschrieben, Sie als Studierende/r müssen außer der Überweisung des Semesterbeitrags nichts Weiteres veranlassen.
 

Kontoverbindung Semesterbeitrag in Höhe von 305,00€ für das Wintersemester 2022/23 (bitte den angegebenen Verwendungszweck benutzen)

Empfänger: Landeskasse Düsseldorf
IBAN: DE55 3005 0000 0001 5631 13
Bank: HELABA
BIC: WELADEDDXXX
Verwendungszweck: 95000000843 MatrNr XXXX, Nachname, Vorname
 

Alle Studierenden der Kunstakademie Münster haben am 18. Mai 2022 die Zahlungsaufforderung für die Rückmeldung zum Wintersemester 2022/23 per E-Mail an die ...@uni-muenster.de E-Mailadresse erhalten.

Studienausweis und Studienbescheinigungen

Nach Zahlungseingang und Bestätigung Ihrer Klassenzugehörigkeit durch Ihre Klassenleitung wird Ihnen der Studienausweis per Post zugeschickt. Sie erhalten außerdem automatisch eine digitale Immatrikulationsbescheinigung per E-Mail an Ihre ...@uni-muenster.de E-Mailadresse.

Lehramt Rückmeldung an der WWU

Durch die Rückmeldung an der Kunstakademie Münster werden Sie automatisch von der Kunstakademie an der WWU rückgemeldet. Die E-Mail-Aufforderung der WWU können Sie ignorieren. Eine Beurlaubung an der WWU muss von Ihnen selbst beantragt werden.

Beurlaubung / Klassenwechsel / Wechsel/ Hinzunahme Studiengang

Frist für Beurlaubung / Klassenwechsel / Wechsel/Hinzunahme Studiengang:

  • für das Wintersemester 2022/23 bis zum 15. Juli 2022

Bitte reichen Sie das entsprechende Formular bis spätestens zum 15. Juli 2022 im Studierendenservice der Kunstakademie Münster ein:

Beim Semesterbeitrag  handelt sich um einen Pflichtbeitrag, der anteilig für das Semesterticket (NRW-/Regionalticket), für die Studierendenschaft (AStA-Beitrag) und das Studierendenwerk Münster (Mensa, Studentenwohnheime etc.) erhoben wird.

 

Im Wintersemester 2022/23 ist ein Beitrag in Höhe von 305,- Euro zu entrichten, der sich wie folgt zusammensetzt:

  • Studierendenwerk Münster: 99,34 Euro
  • Aufgaben der Studierendenschaft: 9,06 Euro
  • Semesterticket: 196,60 Euro

Semesterbeitrag Sommersemester 2022:

  • Studierendenwerk Münster: 99,34 Euro
  • Aufgaben der Studierendenschaft: 13,76 Euro
  • Semesterticket: 191,90 Euro

Rechtsgrundlagen:

Schwerbehinderte, die nach dem Schwerbehindertengesetz Anspruch auf Beförderung haben und im Besitz des Beiblattes zum Schwerbehindertenausweis mit der entsprechenden Wertmarke sind, können sich von der Beitragspflicht für das Semesterticket befreien lassen. Bitte melden Sie sich für eine Befreiung vor der Überweisung des Semesterbeitrags im Studierendenservice!

Promovendinen und Promovenden, die nachweisen, dass ihr Erstwohnsitz außerhalb von NRW liegt, können sich vom Beitrag für das Semesterticket befreien lassen.

Antrag auf Befreiung von der Beitragspflicht für das Semesterticket VGM/NRW

Die Kunstakademie Münster erhebt KEINE Studiengebühren!

Als Studierende der Kunstakademie Münster nutzen Sie seit dem Sommersemester 2020 das Semesterticket als Online-Ticket. Das Online-Ticket können Sie über die Seite von OTS NRW herunterladen. Das Online-Ticket ist jeweils für ein Semester gültig, nach der Rückmeldung können Sie bereits im September bzw. im März für ein kommendes Semester ein neues Ticket herunterladen.

Sie können sich das Online-Ticket beliebig oft herunterladen, auf Ihrem Smartphone abspeichern und/oder ausdrucken. Es darf nicht einlaminiert werden!

Wichtig ist, dass Sie Ihren Vor- und Nachnamen auf der Seite von OTS NRW genauso eintragen, wie er auf Ihrem Studierendenausweis erscheint. Sollten Sie Probleme beim Download haben, melden Sie sich beim Studierendenservice der Kunstakademie!

Das (NRW-)Semesterticket ist nur in bestimmten Verkehrsmitteln und auf bestimmten Strecken gültig.
Hier finden Sie eine Übersicht zum Geltungsbereich: NRW-Geltungsbereich

Das Gesamt-NRW-Semesterticket gilt in allen Verbundverkehrsmitteln der Verkehrsverbünde und Verkehrsgemeinschaften innerhalb des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen . Es können also alle Busse, Straßen-, Stadt- und U-Bahnen sowie die Züge des Schienenpersonennahverkehrs (RE, RB und S) in der zweiten Klasse genutzt werden.

Es gilt nicht in Fernverkehrszügen (IC/EC, ICE, Thalys, AutoZug, Nachtzug) und nicht in der ersten Klasse. Es ist auch nicht möglich einen IC/E-Aufpreis zu zahlen.

Das NRW-Semesterticket gilt in den Regionalzügen auf allen Bahnstrecken in NRW und darüber hinaus auf folgenden Strecken in Niedersachsen: Lügde-Hameln, Vlotho-Hameln, Ibbenbüren-Bünde, Lengerich-Osnabrück, Osnabrück-Halen, Westbarthausen-Osnabrück und Rheinland-Pfalz: Au-Niederschelden, Betzdorf-Struthütten. Das integrierte VGM- Semesterticket Münster gilt auch auf den Bahnstrecken Rheine-Lingen und Gronau-Enschede.

Busse, U-, S- und Straßenbahnen können in ganz NRW genutzt werden.

Auskünfte über Busse, U-, S- und Straßenbahnen erteilen die Verkehrsverbünde.

Seit dem 01. Oktober 2021 gelten folgende Regelungen für die Mitnahme von Personen, Kindern und Fahrrädern:

Werktags kann ab 19.00 Uhr sowie an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ganztags mit dem Semesterticket eine weitere erwachsene Person oder ein Fahrrad in den Stadtbussen in Münster, Bocholt, Rheine und Hamm kostenlos mitgenommen werden. Der Nachtzuschlag entfällt für die mitgenommene Person.

Außerdem kann werktags ab 19.00 Uhr sowie an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ganztags mit dem Semesterticket eine weitere erwachsene Person oder ein Fahrrad in den Zügen des Schienenpersonennahverkehrs (RE, RB und S) auf folgenden Streckenabschnitten kostenlos mitgenommen werden:

Münster - Rheda-Wiedenbrück
Münster - Gronau - Enschede
Münster - Coesfeld (Westf.)
Münster - Dortmund Hbf.
Münster - Osnabrück Hbf.
Münster - Rheine - Lingen (Ems)
Münster - Hamm - Schwerte (Ruhr)
Münster - Recklinghausen Hbf.

Dortmund Hbf. - Gronau - Enschede
Dortmund Hbf. - Hamm (Westf.)

Rheine - Osnabrück Hbf.

Hamm (Westf.) - Paderborn Hbf.
Hamm (Westf.) - Bielefeld

Coesfeld (Westf.) - Reken

Holzwickede - Soest

Schwerte (Ruhr) - Ergste
Schwerte (Ruhr) - Wickede (Ruhr)

Unna - Fröndenberg
Unna - Massen

Zusätzlich können bis zu drei Kinder im Alter von 6-14 Jahren kostenfrei in Bus und Bahn im Geltungsbereich des regionalen Semestertickets mitgenommen werden.

Übersicht des regionalen Geltungsbereichs für Bus und Bahn

Die Nutzung der Werkstätten der Kunstakademie Münster in den Altbauten Leonardo-Campus 14 und 16 ist grundsätzlich nur mit Arbeitsschuhen möglich.

Die Kunstakademie bietet ihren Studierenden während des Studiums einmalig eine Unterstützung bei der Beschaffung der Sicherheitsschuhe an. Weitere Informationen zur Beschaffung sowie die erforderlichen Vordrucke erhalten Sie beim Studierendenservice. In Notfällen kann – sofern verfügbar – auf vorhandene Leihschuhe zurückgegriffen werden.

Eingeschriebene Studierende der Kunstakademie Münster sind grundsätzlich durch die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen (UK NRW) gesetzlich unfallversichert. Dieser Versicherungsschutz besteht bei allen studienbezogenen Tätigkeiten, die im organisatorischen Verantwortungsbereich der Hochschule liegen, wie auch für unmittelbar studienbezogene Wege.

Weiterführende Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Unfallkasse NRW

Unfallanzeige 

/// Verbindliches Formblatt zur Unfallanzeige

Zur zeitnahen Aufnahme einer Unfallanzeige, wenden Sie sich bitte an:

Tino Stöveken

Dezernent: Akademische und studentische Angelegenheiten

T. +49 (0)251 83 61205
stoeveken[at]kunstakademie-muenster.de
Leonardo-Campus 2
Raum 205

1. Beantragung des Studiengangwechsels und einer Einstufungsbescheinigung an der Kunstakademie Münster

Antrag auf Wechsel des Studienganges innerhalb der Frist bei Wiebke Lammert w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de einreichen

Fristen für den Wechsel eines Studienganges:

  • für das Sommersemester bis Ende Januar/Anfang Februar
  • für das Wintersemester bis Mitte Juli

Anhand der bereits erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen stellt Wiebke Lammert eine Fachsemestereinstufung und Anerkennung aus.

Daraufhin werden Sie an der Kunstakademie Münster in den neuen Studiengang eingeschrieben und erhalten per E-Mail die neue Studienbescheinigung (1-Fach Bachelor Kunst Gym/Ges) und Übersicht über die Anerkennung und Fachsemestereinstufung.

Im nächsten Schritt müssen Sie eine Einschuftungsbescheinigung BiWI beantragen und sich damit im Studierendensekretariat der WWU umschreiben lassen.

2. Beantragung Einstufungsbescheinigung BiWi

Planen Sie für die Bearbeitungszeit an der WWU bitte mindestens eine Woche ein, bis Sie die Einstufungsbescheinigung erhalten!

Bei der Geschäftsstelle Bildungswissenschaften lassen Sie sich eine Einstufungsbescheinigung für BiWi im Kooperativen Studium für den 1-Fach Bachelor Kunst Gym/Ges (Großfach Kunst) ausstellen.

Hierfür bitte vorlegen:

  • Studienbescheinigung (1-Fach Bachelor Kunst Gym/Ges) der Kunstakademie Münster und
  • Leistungsübersicht BIWI aus bisherigem Studium

Hinweis: Ohne anrechenbare Leistungen erfolgt die Einstufung ins erste Fachsemester.

Ansprechpartnerinnen/Sprechzeiten:
https://www.uni-muenster.de/Bildungswissenschaften/organisation/geschaeftsstelle.html                                                                                             

Dr. Iris Janßen                                                                                            Vera Meier, M.A.
Tel.: 0251 83-21215                                                                                   Tel.: 0251 83-24234
janssen.iris[at]uni-muenster.de                                                                    beratung.bildwiss[at]wwu.de     

3. UMSCHREIBUNG IM STUDIERENDENSEKRETARIAT DER WWU

Persönliche Beantragung: Besuchszeiten: Mo – Fr: 10:00 – 12:30 Uhr und Mo – Do: 13:30 – 15:00 Uhr

Bitte reichen Sie folgende Dokument zur Einschreibung im Studierendensekretariat der WWU ein:

  • Einstufungsbescheinigung BIWI,
  • Studienbescheinigung (1-Fach Bachelor Kunst Gym/Ges) der Kunstakademie und
  • Personalausweis.

Die Umschreibung wird dann direkt durchgeführt.

Schriftliche Beantragung:

Die Umschreibung kann unter Angabe der WWU-Matrikelnummer postalisch oder auch in Form einer E-Mail an studierendenverwaltung@wwu.de von Ihrer Uni-E-Mail-Adresse aus beantragt werden. Einstufungs- und Studienbescheinigung müssen dem formlosen Antrag (mit der Bitte um Umschreibung in das Kooperative Studium für den 1-Fach Bachelor Kunst (Großfach Kunst)) beigefügt bzw. der E-Mail als pdf-oder jpeg-Dokument angehängt werden).

Zeitraum:

  • für das Sommersemester Anfang Februar bis Ende März
  • für das Wintersemester Anfang August bis Ende September

Hinweis: Um sich für ein Sommersemester umschreiben zu können, muss die Einstufung für BiWi wegen des Jahresturnus ins 2., 4. oder 6. Fachsemester ausgestellt sein.


Postanschrift des Studierendensekretariats: Studierendensekretariat der WWU, Schlossplatz 2, 48149 Münster

Besuchsanschrift des Studierendensekretariats: Schlossgarten 3 (Botanicum), 48149 Münster

https://www.uni-muenster.de/studium/studierendensekretariat.html                                    

1. Beantragung der Hinzunahme und einer Einstufungsbescheinigung an der Kunstakademie Münster

 Antrag auf Hinzunahme des Studienganges innerhalb der Frist bei Wiebke Lammert w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de einreichen

Fristen für die Hinzunahme eines Studienganges:

  • für das Sommersemester bis Ende Januar / Anfang Februar
  • für das Wintersemester bis Mitte Juli

Anhand der erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen stellt Wiebke Lammert eine Fachsemestereinstufung und Anerkennung aus.

Daraufhin werden Sie an der Kunstakademie Münster in den neuen Studiengang eingeschrieben und erhalten per E-Mail die neue Studienbescheinigung (1-Fach Bachelor Kunst Gym/Ges) und Übersicht über die Anerkennung und Fachsemestereinstufung.

In den nächsten Schritten müssen Sie eine Einschreibungsbescheinigung BiWI beantragen, sich online an der WWU bewerben und sich im Studierendensekretariat der WWU einsschreiben lassen.

2. Beantragung Einschreibungsbescheinigung Bildungswissenschaften (BiWi) an der WWU

Bei der Geschäftsstelle Bildungswissenschaften der WWU lassen Sie sich eine Einstufungsbescheinigung für BiWi im Kooperativen Studium für den 1-Fach Bachelor Kunst Gym/Ges (Großfach Kunst) ausstellen.

Hierfür bitte vorlegen:

  • Studienbescheinigung (1-Fach Bachelor Kunst Gym/Ges) der Kunstakademie Münster 

Ansprechpartnerinnen/Sprechzeiten:
https://www.uni-muenster.de/Bildungswissenschaften/organisation/geschaeftsstelle.html                                                                                             

Dr. Iris Janßen                                                                                            Vera Meier, M.A.
Tel.: 0251 83-21215                                                                                   Tel.: 0251 83-24234
janssen.iris[at]uni-muenster.de                                                                    beratung.bildwiss[at]wwu.de   

3. Einschreibung im Studierendensekretariat der WWU

Um sich an der WWU für das Fach Bildungswissenschaften mit Abschlussziel „Kunstakademie - Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen“ einzuschreiben, führen Sie bitte die Online-Immatrikulation für zulassungsfreie Studiengänge durch.


Auswahl Online-Immatrikulation:
Beantrage Studienfächer:
Abschluss: Kunstakademie - LA Gymnasien und Gesamtschulen
1. Studienfach: Bildungswissenschaften


Bitte beachten Sie, dass die Online-Immatrikulation erst 

  • ab Anfang August für das Wintersemester und
  • ab Anfang Februar für das Sommersemester 

für das Fach Bildungswissenschaften mit dem Abschluss „Kunstakademie – LA Gymnasien und Gesamtschulen“ freigeschaltet wird.
Nach dem Absenden des Online Antrags erhalten Sie automatisch den auszudruckenden Immatrikulationsantrag per E-Mail.

Folgende Unterlagen müssen zusammen mit dem unterschriebenen Immatrikulationsantrag an das Studierendensekretariat der WWU per Post geschickt werden:

  • Einschreibungsbescheinigung BIWI,
  • Studienbescheinigung (1-Fach Bachelor Kunst Gym/Ges) der Kunstakademie Münster,
  • Amtlich beglaubigte Kopie des Abiturzeugnisses und
  • Rückumschlag für die Rücksendung.                                                   

Zeitraum für die Einschreibung:

  • für das Sommersemester Anfang Februar bis Ende März
  • für das Wintersemester Anfang August bis Ende September

Postanschrift des Studierendensekretariats: Studierendensekretariat der WWU, Schlossplatz 2, 48149 Münster

Besuchsanschrift des Studierendensekretariats: Schlossgarten 3 (Botanicum), 48149 Münster

https://www.uni-muenster.de/studium/studierendensekretariat.html

 

Wenn Sie an der Kunstakademie Münster das Fach Kunst in einem Lehramtsstudiengang studieren, können Sie ab dem 3. Fachsemester den Studiengang Freie Kunst als 2. Studiengang parallel studieren. Die Anerkennung erfolgt immer rückwirkend ab dem 1. Fachsemester des Lehramtsstudienganges. 

1. Beantragung der Hinzunahme des Studienganges Freie Kunst an der Kunstakademie Münster

 Antrag auf Hinzunahme des Studienganges innerhalb der Frist bei Wiebke Lammert w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de einreichen

Fristen für die Hinzunahme des Studiengangs Freie Kunst:

  • für das Sommersemester bis Ende Januar / Anfang Februar
  • für das Wintersemester bis Mitte Juli

Die Anerkennung der bisher im Lehramt erbrachten Fachsemester erfolgt für den Studiengang Freie Kunst rückwirkend. Bisher erbrachte Studien- und Prüfungsleistungen können Sie für den Studiengang Freie Kunst anerkennen lassen.

Daraufhin werden Sie an der Kunstakademie Münster in den Studiengang Freie Kunst eingeschrieben und erhalten per E-Mail eine neue Studienbescheinigung.

2. Regelungen zur Anerkennung

Alle im Lehramtsstudiengang erbrachten Leistungs- und Teilnahmescheine sind anerkennungsfähig für den Studiengang Freie Kunst.

Besonderheiten im Studiengang Freie Kunst:

  • Im Studiengang Freie Kunst können nur große Leistunsscheine erbracht werden, daher werden kleine Leistungsscheine aus dem Lehramtsstudium als Teilnahmescheine anerkannt. 
  • Mindestens zwei Leistungsscheine müssen bei hauptamtlich Lehrenden erbracht werden.

1. Beantragung des Studiengangwechsels und einer Einstufungsbescheinigung an der Kunstakademie Münster

Antrag auf Wechsel des Studienganges  innerhalb der Frist bei Wiebke Lammert w.lammert[at]kunstakademie-muenster.de einreichen

Fristen für den Wechsel eines Studienganges:

  • für das Sommersemester bis Ende Januar / Anfang Februar
  • für das Wintersemester bis Mitte Juli

Anhand der erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen stellt Wiebke Lammert eine Fachsemestereinstufung und Anerkennung aus.

2. Neuer Zulassungbescheid der Kunstakademie Münster

Beantragen Sie frühzeitig einen Zulassungsbescheid für den neuen Studiengang per E-Mail studierendenserivice[at]kunstakademie-muenster.de im Studierendenservice der Kunstakademie Münster. Den Zulassungsbescheid müssen Sie fristgerecht an der WWU mit der Online-Bewerbung einreichen, da Sie einen Bonus von 0,8 Punkten auf Ihren NC erhalten.

3. Online-Bewerbung an der WWU Münster

Informieren Sie sich auf den Seiten der WWU Münster über die Bewerbungsfristen etc. für Ihren gewünschten Studiengang und bewerben sich dort fristgerecht.

4. Einschreibung an der WWU Münster und Kunstakademie Münster

Nach erfolgreicher Zulassung an der WWU Münster müssen Sie sich dort einschreiben lassen. Bitte schicken Sie die neue Studienbescheinigung der WWU per E-Mail studierendenservice@kunstakademie-muenster.de an den Studierendenservice der Kunstakademie Münster und beantragen die Umschreibung in den neuen Studiengang.